Besetzung

Abhishek Bachchan als Inder Bhalla
Rishi Kapoor als Bhajanglal Bhalla
Supriya Pathak als Parminder (Pammi)
Asin als Nimmi
Mohammed Zeeshan Ayyub als Cheema
Seema Bhargava als Mamiji
Sumeet Vyas als Ronny

Inhalt

Inder lebt im Ausland. Dies hat einen triftigen Grund. Er flüchtet vor den Problemen die auf ihn in Indien warten. Er hat nur schlechte Erinnerungen an die Zeit seiner Kindheit, ganz besonders die Beziehung seiner Eltern lässt ihn jeder Frau mitteilen, dass er nicht heiraten will. So ergeht es auch Nimmi die sich in ihn verliebt hat. Allerdings scheinen sie immer wieder zusammen zukommen, denn Inder muss nach Indien, weil die Bäckerei seines Vaters in Schulden steckt und bei Nimmi wird ihre Hochzeit von ihren Eltern arrangiert.

Review

zu den Stars

Eine sehr gute Besetzung, die alles gegeben hat und durchaus überzeugen konnte. smile

 

Für mich ist (ich sag es glaub jedes Mal) Abhishek Bachchan der Größte. Der könnte alles spielen und könnte mich damit begeistern. Ist halt schwer ihn professionell zu bewerten. Ich selber muss sagen, dass ich ihn klasse fand hier. So erwachsen! verliebt

 

Rishi Kapoor ist ja an sich schon ein genialer Schauspieler und gehört für mich zu einer der Bollywood-Legenden schlechthin. Ich fand ihn hier auch klasse, auch wenn ich finde, dass er noch viel mehr aus sich raus holen hätte können. schulterzuck

 

Neben diesen guten Stars hatte ich Angst, dass Asin etwas unter geht. Nicht, dass sie sich noch keinen Namen machen konnte. Aber ich gestehe, dass sie nicht wirklich klasse ist - oder ich die so finde. Sie ist halt da und so war es auch hier: sie war halt da! tutmirleid

 

 

Andere wie Supriya Pathak und Seema Bhargava waren eine recht nette Beteicherung für den Film. Ich muss gestehen, dass ich die Rolle von Supeiya Pathak wirklich gut gespielt fand. Ich fand sie sehr gut. smile

zum Inhalt

Ein eigentlich guter Film, der allerdings dank zu viel Witz etwas übertrieben wirkt. tutmirleid

Die Stars waren top, wenn nicht sogar over-top. Ich muss halt sagen, dass liegt sicher daran, dass ich die Stars alle mag, oder zu keinem sagen kann, dass ich den abgrundtief hasse. Das macht das Sehen eines Filmes direkt angenehmer. smilesmile
Habt ihr das eigentlich auch? Stars die ihr gar nicht leiden könnt? Vielleicht ja nicht hier, aber im Hollywood-Bereich? (würde mich echt mal interessieren).

Und um den Inhalt kurz zusammen zu fassen: ganz nett. Das ist jetzt allerdings nicht der Endpunktestand. Sondern nur die Meinung zum Inhalt. Warum ich das so finde und Dinge die ich doch gut fand und zum Endpunktestand zählen werde ich versuchen jetzt aufzuzählen. smile

Mir fehlte im Film ein bisschen der Sinn warum eine Verfolgungsjagd lustig sein soll. Was bitte kann daran lustig sein, wenn Typen von einem Geld wollen und dich dann komplett durch (gefühlt) halb Indien verfolgen? Ich seh darin weder was lustiges noch irgendwas, dass man ansatzweise für voll nehmen könnte.
Mal ehrlich, hier im Film gehts halt darum, dass einer der Stars seine Schulden nicht zurück gezahlt hat und dann kommt da der dem er sie zurück zahlen soll und verfolgt ihn, weil er das Geld haben will. Ich muss halt sagen, dass es einfach so im wahren Leben nicht läuft. Erstens würde niemand jemandem hinter her fahren und zweitens würden ganz andere Dinge folgen, wenn man nicht zahlt.

ABER... man soll den Film ja bestimmt nicht zu ernst nehmen. Und das hab ich in der Tat auch nicht. Daher fand ich ihn ja auch ganz nett. Denn er wurde sehr gut von anderen Dingen begleitet. Zum Beispiel (und das empfand ich als Hauptpunkt der Geschichte), dass Abhishek nicht heiraten wollte und der Grund warum er es nicht wollte. Vergangenheit wurde gezeigt, seine Kindheit und die Beziehung seiner Eltern wurde analysiert. Das fand ich irgendwie ansprechend, wenn auch die Dialoge sehr krass waren und ich auch verstehen konnte, warum der Papa ab und an etwas gekränkt war.
Wie schlimm, inzwischen kann ich manchmal die Eltern besser verstehen als die Kinder. Ich werde aaaaalt! wasserfall

Da gab es dann wieder etwas, dass ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Und zwar ging es um Abhisheks Mutter, die schließlich nach den Jahren an Alzheimer litt. Das verstand ich, auch den Grund warum. Aber es wurde so dargestellt, dass sie zum Ende hin wieder fast gesund ist. Und ich glaube jeder weiß, dass Alzheimer leider nicht komplett verschwindet. Beziehungsweise auch sehr schwer zu bekämpfen ist. tutmirleid

Doch hat der Film eben Abhishek. Das macht für mich sehr viel aus. Außerdem gibt es die ein oder anderen Lieder die ich ganz gut finde - jetzt nicht übertrieben gut, aber ganz okay halt. Auch ein paar Szenen waren wirklich gelungen, witzig und unterhaltsam. Besonders fand ich Asin besser als erwartet, sie wirkte sehr klasse in ihrer Rolle und auch war schön, dass die Liebesgeschichte zwar großen Wert hatte aber mal etwas anders aufgebaut war wie sonst immer. Und somit im Gesamten mehr als ein „ganz nett“ raus kommt. smile

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein ziemlich guter Soundtrack, der den ein oder anderen guten Song aufweisen kann. Ich mag ihn, aber bin kein mega Fan. zwinker

 

 

Baaton Ko Teri
Was mich berührt ist hier ganz klar die Melodie und der Sound. Wundervoll. Außerdem gibt Arijit Singh hier sein bestes, er klingt hier viel emotionaler und ernster - etwas dunkler - als sonst. Find ich klasse. Toller Song. daumenhoch

 

 

Chaar Shanivaar
Der Sound ist ziemlich cool und verspricht einem eine ganze Menge, mit dem dann der Text/die Stimmen nicht mit halten können. Irgendwie kommt es nicht richtig bei mir an. Ein Mika Singh hätte hier jetzt her gehört! tutmirleid

 

 

Mere Humsafar
Ein an sich schon super schöner Song, der hier nochmal klasse aufgegriffen wird. Schöne Melodien, schöner Sound. Wirklich gelungen. Hatmonisch, dramatisch und gelungen - dank Mithoon (er hat eine Hammer Stimme! top).

 

 

Nachan Farrate
Stimmiger Sound. Macht was her. Kanika Kapoor hat eine fesselnde Stimme, die sehr gut mit der von Meet Bros harmoniert. Finde ich klasse, mit dem Video wirkt es jedoch am Besten. :D

 

 

Tu Milade
Wenn Ankit Tiwar dieses „Ohhhoho“ singt und kurz davor den Refrain-Titel singt bin ich ergriffen. großeaugen Ansonsten ist der Song eher nicht ganz sooo mein Geschmack. Irgendwie fehlt dem Rest das gewisse Etwas! smilesmile

 

YOLO
Allein der Titel... Warum? oerx Der Song ist einfach... ich bin sprachlos. Er versucht cool zu sein und versagt in voller Länge. Ganz besonder wenn im Refrain englisch gesungen wird und dann auch noch „YOLO, You Only Live Once“, als ob niemanden klar wäre was „YOLO“ heißt! augenroll