Besetzung

Shahrukh Khan als Amarkant "Amar" Varma

Manisha Koirala als Meghna

Preity Zinta als Preeti Nair

Inhalt

Der Radioreporter Aman will zum 50. Unabhängigkeitsjahr die Leute im norden Indiens befragen, was diese dazu halten und wie sie sich fühlen. Auf seinem Weg trifft er immer wieder auf eine schöne Unbekannte. Er versucht Kontakt zu ihr aufzubauen, weil er schnell merkt, dass er sie nicht vergessen kann. Er schafft es und die zwei verbringen schließlich einige Tage miteinander, eh sich die schöne Meghna wieder verschwindet. Amar lässt zu, dass in der nächsten Zeit seine Verlobung mit Preeti arrangiert wird, obwohl sein Herz an Meghna hängt. Tage bevor die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag beginnen taucht Meghna wieder auf und Amar bietet ihr Unterschlupf an, was ihre beider Probleme jedoch nur verschlimmert.

Review

zu den Stars

Tolle Besetzung, sehr gute Schauspieler die ihre Rollen (trotz einer Debütantin) wahnsinnig glaubwürdig gespielt haben.

 

 

Dass Manisha Koirala sich den kompletten Film ungeschminckt gezeigt hat lässt mich immer wieder staunen. Sie ist einfach ultra hübsch im Film und immer wieder gut getroffen. Außerdem gefielen mir ihre schauspielerischen Leistungen hier sehr. Hier hat sie mir gezeigt, dass sie echt eine der Großen ist.

 

 

Shah Rukh Khan ist unglaublich im Film. So liebe ich ihn, so habe ich ihn kennen gelernt. Nicht, als jungen Schauspieler. Nei, sondern als guten Schauspieler der weiß was er zeigen will, weiß was er kann und sich nicht zum Affen machen muss um zu zeigen, dass er alle Fans anspricht.

 

 

Klar es ist Preity Zintas Debütfilm, aber das war mir, als ich den Film sah, gar nicht bewusst. Okay, das ist falsch ausgedrückt. Ich wusste, dass es ihr Debütfilm war, aber sie zeigte sich wie ich sie in ihren Anfangsfilmen allgemein wahr nahm. Sie war zurückhaltender als heute, aber dennoch sehr stark im Schauspiel.

zum Inhalt

Ich bin ganz ehrlich, ich hab den Film mehr oder weniger nur halbherzig gesehen. Ich weiß aber gar nicht mehr warum. Vielleicht weil ich mich zu der Zeit bereits weniger mit Shah Rukh beschäftigt habe. Oder weil der Film mir von vornherein eher weniger gefiel? Ich weiß es echt nicht mehr.

 

Und dennoch finde ich, dass das ein Film ist der echt mehr als sehenswert ist, er hat eine wirklich interessante Erzählsweise, eine wirklich packende Geschichte und einfach viel Gefühl.

 

Ich selber mochte die vielen dunklen Szenen eher weniger.

Mir hat Manisha einfach zu wenig Text, was ich nicht schlimm im Allgemeinem (und mit Hintergrund ihrer Rolle finde), sondern wollte ich einfach mehr zwischen ihr und Shah Rukh sehen - weil ich die zwei als ein sehr angenehmes, unterhaltsames, gut zusammenpassendes und Chemie mäßig harmonierendes Pärchen empfinde. Daher hatte ich mehr erwartet, aber es sollte nicht so sein.

 

Der Film hat ein sehr passendes Ende, es greift halt wirklich ein ernstes Thema an, dass da nicht einfach alles Friede-Freude-Eierkuchen verläuft ist hoffentlich jedem Bewusst. Und ich empfand ihn auch nicht als wahren Bollywood-Film. Im Gegenteil, er hat sich sehr ernst genommen und kam auch so herüber.

Vielleicht konnte ich mich jedoch einfach nicht so ganz auf die Stimmung des Filmes und den Verlauf einigen, denn auch diese ganze Verlobungssache mit Preity kam mir ab und an etwas herzlos und dazwischen geklatscht vor. Das gefiel mir nicht. Kann aber auch sein, dass ich diese Szenen einfach nur zu kurz in Erinnerung habe (ist schon ein ganz schönes Weilchen her seit dem ich den Film gesehen hab).

 

Wiederum andere Szenen wirkten auch mich seeehr lang. Vielleicht war das auch wieder nur eine komische Auffassung von mir, aber mir kommt es jetzt sogar noch sehr lange vor wie Shah Rukh versucht Manisha einen Kaffee (oder Tee?) am Bahnhof ausgeben zu können. Vielleicht sollte das auch so sein. Aber es wirkte einfach (unnötig) lang.

 

Ich könnte jetzt obwohl ich den Film als sehenswert sehe nicht sagen ob ich ihn empfehlen kann. Ist das für euch das gleiche? Ich sehe da Unterschiede (zwischen sehenswert und empfehlen).

Wer aus 'Kriegsthemen', Shah Rukh Khan (ich finde, dass er derjenige ist der den Film trägt ganz klar!) und auf wirklich unter die Haut gehende ernste Themen steht kann ihn sich getrost ansehen.

Wer aber eher auf eine Romanze hofft, die mit ein paar 'Action-Szenen' geschmückt ist, sollte die Finger davon lassen.

So meine Meinung!

 

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ich bin voll der Fan des Albums. Finde es richtig gut gelungen. Klar, es ist ein A. R. Rahman Produkt, aber dennoch...

 

 

Chaiyya Chaiyya

Ahhh, der erste Song den ich vom Film gehört habe. Ich liebe ihn. Er ist einfach genial und macht irgendwie richtig gute Laune. Ich will heute noch tanzen wenn ich den Song höre.

 

Dil Se Re

Ein ultra, ultra, ULTRA guter Song. Einfach A. R. Rahmans Stimme. ohnmacht Ich liebe seine Stimme, so voller Gefühl. Und dann sein 'Dil Se Reeeeee'! verliebt anbetIch könnt echt dahin schmelzen. Einfach zum Schreien schön und herzzerreisend wundervoll.

 

E Ajnabi Tu Bhi Kabhi

Leider empfinde ich es als das schwächste Lied auf dem Album. Aber auch nur, weil es für mich sehr düster und etwas fragwürdig klingt. Es klingt nach tiefer Trauer, was er vermutlich auch vermitteln soll, aber das trift mich immer zu sehr, sodass ich ihn mir ungern ganz anhöre. Auch wenn Udit Naryans Stimme einfach wieder zum Schwärmen ist.

 

 

Jiya Jale Jaan Jale

Der Song beginnt fast schon ruhig, aber bereits nach den ersten weiblichen Sounds wird er etwas schneller und rhythmischer. Er gefällt mir richtig gut, auch, wenn er nicht zu meinen Lieblingen auf dem Album gehört. Er ist klasse.

 

Satrangi Re

Für mich das einfach perfekte Lied. Ich finde es hat rhythmisch einfach etwas wahnsinnig ansprechendes. Nur wenn ich sitze bewegt sich entweder mein Oberkörper oder aber mein Kopf zur Musik, weil ich es soooo gelungen finde. Liegt zu bestimmt 99,9% an Sonu Nigams hammer guten Stimme. Einfach nur zum Niederknien. Und das 'Ishq Kar Zor Nahin' ist auch zu geil.