Besetzung

Abhishek Bachchan als Sameer 'Sam' Kapoor

John Abraham als Kunal Chopra

Priyanka Chopra als Neha Melwani

Bobby Deol als Abhimanyu 'Abhi' Singh

Kiron Kher als Rani Kapoor

Boman Irani als Murli 'M'

Inhalt

Sameer Kapoor und Kunal Chopra wollen in die selbe WG, eines Hochhauses ziehen. Das scheint nicht das Problem - das ist etwas verzwickter. Die Vermieterin Neha lässt keine Männer zu ihr ziehen. Sameer kommt somit auf die Idee, dass er und Kunal sich einfach als schwules Paar ausgeben um die Wohnung zu bekommen. Und der Schwindel klappt, sie bekommen die Wohnung. Was ihnen da allerdings noch niemand gesagt hat ist, dass die Person die vor ihnen steht nicht Neha ist. Neha ist eine junge Frau in Sameer und Kunals Alter und dazu noch wahnsinnig attraktiv. Somit liegt es auf der Hand, dass die beiden Männer bald schon ein Auge auf sie werfen. Ein jeder für sich versucht ihr Herz zu erobern. Nehas neuer Chef, der junge Abhimanyu Singh bekundet schließlich auch Interesse an der jungen Frau. Damit ist das Chaos vorprogramiert.

Review

zu den Stars

Eine seeehr gelungene Besetzung, die zur Unterhaltung und eben für das Auge dient.

 

 

Abhishek Bachchan ist einfach klasse im Film. Er spielt die Rolle eines schwulen wahnsinnig gut. Klar, es it eben gespielt und sie übertreiben, aber das macht den Spaß am Ganzen einfach aus. Er ist einfach klasse und dennoch sexy! verliebt

 

Dass ich Bobby Deol mag, wisst ihr aller spätestens seit Jhoom Barabar Jhoom (meinem absolutem Lieblingsfilm). Hier hat er die Haare ab und ich glaub er ist mit der einzige Mann dem ich mit langen Haaren etwas abgewinnen kann. Dennoch sah er hier auch gut aus und vor allem - was viel wichtiger ist! - er hat genial geschauspielert.

 

 

John Abraham ist eigentlich keiner meiner Lieblinge. Aber hier war er mir von Anfang an sympathisch, wahrscheinlich weil man die Harmonie zwischen ihm und Abhi (privat) gespürt hat. Er hat sehr gut gespielt, sehr überzeugend und glaubwürdig.

 

 

Ich sehe Priyanka Chopra nicht seeehr gerne. Aber wenn ich sie sehe akzeptiere ich sie und mag sie in ihrer Rolle, was ja durchaus für sie spricht. Auch hier hat sie mir gut gefallen, ihre Rolle war ja auch sehr 'beliebt'. smile

 

 

Boman Irani und Kiron Kher waren ebenfalls ein Highlight. Oder Highlights, wie man es sehen will, da es zwei Personen sind. Ich mag beide immer sehr, wenn sie in lustigen Rollen sind, das macht die zwei sympathisch.

zum Inhalt

Ein gelungener Film, der etwas für die gesamte Familie ist. Er macht Spaß, unterhält auf voller Länge und ist auch spannend. top

 

Dass mir die Besetzung gefällt, dass wisst ihr inzwischen. Und dass sie sehr zur Unterhaltung und zum Inhalt passt müsste ich eigentlich auch nicht erwähnen, aber ich tue es, denn das tut die Besetzung tatsächlich. Ich denke ohne sie wäre der Film nicht so, wie er es jetzt ist. Er ist einfach so gelungen und charismatisch gemacht, dass es einfach nur von diesen Stars zu listen war.

 

Der Inhalt an sich ist ja alles andere als Klischeehaft Bollywood. Im Gegenteil. Mehr westlich und fast verpönt in Ländern wie Indien.

Aber genau deswegen finde ich ihn so interessant.

Dass sie Karan Johar tatsächlich an das Thema getraut hat (ob mit privaten Eigengründen oder nicht, sei jetzt mal nebensächlich). Das Thema ist zwar alles andere als verboten, aber doch durchaus nicht immer gut gesehen. Vor allem in anderen Bereichen der Welt. Hier bei uns ist das ja inzwischen Gang und Gebe, oder eben in US-Serien.

Um so interessanter uns toller finde ich es halt, dass das Thema aufgegriffen wurde.

 

Es wird natürlich nicht richtig krass thematisiert, sondern nur angeschnitten und eben die Toleranz der Zuneigung von Gleichgeschlechtlichen aufgelegt.

Aber ich finde das reicht schon völlig. Vor allem weil es mit einer gewissen Liebe behandelt wird, die zwar amüsant ist, aber dennoch schlussendlich zum Nachdenken anregt.

 

Ich mag das gewisse Etwas, das der Film ausstrahlt. Nicht nur, die natürlichen Farben, auch die Thematik, die klassischen Szenen, die Fragen der Mutter, der Chef der durchaus schwul ist und den Männern seine Unterstützung vorlegen will und natürlich, dass Problem das entsteht, wenn plötzlich drei Männer nach einer Frau verrückt sind. Wobei Letzteres sicher gewiss beabsichtigt ist und eben das Konzept ausmacht. Aber halt auch vor allem das was der Titel sagen will. Das was Freundschaft ausmacht, oder eben ausmachen sollte.

 

Für jeden der den Film nicht gesehen hat: Sieh ihn dir an! Es lohnt sich wirklich. Der Film ist einfach genial.

Für jeden der den Film schon gesehen hat: Hab ich recht? :D

 

Mein Fazit: Super


zu den Songs

Ein ebenfalls gelungener Soundtrack, der mehr Höhen als Tiefen aufweist und daher immer wieder zum Anhören geeignet ist.

 

 

 

Desi Girl

Wirklich guter Song, der einfach gute Laune macht. Er ist witzig, interessant und dennoch voller Liebe und Hingabe. smile

 

 

Jaane Kyun

Für mich mit Abstand der Beste Song auf dem Soundtrack. Er macht nicht nur gute Laune, nein er lässt einen sogar aufstehen und mit tanzen und das immer und immer wieder. Er hat einfach das gewisse Etwas, das Songs für mich brauchen. anbet

 

 

Khabar Nahi

Der Song ist wunderschön, weil er einfach eine klasse Melodie hat. Zwar ist er definitiv nicht mein Liebling und eher einer der schwächeren Songs hier, aber dennoch bewegt er einen und berührt das Herz.

 

 

Kuch Kum

Ich sage nur Shaan. verliebt Wenn dieses Lied diesen Sänger nicht hätte würde es mir wahrscheinlich am wenigsten gefallen. Aber er hat ihn nun und deswegen ist der Song so wunderschön. Shaans Stimme ist wundervoll und einfach passend! :D

 

 

Maa Da Laadla

Ein geniales Lied, neben Jaane Kyun einer meiner Lieblinge und immer wieder anzuhören ohne, dass man Langeweile bekommt. Die Stimmen passen alle so gut zusammen und der Sound des Liedes macht einfach total Fun. musik3

 

 

 

Maa Da Laadla (Remix)

Der Speziell-Song ist wirklich gelungen. Macht genauso Spaß wie das Original, wenn nicht sogar noch etwas mehr. lach2

 

 

Shut Up & Dance

Den Song direkt am Anfang des Filmes zu haben ist einfach… göttlich und macht gleich Spaß noch mehr vom Film zu sehen. Sunidhi Chauhan hat ihre Stimme hier wundervoll eingesetzt, es klingt einfach genial.