Stimmen

englisch/deutsch

Channing Tatum/Daniel Fehlow für Joaquin

Zoe Sadana/Pegah Ferydon für Maria

Diego Luna/Giovanni Zarrella für Manolo

Christina Applegate/Katrin Fröhlich für Mary Beth

Ice Cube/Ron Williams für den Kerzenmacher

Kate del Castillo/Carolina Vera Squella für La Muerte

Ron Perlman/Oliver Stritzel für Xibalba

Inhalt

5 Kinder fahren vor einem Museum vor. Mary Beth übernimmt die kleine Gruppe und geht mit den Kindern nicht direkt durch den Eingang, sondern durch eine Art Geheimdurchgang. Tief im Inneren des Museums erzählt sie dann von einer mexikanischen Legende. Zu dieser gehören zwei Geister. La Muerte, Herrin des Reich der Erinnerten und Xibalba, der Herr des Reiches der Vergessenen. Am Tag der Toten besuchen sie eine Stadt und Xibalba stellt eine Wette auf, sodass er auch einmal der Herr über das Reich der Erinnerten herrschen kann. Sie beobachteten kurz zuvor drei Kinder. Die zwei Freunde Manolo und Joaquin und ihre Freundin Maria. Beide Jungen sind in sie verliebt. Die Wette besteht darin, dass sich La Muerte und Xibalba jeder einen Jungen wählen, der Marias Herz erobert und derjenige von den beidem Jungen, der am Ende der Gewinner ist darf über das Reich der Erinnerten herrschen.

Review

zu den Figuren

 

Ich finde die Figuren sehr gelungen, sie wirken sehr durchdacht und eben sehr kreativ. Sie sind nicht wie man sie erwartet, sondern voller interessanter Einzelheiten. Ich finde auch toll, dass sie nicht ganz typisch wie Holzpuppen aussehen. Auch den Kerzenmacher find ich klasse, weil er so anders aussieht. smile

zum Inhalt

Ein toller Film, der viel von seinen Farben und seiner kreativen Ader lebt.

 

Im Gesamten finde ich den Film toll, aber er reist mich nicht wegen seiner Story vom Hocker. Die wirkt sehr einfach und simpel. Auch, wenn ich mit gefiebert hab und eine Dreiecksbeziehung ja immer spannend ist. smile

 

Aber die Farben und die Liebe die von den Machern in den Film gesteckt wurde berührt und beeindruckt mich. Ich finde der Film lebt sehr von seinen Farben und von den Details in den Szenen. Auch von den Charakteren, ganz klar, aber ich denke auch ohne Ton würde der Film das widerspiegeln, was er eben widerspiegeln will und man könnte sich komplett auf die kleinen, tollen Details konzentrieren. anbet

 

Dass es eine Art Gott gibt, der hier als Kerzenmacher dargestellt wird und das ganze im Überblick hat und auch dass die mexikanische Kultur sehr gut wegen/mit den Geistern dargestellt ist finde ich toll.

 

Der Film überzeugt mich nicht komplett. Ich kann gar nicht ganz genau sage warum, aber ich denke das was ich hier positiv aufgelistet hat erklärt sehr gut, dass es eben auch das positive des Filmes ist. silberblick

 

Jeder soll aber seine eigene Meinung zum Film bilden können und ich denke das geht nur (wie ungewöhnlich), wenn man den Film selber sieht.

Meine Meinung habe ich kurz gefasst, denn ich denke ich wüsste nicht was ich noch groß aufgreifen kann oder will, ohne ihn schlechter darzustellen, als er es ist.

 

Mein Fazit: Gut


zur Musik

Der Soundtrack ist sehr gelungen und einzigartig, finde ich. smile

Ich werde aber nicht alle Songs auflisten, sondern nur ein paar.

 

 

 

Can't Help Falling In Love with You

Leider erwartet man Elivs, und deswegen ist Diego Lunas Stimme sehr enttäuschend. Aber er gibt sein Bestes. Ich muss das Lied einfach an Ode für Elvis auflisten.

 

 

I Will Wait

Der Song ist sehr schön und gefühlvoll, meiner Meinung nach. Ganz besonders die Stimme von Joe Matthews' (ich gehe davon aus, dass es seine ist - oder die die ich mein) finde ich ergreifend, so jung und melodisch. top

 

 

 

The Apology Song

Ich finde den Song ganz besonders gelungen. Die Stimme von La Santa Cecilia ist genial. Wirklich ergreifend. Sehr schön. In der deutschen Version finde ich den Song nicht so toll.