Besetzung

Sharman Joshi als Jai Singh Gujar

Meera Chopra als Shivangi

Vishal Karwal als Veer Singh

Sushmita Mukherjee als Kesar Maa

Surendra Pal als Shivangis Vater

Inhalt

Das frisch verheiratete Paar Shivangi und Veer Singh (beide aus reichem Hause) bekommen von Veer's entfernter Verwandtschaft eine alte Kette geschickt. Das durch sie ein Fluch auf Veer übertragen wird ahnen sie zuerst nicht. Um ihren Mann zu retten reist Shivangi zu ihrer Familie um diese um Hilfe zu bitten. Aber jeder der der schwarzen Magie mächtig ist scheint der Familie nicht helfen zu können. Bis auf einer. Jai Singh Gujar. Trotz der Vergangenheit zwischen ihm und ihr sucht Shivangi nach ihm. Jai tut sich schwer ihr zu helfen, denn er kann ihr nicht verzeihen - doch schafft sie es ihn zu überreden und so reist er mit ihr nach London.

Review

zu den Stars

Ich kannte fast keinen der Besetzung, ich kannte nur zwei Stars und diese hatten sonst eher Nebenrollen. Ich finde das zwar auch mal interessant, aber es kann ja auch in die Hose gehen.

Sharman Joshi kenne ich nur aus Nebenrollen (Rang De Basanti, Lajja) und oh verzeiht mir eek, er spielt ja auch in 3 Idiots mit. dumdidum Ich vergaß rotwerd! Ich will jetzt nicht sagen, dass er schlecht ist, aber ich finde seine Rollen immer sehr klein oder nichtssagend. Deswegen war ich auch so überrascht, dass er mich hier voll und ganz überzeugte. Er hat gut gespielt und für manche Szenen kann er ja nichts. Außerdem muss ich sagen stand ihm der Bart und der ernste Blick sehr gut. daumenhoch

Ich hab Meera Chopra in noch keinem Film gesehen, abgesehen davon, dass dies der zweite oder dritte Bollywood von ihr ist. Aber ihre Kolly- und Tollywood Karriere schien für mich auch nicht weiter interessant. Aber auch zu ihr kann ich nur sagen: Sie hat sehr gut gespielt, überzeugte mich voll und ganz und wirkte hin und wieder wie Priyanka Chopra, dann wie Sneha Ullal und auch mal wie Kajal Aggarwal. schulterzuck

Vishal Karwal und Sushmita Mukherjee hatten zwar kleine Rollen waren aber dennoch wichtig. Vishals Rolle war echt zu klein um ihn zu mögen, oder es nicht zu tun. Außerdem sah er die meiste Zeit recht komisch aus. Wobei man ja doch sagen muss, dass solch eine Rolle erst mal verkörpert werden muss. Schwer ein gutes Urteil zu fällen. tutmirleid Und Sushmita hat wieder eine Nebenrolle in der sie allerdings diesmal eher schwach war, muss ich gestehen.

zum Inhalt

Der Film ist ganz gut, nicht perfekt, aber doch ganz okay.

 

Ich versuche den Satz oben zu erklären. Aber fangen wir ganz vorne an.

Gestern (18.10.2016) wollte ich einen Horror Film sehen und bin bei Netflix auf die Suche gegangen. Eigentlich wollte ich einen ganz bestimmten sehen (Das Waisenhaus), aber ich hab den Film nicht direkt gefunden unter Horror-Filme. Also bin ich halt einfach durch gescrollt (nach rechts, wie man das so macht bei Neflix eben silberblick) und dann kam ich zu diesem Film hier. Ich dachte zuerst „Mhhh, sieht ja aus wie ein Bollywood-Film.“ Und die Bilder die ich da zu sehen bekam sahen halt gar nicht nach einem Horror-Film aus. Das Titelbild wiederum schon. Ich hab nicht gegoogelt, nein ich hab zuerst etwas weiter gescrollt, dann den anderen Film (den ich eigentlich sehen wollte) gefunden. Aber das Titelbild und der Gedanke, dass das doch ein Bollywood-Film sein muss, hat mich nicht los gelassen und so bin ich zurück auf den Film. Hab mir dann die drei Bilder immer wieder angesehen und hab es dann einfach angemacht. Und bei den ersten 'Sponsoren' wusste ich, dass es ein Bollywood-Film ist. Dann erst hab ich gegoogelt und hab Bestätigung bekommen.

Ich hab mir als tatsächlich einen Horror-Bollywood-Film angesehen. bigeyes

 

Ja, ich weiß, dass Bollywood so was auch macht. Ich weiß auch, dass Alone, ein recht neuer Film, ebenfalls ein Horror/Thriller ist und den ja wohl einige sehen werden oder gar schon gesehen haben. Auch ich hab in den Film schon rein gesehen, habe die ersten Minuten haben mich absolut abgetörnt und so hab ich ihn wieder ausgemacht.

Und Chandramukhi ist ja auch leicht mystisch angehaucht, aber er ist kein Horror, das weiß ich. Aber den liebe ich! verliebt

 

Zurück zu diesem Film und zu meiner Erklärung. zwinker

Es soll sich hier um einen Horror-Film handeln und ja, hier gibt es gruselige Szenen. Durchaus, also jeder mit einem schwachen Herzen sollte sich den Film nicht antun.

ABER... (ja, es muss ein Aber kommen!) ich fühlte mich hin und wieder etwas veräppelt.

 

So gab es eine kleine Szene die sehr an den Exorzismus von Emile Rose erinnerte. Und da kann man sich doch schon mal veräppelt fühlen. Nein? Und was, wenn die Aktion wirklich sehr daran erinnert und der Held es schafft den Teufel aus dem Mädchen zu holen, ohne dass diese verletzt wird und danach kerngesund ist? Und vor allem die Szene verdammt kurz war?

Okay, ihr müsst das nicht für veräppeln halten. Aber ich konnte diese Szene einfach nicht ernst nehmen. Ich empfand es als schlechtes abkupfern eines doch recht guten Filmes. tutmirleid

 

Aber das war noch nicht alles… in Bollywood Filmen kommen Songs vor. Das wissen wir ja alle. Und somit kamen auch hier Songs vor. Auch das ist eigentlich okay. Aber sie ließen einen vom dunklen in eine farbenfrohe Leinwand eintauchen. Beim ersten Lied war ich nicht erschrocken, da fand ich es okay. Es war sehr kurz und passte gut. Das zweite Lied passte zwar auch (es war die Vergangenheit), aber ich war etwas zu gefläscht vom Happy-Feeling. Dabei ist das Lied toll. Aber das letzte offizielle Video-Lied gab mir den Rest. Es war einfach zu kitschig, die Szenen waren so… neeee, das passt jetzt nicht. Auch, wenn es sehr harmlos doch irgendwie war. Aber es passte mir einfach nicht.

Aber naja, vielleicht seht ihr das ja gar nicht so eng. Ich jedenfalls fand es schon etwas komisch.

 

Ach, noch was. Nach und nach kam ich mir wirklich vor, als ob ich einen Bollywood-Film sehe. Denn plötzlich kam da mehr Liebe vor, als es einem Horror-Film gut tun sollte. Neben den Liedern, die halt eben einfach auf Bollywood-Style gemacht waren...

 

Gruseln kann man sich hier aber dennoch wirklich gut. Es gab sogar Szenen fand ich richtig gelungen. Manche wirkten doof und nicht sehr schauspielerisch ausgelebt. Aber irgendwie war es cool.

 

Vielleicht verstehen ja jetzt einige meine Zweifel.

Doch muss ich noch hinzufügen, dass der Film zur Mitte hin einen coolen Twist hat. Auch, wenn man es sich denken kann, ich hab es nicht kommen sehen.

 

Und ansonsten finde ich den Film wirklich gut, halt eben manchmal etwas verrückt und nicht Horror-Mäßig. Aber irgendwie doch ganz gelungen. Kein Meisterwerk, aber eben auch kein Fail. :D

(Phu, war das ein langes Review)

 

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Die Songs waren gar nicht mal so schlimm, im Gegenteil. Schlimm war nur, dass zu dem Film kein Farbenfroher-Szenen-wechsel-Song rein passte. doesen

 

 

Aafreen

Ich finde den Song richtig schön. Also mal so richtig, richtig toll. KK's und Anrara Mitras Stimmen passen gut zusammen. Die Betonung auf das Refrain Wort 'Aafreen' ist unglaublich toll getroffen. anbet Wahnsinnig schön!

Aaj Ro Len De

Der Song ist ganz süß… aber das Video! oerx Oh, man es strotzt ja nur so von Schmalz und Kitsch. Ja, das gehört zu Bollywood. Schon klar. Aber doch nicht zu einem Horror-Film. Also es gibt sicher schlimmeres, aber im Video gab es schon Szenen da musste ich echt lachen. Weil es lächerlich war. Was dem Song nicht schaden sollte, denn der ist wirklich gut und gefühlvoll. Irgendwie!

 

Gumnaam Hai Koi

Ebenfalls ein gelungener Song, der es irgendwie in sich hat. Der Sound ist schön… etwas beängstigend, aber dennoch voller Liebe und voller Kraft. Wahnsinnig gelungen und auch einnehmend. Ganz besonders die Stellen von Antara Mitra gefallen mir hier toll, sie setzt hier ihre Stimme wahnsinnig gut ein. daumenhoch

 

Tujhko Mein

SHAAN!!! Muss ich mehr sagen? Dieser Mann weiß was Liebe ist. Oder jedenfalls weiß er es in seine Stimme hineinzulegen. Denn dieser Mann kann vielleicht singen sag ich euch. verliebt Der Song (so nebenbei) hat auch seine guten Züge. Er trifft mich nicht ins Herz (das schafft dafür Shaans Stimme!), aber irgendwie ist der Song ganz süß.

 

 

Rootha Kyun

Ich finde das hier ist der beste Song auf dem Album. Mir gefällt der Song echt wahnsinnig. Die Stimmen passen gut, der Sound stimmt und ich mag die Höhen und Tiefen hier sehr. Mohit Chauhan betont den Song so schön. top