Besetzung

Abhishek Bachchan als Lallan Singh

Ajay Devgan als Michael Mukherjee

Kareena Kapoor als Mira

Esha Deol als Radhika

Vivek Oberoi als Arjun Balachandran

Rani Mukherjee als Shashi Biswas

Om Puri als Prosonjit Bannerjee

Inhalt

Die Geschichten dreier Männer verknüpfen sich auf einer Brücke. Ein jeder dieser drei Männer hatte vorher seine eigenen Probleme und seine eigenen Gründe um an diesem einem Tag, zur selben Zeit auf dieser Brücke zu sein.

Lallans Leben zum Beispiel war nie das eines guten Bürgers. Er wird gerade erst aus dem Gefängnis erlassen und sucht seine Freundin Sashi auf, als er wieder in das verstrickte Leben hinein gerät, welches ihn zuvor ins Gefängnis brachte. Mit dem Auftrag einen gewissen Michael zur Strecke zu bringen beginnt eine Hetzjagd die ihn schlussendlich auf besagter Brücke führt.

Sein Opfer Michael wiederum versucht eine politische Bewegung anzuzetteln und alle Menschen zu zeigen, dass auch sie fähig sind unter den korrupten Politikern etwas zu bewirken, um diese Machenschaften zu verhindern und im Sinne der Bürger zu handeln. Nebenbei kann auch er nicht von seinem Liebesleben davon laufen, denn er ist in Radhika verliebt und will mit ihr zusammen leben.

Der Letzte unter ihnen wird mehr oder weniger unsanft in das Geschehen mit einbezogen, als Lallan auf der Brücke hinter Michael her ist. Es geht um Arjun, der kurz vorher Mira das erste mal in einem Club begegnet ist. Er ist sofort angetan und versucht sie wieder zutreffen, obwohl seine Berufswahl ihn eigentlich eher wo anders hin treiben würde.

Aber nach dem Treffen auf der Brücke ändert sich das Leben aller drei Männer.

Review

zu den Stars

Ich bin hin und weg von den Stars, zwar musste ich eine Person nicht haben, aber ich will ja nicht so sein und werde dennoch zu jedem was sagen - zu jedem zu dem ich etwas zu sagen habe. Zu dem ein oder anderem mehr oder weniger.

 

Selbstverständlich gehört meine Nummer Eins nach oben. Abhishek Bachchan ist ein unglaublich guter Schauspieler und das zeigt er hier. Er ist unglaublich gut in dem was er macht. Immer wieder. Und hier zeigt er, dass er einen wirklich guten Bösewichten spielen kann. Er hat oft einen sehr düsteren Blick, was ich aber sehr heiß finde.

 

 

Ajay Devgan ist und bleibt unglaublich. Er ist verdammt heiß, charmant und unglaublich talentiert. Ab und an sehe ich ihn in den falschen Rollen/Filmen. Aber meist zeigt er auch da was er kann. Und hier passt alles. Seine Rolle verkörpert er göttlich gut.

 

 

Die süße Esha Deol erweist sich hier wieder als unglaublich süß. Ich mag sie sehr. Es gab eine Zeit, da gehörte sie zu meinen Lieblingen. Und auch hier zeigt sie was sie drauf hat.

 

Kareena Kapoor hat sooo viele Fassetten und ich liebe das an ihr. Denn sie weiß echt was sie will und zeigt das in jedem Charakter. Sie hat für jeden Charakter einen anderen Ausdruck, eine andere Haltung. So natürlich auch hier. Aber das ist es was sie aus macht, was sie zu einer der Besten Schauspielerinnen Indiens macht.

 

Weitere Rollen verkörpert von Vivek Oberoi, Rani Mukherjee und Om Puri haben ihre Schwachstellen und auch ihre guten Seiten. Vivek zum Beispiel zeig hier mal eine ultra positive und gute Figur. Om Puri ist wie man ihn kennt, einfach gut. Und zu Rani Mukhrjee sage ich besser nichts, da würden nur zu viel Beleidigungen bei raus kommen.

zum Inalt

Ein sehr gelungener, unterhaltsamer Film!

 

Der Film müsste eigentlich viel weiter auf meiner Top 10 Liste nach oben wandern, aber irgendwo musste ich Abstriche machen. Ich kann meine Meinung schließlich nicht stündlich ändern - auch, wenn mir ab und an danach ist.

Ich musste ihn jedoch in meiner Top 10 haben, denn er ist wirklich unglaublich gut.

 

Allein die Besetzung spricht für sich. Und anschließend meine Meinung zu ihnen. Ich kann natürlich (immer) nur von mir und meiner Sicht dem Film gegenüber sprechen, aber dieser Film ist einfach... zu endgeil, dass man ihn nicht gesehen hab muss.

 

Ich finde nur schon die Idee, dass sich drei unterschiedliche Geschichten auf einer Brücke treffen, sehr gut. Natürlich muss die Umsetzung dann auch stimmen und hier tut es das. Es ist immer schwer in einem Film mehrere Geschichten einfließen zu lassen, ohne dass irgendetwas missfällt oder aber eben unstimmig wird.

Aber alle der drei Teile der Männer einzeln sind gut umgesetzt und haben weder eine Überlänge, noch sind sie zu kurz gehalten. Im Gegenteil, es wirkt sehr stimmig und keiner wirkt vernachlässigt.

Auch wenn die Stars selber sagen, dass Ajay die Hauptperson ist, was am Ende auch igendwie so wirkt, empfinde ich nicht, dass die anderen zu kurz kommen. Jeder der drei hat eine gewisse Änderung die er durchmacht. Und ich finde das macht den Film aus.

 

Wenn ich mir die Männer so ansehe und ihre schauspielerischen Leistungen und Lebensläufe so ansehe dürften sie eigentlich gar nicht in einem Film harmonieren. Das war mir in der Zeit wie ich den Film sah nicht bewusst, aber jetzt. Und dennoch passen die drei Schauspieler unglaublich gut zusammen. Ich bin regelrecht gefläscht von ihrem Zusammenspiel.

 

Und zur Musik komme ich gleich. Aber ich muss hier nochmal sagen, dass der Film zwar ohne diese ausgekommen wäre, sie ihm aber eine gewisse Magie verleiht. Sie passt so gut zum Film und gehört einfach dazu, abgesehen davon, dass sie einfach nur der reinste Wahnsinn ist. Aber was will man anderes erwarten von einem A.R. Rahman? Dem Gott der Musik!

 

Den Film sollte jeder gesehen haben. Und hier meine ich es auch so. Ich denke der Film könnte gern auch ein Hollywood-Film sein. Denn das es ein Bollywood-Film ist zeigt sich nur dann, wenn die Musik kommt. Ansonsten würde er ganz gut als HW-Produktion durchgehen.

Also: Ansehen und selber überzeugen.

 

Mein Fazit: Top


zu den Songs

Einer der gelungensten Soundtracks die ich je gehört habe. Und natürlich (dann auch) einer meiner Lieblinge. Er hat einfach seine perfekten Stücke.

Baadal

Oh mein... Ich muss einfach so anfangen. Der Song ist unglaublich toll. Er fängt nur schon hammer gut an, er ist dicht hinter meinem Lieblingssong, wenn nicht auf dem selben Platz (also Platz 1), nur aus einem anderem Grund. Allein die Stimme von Adnan Sami ist er Wahnsinn, ich liebe seine Stimme. Das ist echt ein Song den ich Stundenlang/Tagelang in Dauerschleife hören könnte.

 

 

Dhakka Laga Bukka

Ahhhhh. Hammer Song. Ich komm nicht drüber hinweg. Diese 'Oh Yuva yuva...' ist einfach unglaublich toll. Dann der Text, der eher klingt als würde ein Kind ein paar Wörter aneinander setzen (was nicht gemein klingen soll). Einfach zuuu gut.

 

 

Dol Dol

Der Song ist wirklich sehr unterhaltsam. Er hat Power und versprüht diese auch. Aber für mich ist er eher einer der schwächeren auf dem Album, was nicht heißt, das er schlecht ist. Denn die Melodie ist seeehr gut.

 

Fanaa

Der Song unterhält einen und man will aufstehen und sich einfach passend bewegen, ob es am Anfang das syncron zur Musik Spirngen ist oder später einfach nur seinen Körper zum Sound zu bewegen. Ein klasse Song, der zum Tanzen einläd - nein, einen auffordert.

 

Kabhi Neem Neem

Ein sooooo tolles Lied. Es ist mein Lieblingslied vom Album. Obwohl es aus der Geschichte von Abhi+Rani stammt. Aber es gibt eine Stelle die einfach unglaublich toll ist und zwar wenn A. R. Rahman (wer sonst?) gegen 2.28 anfängt zu... wie soll man das nennen... zu rufen, schreien? Hört es euch einfach (nochmal) an und ihr versteht was ich meine.

 

 

Khuda Hafiz

Ein unglaublich schönes Lied. Es versüßt einen Tag. Es hat eine unglaublich tollen Sound und die Stimmen von Sunitha Sarathy und Lucky Ali machen es zu einem atemberaubend Meisterwerk. Ganz besonders Letzteren höre ich sehr gern.