Once More

Sivaji Ganesan s Selvam
Vijay als Vijay
Simran als Kavitha
Saroja Devi als Shantha
Manivannan als Vijays Uncle
Anju Aravind als Anju

Der junge Vijay arbeitet in einer Firma, die seinem Vater gehört. Es könnte ihm nicht besser gehen: er ist jung, beliebt bei den Frauen und dazu auch noch vermögend. Als sein Vater auf dem Rückflug von Amerika nach Ooty zurück ist stürzt sein Flugzeug jedoch ab und er kommt ums Leben. Für Vijays Firma jedoch stehen einige wichtige Konferenzen und Änderungen an, an denen sein Vater eigentlich teilnehmen sollte. Somit kommt Vijay und dessen Onkel die Idee einen Vater-Ersatz zu finden - jemand der seinen Vater spielt. Und es funktioniert. Selvam, der nun seinen Vater spielt, hat jedoch seine eigene Vorgeschichte und sieht sich in Vijay wieder. Darum liegt es ihm am Herzen Vijay auf den richtigen Weg zu weißen. Er soll nicht mehr allen Frauen schöne Augen machen. Erst als Anju, Vijays Kollegin, sich seinetwegen das Leben nimmt ist er dabei zu verstehen. Bis jedoch Kavitha als Ersatz in das Büro kommt und Vijay sich tatsächlich verliebt.

Review

zu den Stars

Warum ich den Film gesehen hab ist klar, dass andere mich jedoch auch nett berührten ist das andere - das was ich euch nun berichte.

 

 

Vijay ist hier ja noch kleines 'Frischfleisch'. <3 Nicht, dass ich ihn hier nicht gut fand, ich brauchte nur in der Tat etwas um ihn so richtig zu akzeptieren und für voll zu nehmen. Man merkt schon ganz klar, dass der Film ein ältere ist.

 

 

Seine weibliche Kollegin, Simran, war… wow! Als sie auftauchte war ich wirklich beeindruckt und regelrecht gefläscht. Ich hab die anderen Frauen gesehen und war dann zuerst auf alles gefasst und hab nichts erwartet. Doch dann war ich beeindruckt. Und gut geschauspielert hat sie auch noch. :)

 

 

Sivaji Ganesan kenne ich nicht - was aber auch nicht wirklich schwer ist (zum einen ist er bereits seit 2001 tot und zum 2. hab ich ja auch noch nicht sooo viele alte Filme im Tamil-Bereich gesehen). Nichtsdestotzt fande ich ihn enorm gut. 

 

 

Andere wie Anju Aravind (Poove Unakkaga) und Saroja Devi (Aadhavan) waren in ihren (mehr oder weniger) kleineren Rollen wirklich gut und angenehm. Ich habe nichts auszusetzen. ;)

zum Inhalt

Ein gewöhnungsbedürftiger, aber auch guter und netter Film.

Dass ich den Film wegen seiner Stars gesehen hat sagt schon einiges aus. Auch, wenn es nur wegen EINEM war. :)
Dennoch fand ich, dass die Schauspieler sehr gut miteinander haminierten. Besonders die Hauptrollen: Vijay und Sivaji, Vijay und Simran, Sivaji und Saroja… :)

Mein erster Eindruck war: alt! :DD
Auch, wenn das auf der Hand liegt. Oder es jedenfalls könnte. Der Film ist von 1997 und irgendwie sieht man ihm das an. Wobei, wenn ich an Hollywood-Filme aus diesem Jahr denke, dann… sahen die nicht ganz genauso aus, teilweise sogar ganz gut.
Aber mit Hollywood sollte man sowohl Bollywood als auch Kollywood nicht vergleichen. Und das tue ich auch nicht.
Daher ja mein erster Gedanke. ;)

Ich hab natürlich viel auf einen gewissen, junge, Mann geachtet und ich hab viel verglichen. Ihn verglichen. Wie er im Film hier war und wie ich ihn in seinen neueren Filmen (Mersal, Bairaava…) kenne und erlebt habe.
Und da liegen (zwar keine riesigen, aber) durchaus Welten.
Einfach weil ich ihn auch hier ganz anders wahr genommen hab.

Zum Beispiel in seinem Handeln/Schauspiel.
Als er eine schlechte Nachricht bekam war seine erste Reaktion so… so...
Sie war eher zum Lachen. Und das tut mir fast leid. Aber... seht  sie euch lieber selber an. *augenzu*

Natürlich hab ich nicht nur auf ihn geachtet, sondern auch darauf wie der Inhalt an sich rüber gebracht wurde.
Und ich musste wirklich erstmal rein kommen. Ich fand das so schwer, wie die Story erzählt wurde Ich habe kaum jemanden für voll nehmen können. Es war so schwer. Vor allem wie Vijay versuchte der totale Aufreißer zu sein. *schreck*

Was mir noch auffiel:
Die Kampfszenen sind absolute lächerlich!
Was haben sich die Leute dabei gedacht die sich diese erdacht haben? Die haben einfach kein Händchen dafür erwiesen. Das war ja fast schon… (ja, ich wiederhole mich) lächerlich. :/

Doch dann kam die Wendung! <3
Und Vijay war verliebt! Und somit war ich es. In Vijay. Wenn dieser Mann verliebt ist dann ist jeder Film voller... hach, wie soll ich das sagen.
Auch, wenn ich zugeben muss, dass ich es verrückt fand wie er Simran zu beginn angesehen hat.
Aber er hat es einfach danach wieder wett gemacht in dem er einfach nur süß war.

Der Film handelt natürlich nicht ausschließlich von Vijay. Im Gegenteil. Es gibt sogar noch ein weiteres Paar um das es hier geht. Und zwar das welches von Sivaji und Saroja verköpert wird. Ich muss gestehen, dass ich zuerst nicht ganz hinterher kam, was es sich mit den schwarz-weiß Szenen auf sich hatte – ich dachte in der Tat es handelt sich um einen alten Film. *dumm* Als ich es jedoch durchschaute war ich jedoch irgendwie angetan. Ich fand das half dem Film zu seiner Wendung. :)

Zwar würde ich den Film schlussendlich nicht als genial bezeichnen, oder als ultra schlecht.
Ich denke mit der golden Mitte mache ich nichts falsch. Schließlich treffen bei mir wieder ganz viele Dinge aufeinander: Vijay, der verliebte Vijay, Story, Songs (die mich nicht super umhauten, zu denen ich aber ja noch komme!)…

Und daher gehe ich erstmal so raus, dass ich hier 3 Filmrollen zurück lasse.
Vielleicht ändert sich meine Meinung aber auch noch. Man weiß ja nie.

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein recht netter Soundtrack, der insgesamt eher mäßig ist, aber doch ein paar nette Lieder hat.

Chinna Chinna Kaadhal
Der Song klingt ganz nett. Ist jetzt kein Meisterwerk, aber irgendwie hat er sie was. Das ich mag den Sound und tatsächlich auch die Stimmen. Er macht gerade zu Spaß! :D



Maragale
Warum in Herr-Gottsnamen ist diesrr Song nicht im Film? Ich verstehe nicht warum gute Songs immer raus genommen werden. Klar, er ist jetzt nicht um Meilen besser als die anderen. Aber ich finde er gehört definitiv zu den Besseren. Allein, weil der Refrain echt schön ist.



Ooty Malai Beauty
Ein eher unangenehmer Song. Ich kann nicht viel mit ihm anfangen. Zwar ist der Rhythmus ganz nett, aber er haut mich einfach nicht vom Hocker. Keine Ahnung woran das so richtig liegt. *schulterzuck*



Oormila Oormila
Wow, ich finde wen Song klasse. Der erste von den drei bis her gehörten Songs der echt toll ist und der mir total zusagt. Ich mag den Rhythmus und ich mag den Refrain total. Der Song macht richtig Spaß. :)



Poove Poove Penpoove
Leider sagt der Song mit Sauce nicht zu. Obwohl ich gestehen muss, dass der Refrain ein bisschen was eingängiges At. Das war es aber auch schon. Der Song hat zu wenig reiz.