Aakrosh

Ajay Devgan als Pratap Kumar
Akshaye Khanna als Sidhant Chaturvedi
Paresh Rawal als IPS Ajashatru Singh
Bipasha Basu als Geeta
Reema Sen als Jhamunia

2005: Im Städtchen Jhanjhar gehen merkwürdige Dinge vor sich. Seit den letzen sechs Monaten werden bereis 11 Menschen vermisst. Doch keiner soll etwas gesehen haben. Die CBI Agenten Pratap Kumar und Siddhant Chaturved versuchen der Sache auf den Grund zu gehen, doch ist das ein sehr schweres Unterfangen.

Review

zu den Stars

Gute Besetzung, die einem jedoch nicht wirklich hilft über den Film hinweg.

 

 

Ajay Devgan war mit am besten im Film, er war der einzige der so ein bisschen aus sich raus ging. Auch wenn er sicher noch mehr gekonnt hätte, ich hab es genossen ihm zuzusehen. smile

 

 

Ich empfand Akshaye Khannas Rolle sehr eintönig, sehr ruhig und nichts sagend. Das fand ich wirklich schade, aber ich glaube er hatte gar keine Wahl. tutmirleid

 

 

Bipasha Basu... mir fallen keine treffenden Worte ein. Sie war ebenfalls sehr unscheinbar und wirkte wie eine Schauspielpuppe die nur das getan hat was im Drehbuch stand, ohne jegliche Emotionen oder anderes. tutmirleid

 

 

Andere wie Paresh Rawal und Reema Sen wirkten fast aktiver als die Hauptbesetzung. Besonders erster hatte durchaus eine große Rolle und agierte wohl auch - mehr oder weniger - als Hauptperson. Begeistern konnten aber auch sie mich nicht wirklich. schulterzuck

zum Inhalt

Ein okayer, doch eher unnötig zeitvertreibender Film, der nicht unbedingt angesehen werden muss. tutmirleid

Ich kenne die meisten Stars im Film und finde, dass sie schon viiieel bessere Tage gesehen haben. Ich weiß nicht was sie zum Film getrieben hat. Was an der Geschichte hat sie gereizt?
Okay, ich sehe das Hauptthema, das ist sogar recht gut und auch ausbaufähig. Jedoch weiß ich nicht was es war, dass mir nicht gefiel. Die Synchronisation? Die fehlenden, ernstzunehmenden Gefühle? Oder doch die wenige Leidenschaft und das Zeigen ihres Könnens? Ich weiß es nicht.

Inhaltlich konnte der Film mich nicht mehr langweilen als er es tatsächlich getan hat. Und das liegt nichtmal am Thema, denn das wie gesagt hätte man ertragen, wenn mehr Power in der Erzählung, mehr Glauben in den Szenen gelegen hätte. Doch wer weiß, vielleicht ist der Film mit originalem Ton und Untertitel sogar zu ertragen und glaubwürdig. Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass die Synchronisation einen den Film vermiesen kann. Wenn plötzlich etwas total tragisches und eigentlich gefühlvolles passiert aber sie Synchronsprecher lustlos vor sich hin lesen und weder Emotionen noch Ausdruck in ihre Stimme packen, dann ist es so als würde man jemanden beim Sterben zu sehen, der eigentlich gerade von einem super tollem Erlebnis berichtet. tutmirleid

Ich versuche irgendwas zu finden, was ich gut fand. Doch ich finde nichts. Außer, dass ich den Film nicht in voller Länge gesehen hab. Das ist das erste Mal, dass ich es toll finde. Ich weiß nicht ob ich eine weitere halbe Stunde ertragen hätte ohne komplett zu verzweifeln.
Okay, so schlimm war es dann doch nicht! smilesmile
Denn ich bin nicht eingeschlafen oder musste den Film abschalten. Ich konnte ihn ansehen und dank den Songs sogar ertragen.

Ich möchte jetzt niemanden mit meiner Meinung vom Film ablenken, denn ich hab das Gefühl mit meiner Meinung relativ allein zu sein. Was ich so gelesen oder gesehen habe ist eher so, dass der Film ganz gut angekommen ist. Daher denke ich, dass jeder sich selber eine Meinung zum Film bilden soll. smile

Hin und wieder konnte der Film nette Szenen aufweisen. Ganz besonders den ein oder anderen guten Song hatte der Film, was mich ihn nun auch nicht die schlechteste Bewertung geben lässt. Eher die zweit schlechteste. mundzu

Also falls jemand Interesse am Film hat. Ihr könnt ihn gern ansehen. Dann möchte ich aber, dass ihr euch an mich erinnert und hier zurück kehrt um mir eure Meinung zu sagen. Ich will auch andere Meinungen hören, vielleicht schafft ihr es ja bei dem ein oder anderen Film mich dazu zu überreden ihn nochmal zu sehen und eine neue Meinung zu schreiben.

Bis dahin möchte ich nun das Review mit den Worten schließen, dass der Film nicht für jeden etwas ist, dass er meiner Meinung nach zu wenig Gefühl und Engagement aufweist. kuss

Mein Fazit: Ganz nett


zu den Songs

Ein ganz guter Soundtrack, der mir wesentlich besser gefällt als der Inhalt des Filmes. Nicht, dass alle Songs super sind, aber ich war doch überrascht, dass der Soundtrack den ein oder anderen gelungenen Song aufweist. zwinker

 

 

Isak Se Meetha Kuch Bhi
Ein schneller, rhythmischer Song. Er gefällt mir ganz gut, hat irgendwie was. Ich mein, ich würde ihn nicht ständig hören können, aber er ist ganz anhörlich! smilesmile

 

 

Man Ki Mat Pe Mat Chaliyo
Leider kann der Song nicht wirklich bei mir landen. Ich find ihn für einen wohl traurigen Song eher schnell und unklar. Ich weiß nicht ob ich sowas gut finde. schulterzuck

 

 

Ramkatha Ye Harlegi Sakal
Der Song ist ganz nett, begeistert mich nicht wirklich. Ich mag eigentlich wenn ab und zu nebenbei etwas gesagt wird, aber hier finde ich das eher anstrengend. Der Song ist nicht schlecht, aber sagt mir einfach nicht richtig zu. tutmirleid

 

 

Sauda Hai Dil Ka Ye
Wow. Der Song beginnt unerwartet schön und richtig gefühlvoll. Der Sound ist super ansprechend. Ich bin gerade voll gefläscht. Riiiichtig schön! verliebt

 

 

Sasural Munia Rato Ko Piya
Nochmal ein Song der wieder gut geworden ist. Ich mag den Sound sehr, auch wenn man mit ihm bestimmt noch mehr hätte aus dem Song raus holen können, besonders wenn Shreya Ghoshal singt bin ich hin und weg hier. smile