Matthew McConaughey

Steckbrief

Name: Matthew David

Nachname: McConaughey

Geburtsdatum: 04. November 1969 (46)

Sternzeichen: Skorpion

Geschlecht: männlich

Beziehungsstatus: Verheiratet

Beschäftigung: Schauspieler

Haarfarbe: Blond

Augenfarbe: Grün-Grau


Biografie

McConaughey wuchs in Longview, Texas, auf. Sein Vater Jim arbeitete in der Ölindustrie und seine Mutter Katherine war Aushilfslehrerin. Er hat zwei ältere Brüder namens Michael und Patrick. An der University of Texas at Austin studierte er Jura, brach dieses Studium jedoch ab. Später studierte er an derselben Universität Film und machte 1993 seinen Abschluss.

 

McConaughey spielte zu Beginn seiner Karriere in Werbespots mit und hatte seine erste kleinere Rolle in dem Film Confusion – Sommer der Ausgeflippten. Nach mehreren kleineren Auftritten in Texas Chainsaw Massacre – Die Rückkehr, Kaffee, Milch und Zucker und Lone Star hatte McConaughey seinen großen Durchbruch als Rechtsanwalt Jake Brigance in dem Film Die Jury, der auf dem gleichnamigen Roman von John Grisham basiert.


 

McConaughey gewann 1997 einen MTV Movie Award für die beste schauspielerische Leistung in Die Jury. Er wurde außerdem bereits zwei Mal für den Blockbuster Entertainment Award nominiert. Der Erfolg mit Die Jury brachte ihm Engagements in Filmen wie Contact, Amistad, Die Newton Boys, EDtv und U-571. Der Versuch, sich auch für ernsthafte Rollen als A-List-Hauptdarsteller zu etablieren, scheiterte zunächst.

In der Folge war er seit dem Jahr 2000 vermehrt in Romantikkomödien zu sehen, unter anderem in Wedding Planner - Verliebt, verlobt, verplant und Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?. Im Jahr 2005 wurde er vom People Magazine zum Sexiest Man Alive gewählt.

Er blieb für mehrere Jahre auf den Charakter des aalglatten Schönlings festgelegt. Um diesem Typecasting zu entgehen, lehnte er zahlreiche Rollen in Romantischen Komödien ab und legte ab 2009 eine zweijährige Schaffenspause ein.


 

 

2011 übernahm McConaughey dann in Brad Furmans Der Mandant die Rolle des Anwalts Mick Haller, für die er viel Lob von Seiten der Kritiker erhielt. Danach folgten Rollen in William Friedkins brutalem Kriminalthriller Killer Joe, Lee Daniels' Thriller The Paperboy, Jeff Nichols' Drama Mud und Steven Soderberghs Stripper-Film Magic Mike.

Für seine Darstellung des mit HIV infizierten und dann an AIDS erkrankten Elektrikers Ron Woodroof in Vallées Dallas Buyers Club (2013) wurde Matthew McConaughey bei der Oscarverleihung 2014 in der Kategorie Bester Hauptdarsteller und bei den Golden Globe Awards 2014 in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Drama ausgezeichnet. Für diese Rolle hatte der Schauspieler innerhalb von vier Monaten ca. 23 kg an Körpergewicht abgenommen.

Ebenfalls im Jahr 2014 übernahm er eine Hauptrolle in der Fernsehserie True Detective.

 

Seit 2007 ist er mit dem brasilianischen Model Camila Alves liiert. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, zwei Söhne und eine Tochter. Das Paar war seit dem 25. Dezember 2011 verlobt, und es heiratete im Juni 2012.


Filmografie

 

 

  • 1992: Chicano Charot (Kurzfilm)
  • 1993: My Boyfriend's Back
  • 1993: Dazed and Confused
  • 1994: Angels in the Outfield
  • 1995: Boys on the Side
  • 1995: Texas Chainsaw Massacre: The Next Generation
  • 1995: Glory Daze
  • 1996: A Time to Kill
  • 1996: Lone Star
  • 1996: Larger Than Life
  • 1996: Scorpion Spring
  • 1997: Contact
  • 1997: Amistad
  • 1998: The Newton Boys
  • 1998: Making Sandwiches (Kurzfilm)
  • 1999: EDtv
  • 2000: U-571 
  • 2001: The Wedding Planner
  • 2001: Frailty
  • 2001: Thirteen Conversations About One Thing
  • 2002: Reign of Fire
  • 2003: How to Lose a Guy in 10 Days
  • 2003: Tiptoes
  • 2004: Paparazzi
  • 2005: Sahara
  • 2005: Two for the Money

 

  • 2006: Failure to Launch
  • 2006: We Are Marshall
  • 2008: Fool’s Gold
  • 2008: Tropic Thunder
  • 2008: Surfer, Dude
  • 2009: Ghost of Girlfriends Past
  • 2011: The Lincoln Lawyer
  • 2011: Killer Joe
  • 2011: Bernie
  • 2012: The Paperboy
  • 2012: Mud
  • 2012: Magic Mike
  • 2013: Dallas Buyers Club
  • 2013: The Wolf of Wall Street
  • 2014: Interstellar
  • 2015: The Sea of Trees
  • 2016: Free State of Jones

 

 

Stimme und Serienauftritte

  • 2000: Sex and the City (Staffel 3, Folge 13)
  • 2005: Magnificent Desolation: Walking on the Moon 3D (Stimme)
  • 2010–2012: Eastbound & Down (Fernsehserie)
  • 2014: True Detective (Fernsehserie)

Weiteres

 

 

Bei den Dreharbeiten zu Die Jury verliebte sich McConaughey 1996 in seine Filmpartnerin Sandra Bullock, welche die Jurastudentin Ellen Roark spielte. Die Beziehung hielt fünf Jahre.


Quelle