Stimmen

englisch/deutsch

Amy Poehler/Nana Spier für Freude

Phyllis Smith/Philine Peters-Arnolds für Kummer

Bill Hader/Olaf Schubert für Angst

Lewis Black/Hans-Joachim Heist für Wut

Mindy Kaling/Tanya Kahana für Ekel

Kaitlyn Dias/Vivien Gilbert für Riley

Diane Lane/Bettina Zimmermann für die Mutter

Kyle MacLachlan/Kai Wiesinger für den Vater

Richard Kind/Michael Pan für Bing Bong

Besetzung

Die Gefühle Freude, Kummer, Angst, Wut und Ekel begleiten ein jeden. So auch Riley und ihre Familie. In ihrem Kopf vereint helfen sie dem jungen Mädchen immer glücklich zu bleiben und auch die schwereren Dinge im Leben zu überwältigen. Sogar in der schweren Situation in der die Familie nach San Fancisco zieht scheint vor allem sie immer guter Laune zu sein. Denn Freude (das Gefühl) versucht in allem immer etwas gutes zu sehe und Riley in jeder schlechten Situation aufzuheitern. Kummer wiederum wird von ihr immer nett darum gebeten ja nicht in die Nähe von Rileys Gedanken zu kommen, das würde ihr vor allem jetzt nicht gut tun.

Durch ein Unglück gelangen Kummer und Freude in das Langzeitgedächtnis. Von dort ist es aber fast unmöglich wieder zurück in ihre Basisstation zu kommen. Dort befinden sich Wut, Ekel und Angst die versuchen Riley so lange zu unterstützen - was alles andere als leicht ist. Im Langzeitgedächtnis geschieht eine ganze Menge und Freude gerät schließlich mit Kummer aneinander und will sich allein auf den Weg machen.

Review

zu den Figuren

Es wurde mal wieder ein geniales Meisterwerk geschaffen und allein die Animationen sprechen für sich. verliebt

 

 

Die Gefühle sind voll schön animiert. Auch, dass jeder irgendwie seine eigene Art hat finde ich klasse. Gefällt mir gut. Kummer gefällt mir ganz besonders, sie hat etwas besonderes. Und sie ist blau. top

 

 

Die Menschen wurden ebenfalls mit sehr viel Liebe gemacht. Ganz besonders die gaaanz kleine Riley gefällt mir unglaublich toll. Ich mag kleine Kinder. Aber selber den Papa finde ich unglaublich toll, sehr sympathisch.

zum Inhalt

Unglaublich genialer Film. Wunderschön und einfach toll.

 

Eine wirklich geniale Idee. Gefühlen Gesichter/Körper zu geben. Das klingt jetzt sowohl positiv als auch negativ. Ich finde es nämlich wirklich gut und interessant. Und natürlich auch einfach fantastisch und für Kinder genial. Andererseits, was kommt noch? Was bekommt noch Körper und Gestalt, was ist demnächst noch zum Sehen dargestellt? Ich hab das Gefühl, alles was nur geht wurde inzwischen mit einem Körper versehen.

 

Aber das macht den Film nicht schlecht. Nein, ganz und gar nicht.

Ich finde den Film nämlich unglaublich gelungen. Und auch mein Freund findet ihn klasse. Er hat sogar Tränen vergossen - und wenn ich das einmal sagen kann, dann ist ein Film wirklich gut. smile

 

Der Film ist interessant, humorvoll, atemberaubend schön gestaltet und hat auch noch eine echt schöne Geschichte und Massage.

Eigentlich möchte ich die Massage nicht verraten - daher tue ich es nicht - denn sie ist zu schön um es jetzt jemandem zu verderben oder zu versauen.

 

Der Film ist für jeden etwas, jeder sollte ihn sehen. Er ist für Groß und Klein. Er ist lustig wenn er lustig sein soll, er ist ernst wenn er ernst soll. daumenhoch

 

Ich werde jetzt nichts mehr sagen, außer: Seht den Film! Es lohnt sich! Es lohnt sich wirklich!

 

Mein Fazit: Top


zur Musik

 

 

Ein sehr schöner Soundtrack, der wahnsinnig gut gelungen ist. Ich werde mich aber nicht an alle dran machen, dafür sind es zu viele. Ich hab mir mal die, die ich am aller schönsten finde heraus gepickt und werde diese auflisten.

Und den Rest könnt ihr euch gern bei iTunes anhören, dafür stecke ich euch wieder den Link ins Bild.

 

 

Chasing the Pink Elephant

Das klingt sehr aufregend, spannend und einfach nur knuffig. Könnte ich mir tatsächlich häufiger anhören, obwohl ich ja nicht immer für nur Sounds zu haben bin. smile

 

Down in the Dumps

Sehr gefühlvoll, ich glaube das ich sogar weiß zu welcher Szene das ist - um so trauriger wirkt es. furchtbartraurig Es ist wirklich schön.

 

Imagination Land

Sehr fantastisch. Und das meine ich wirklich, ich hab beim Hören das Gefühl, dass ich wo anders bin, dass ich da sein darf wo ich will. Und das meine ich nicht mal amüsanter Weise, oder einfach so daher.