Stimmen

englisch/deutsch (1980)

Rod Taylor/Claus Jurichs für Pongo

Cate Bauer/Liane Rudolph für Perdita

Betty Lou Gerson/Beate Hasenau für Cruella De Vil

Ben Wright/Eckart Dux für Roger Radcliffe

Lisa Davis/Gisela Fritsch für Anita Radcliffe

Frederick Worlock/Gerd Duwner für Horace Badun

J. Pat O'Malley/Jochen Schröder für Jasper Badun

Thurl Ravenscroft/Gerd Holtenau für Captain

David Frankham/Wilfried Herbst für Sergeant Tibbs

J. Pat O'Malley/Arnold Marquis für Colonel

Inhalt

Nachdem Pongo eine gute Kandidatin für sein Herrchen, Roger, gefunden hat und somit auch eine Partnerin für sich in der hübschen Dalamatinerdame Perdita gefunden hat ziehen sie aus ihrer kleine Wohnung aus. Bald schon sind sie glückliche Eltern von 15 jungen Dalmatiner-Babys. Doch Cruella De Vil reißt sich die kleinen süßen Welpen unter den Nageln, in dem sie ihre Langer Horace und Jasper zur Familie schickt um sie zu bestehlen. Pongo und Perdi sind zu tiefst verletzt über ihren Verlust, aber auch ihre Herrchen sind über das Schicksal der jungen Hundefamilie betrübt. Eins Abends schickt Pongo einen Hilferuf aus um alle aufmerksam zu machen und ihn und seine Hundefrau zu unterstützen um ihre Jungen wieder zu bekommen. Ein Abenteuer beginnt, auf welchen sie noch weitere Welpen von Cruella befreien wollen.

Review

zu den Figuren

Ich mag die Zeichnungen sehr. Ich werde jetzt keines der Zeichnungen besonders hervorheben, da der größte Teil aus Tieren besteht.

 

 

 

Mein Freund und mir ist beim letzten Schauen aufgefallen, dass die Nanny genauso aussieht wie die kleinen Feen bei Dornröschen. Seht ihr das auch so?

zum Inhalt

Ich bin ein kleiner Fan des Filmes. Ich finde ihn wirklich richtig süß. Diese ganzen kleinen Welpen zu sehen, die einfach soooo süß mit ihren Schwänzen wedeln. Einfach nur goldig. Und auch einfach ergreifend, aufregend und unterhaltsam. Alles in Allem.

 

Pongo und Perdi erweisen sich als unglaublich tolle Eltern. Also, klar, wenn mein Kind entführt werden würde, würde ich auch alles daran setzen es zu finden. Aber nur Hunde können sich in das Abenteuer rein stürzen und frei nach Schnauze eben mal selber los rennen um ihre Kinder zu retten. Unser einer würde sich wahrscheinlich in unglaubliche Gefahr begeben, so Entführer sind schließlich nicht ohne. Und eigentlich müssten sie bei Tieren weniger Bedenken haben ihnen einfach etwas anzutun - daher wurden sie ja entführt die kleinen, weil Cruella schließlich ihre Mäntel haben will. Wenn man so bedenkt, dass voll der gruselige und schreckliche Hintergrund hinter der Entführung steckt ist das alles so schön harmlos dargestellt.

Perfekt für Kinder halt - warum schaffen das die heutigen Kinderfilme nicht mehr? Da erschrecken sogar mich einige Szenen, die ab 6 oder manchmal ab 0 freigegeben sind.

 

Aber zurück zum Inhalt. Ich weiß aber gar nicht was ich noch sagen will, denn im Großen und Ganzen hab ich alles gesagt.

 

Ich mag den Film seeeehr und könnte ihn glatt direkt nochmal sehen. Denn er hat so eine Leichtigkeit, die mir bei heutigen Kinderfilmen fehlt. Etwas das einen befreit und einfach nur denken lässt 'Ahhhh, wiiiiie süüüß!' Naja, vielleicht nicht als Mann, aber egal... lach2

 

Mein Fazit: Super


zu den Songs

Es gibt drei Songs im Film, ist nicht viel, aber mehr als ich gedacht hab. Dachte der Cruella Song ist der einzige. Ich nenne die original Titel rein, aber ich denke es ist klar, wenn nicht, dann schreib ich dazu welcher es ist.

 

 

 

Cruella De Vil

Der beste Song des Filmes. Ich liebe dieses Lied. Er ist witzig und total gelungen. Er ist echt seeeehr gut. Ich kann kaum sagen, wie er mir gefällt. Richtig gut.

 

 

 

Dalmatian Plantation

Das letzte Lied, das Roger singt. Es ist allerdings nicht nach meinem Geschmack. Kein Song kommt an den Cruella-Song.

 

 

 

Kanine Krunchies Jingle

Der Werbung-Song. Ich finde ihn ultraaaaa süß. Ich find ihn richtig knuffig. Er ist neben dem Cruella-Song wirklich sehr gelungen. Interessant, süß und einfach toll.