Besetzung

Shahid Kapoor als Jagjider Joginder

Alia Bhatt als Alia Arora

Pankaj Kapur als Bipin Arora

Sanjay Kapoor als Mr Fundwani

Niki Aneja Walia als Geetu Arora

Sanah Kapoor als Isha Arora

Vikas Verma als Robin Fundwani

Sushma Seth als Kamla Arora

Karan Johar als er selber

Inhalt

Bipin Arora bringt eines Tages das kleine Mädchen Alia mit nach Hause. Das findet seine Frau Geetu alles andere als toll. Seine Mutter Kamal Arora ist wohl am unzufriedensten was den Einzug des kleinen Mädchens betrifft. Doch Bipin lässt sich nicht beirren und sorgt sich um sie, wie um seine eigene Tochter. Seine andere Tochter Isha versteht sich sehr gut mit Alia. Das Mädchen leidet einer Schlaflosigkeit, wenn alle anderen am Abend zu Bett gehen ist das Mädchen wach und vertreibt sich mit allem möglichem die Zeit.

Jahre später, als die zwei, zu erwachsene Frauen herangewachsen sind steht die Familie in finanziellen Krisen, sodass die Hochzeit zwischen Isha und Robin Fundwani die Familie retten soll - Robins Familie scheint in Geld zu baden. Der Hochzeitsplaner Jagjinder Joginder (genannt JJ) begegnet der Familie Arora auf der Straße, bei einem Unfall, und verliebt sich beim Anblick der quirligen Alia Hals über Kopf in diese. Dass Bipins Mutter JJ organisiert hat und begeistert von ihm ist, lässt Bipin kalt - er will nicht, dass dieser möchtegern Schönling seiner Alia zu nahe kommt.

Review

zu den Stars

Eine sehr angenehme Besetzung, mit der man mitfiebern, lachen und einfach in was anderes eintauchen konnte.

 

Shahid Kapoor ist einfach unglaublich grandios. Er hat sich in seinen Schauspielerjahren durchaus gemacht, das muss man ihm lassen. Ich mochte ihn schon immer und inzwischen finde ich ihn sogar wahnsinnig attraktiv. Er war im Film durchaus sehr ansehnlich und hat seine Rolle genial gespielt. Ich fand ihn fantastisch. anbet

 

 

Ich habe bisher noch keinen Film mit Alia Bhatt gesehen, aber sie hat mir hier dennoch wahnsinnig gefallen. Von Anhieb an konnte sie mich begeistern. Das lag sicher an ihrer Art, der Rolle die sie verkörpert hat. Aber das zeigt ja nur, dass sie mich überzeugt hat, oder? smile

 

 

Pankaj Kapur, den ich bereits aus anderen Filmen kenne erwiest sich hier als wirklich sehenswert und klasse. Ich mag seine anderen Tollen, in denen ich ihn gesehen hab, eher weniger, aber hier ist er klasse.

 

 

Andere wie Sanah Kappor, Sanjay Kapoor und Vikas Verma waren wirklich originell und wirkten für den Film richtig passend. Ganz besonders die Rolle von Sanah Kapoor finde ich beeindruckend. daumenhoch

zum Inhalt

Ein amüsanter, romantischer und gelungener Film.

 

Ich hatte überhaupt keine Erwartungen an den Film. Ich hatte auch nie gedacht, dass er syncronisiert wird. Als er dann zum Kauf ausstand hab ich ihn mir einfach geholt, ohne mich weiter um den Inhalt zu kümmern. Mir hat gereicht, dass Shahid Kapoor mir macht. zwinker

 

Nachdem der Film begonnen hat, anders als ich erwartet hab, gefiel er mir bereits sehr gut und ich konnte mich direkt auf ihn einstellen.

Ich fand es sehr interessant einen Film um das Thema Schlaflosigkeit zu machen. Dass es Bollywood-Like natürlich auf romantische, etwas übertriebene Art gemacht wurde fand ich dementsprechend nicht verwunderlich oder eigenartig. Ich hab zwar nicht ganz sooo damit gerechnet, es eben so zu sehen, aber ich hab mich schnell damit abgefunden. Bei Bollywood oder allgemein bei den Filmen des indischen Kinos überrascht mich nichts mehr so leicht. smile

 

Der Film verlief nach einem gewissen Schema und dennoch muss ich gestehen, dass es eben ein paar gewisse Sachen gab, die mich durchaus positiv überraschten. Zum einem, und am aller wichtigsten, war es, dass eine der (nicht ganz, aber dann irgendwie doch) Hauptpersonen übergewichtig war und dieses Thema aufgegriffen wurde. Sehr liebevoll und dennoch bewusst über den Film hinweg mit sogar einem eigen gewidmetem Lied. Sozusagen jedenfalls. :D

 

Was ich jedoch erst jetzt beim reviewen erfahren habe ist, dass dieser Film ein Teil einer Familie enthält. Es ist nicht untypisch, dass in der Filmszene Familien vorhanden sind. Wenn Papa und Mama Stars sind, dann ist es wahrscheinlich, dass auch der Sohn, die Tochter oder die Cousine der Kinder auch Schauspieler wird. Das ist mir bewusst. Und auch kenne ich Familien die hin und wieder gemeinsam für einen Film vor der Kamera stehen. Wie oft sieht man Amitabh und Abhishek Bachchan zusammen vor der Kamera? Oder eben Abhishek und seine Mutter Jaya Bachchan? Und in K3G sind sie alle drei in einem Film zu sehen (auch wenn Abhisheks TOLLE Szene raus geschnitten wurde schmoll)

So ist es auch hier nicht zu verdenken, dass eben aus einer Familie gleich drei Leute im Film zum Hauptcast gehört. Aber ganz ehrlich, ich wusste das vorher nicht. Ich wusste nicht, dass Shahids Vater Schauspieler ist. Auch wusste ich nicht, dass sein Vater zweimal geheiratet hat. Ich hab mich noch nie so sehr mit ihm beschäftigt, wie mit anderen Stars. Sein Vater Pankaj Kapur, der hier der Vater von Alia ist, kenne ich ja schon. Das war sehr überraschend für mich, dass er eben Shahids Vater ist. Das hätte ich nie gedacht. Ich finde die haben gar nicht sooo viel Ähnlichkeit. Pankaj Kapurs Tochter und Shahids Halbschwester Sanah Kappor spielt ja auch mit, als Isha. Und Pankajs zweite Frau (Supriya Pathak) ist ebenfalls Schauspielerin und auch diese kenne ich (sie spielt hier aber nicht mit, wollte sie nur erwähnen).

 

Nichts desto trotz bin ich ja eigentlich dabei meine Meinung zum Film zu sagen. smile

 

Der Film hat mich irgendwie berührt, obwohl ich keine Erwartungen hatte. Inzwischen merke ich, dass es gut ist, wenn ich keine Erwartungen hab. lach2

 

Aber ehrlich der Film war wirklich toll, er war witzig, er war ergreifend, er war hin und wieder klischeehaft, aber dann auch wieder unerwartet modern und gut. Ich steh auf Bollywood und das wird sich erst mal nicht ändern, denn ganz besonders das mit der Musik (was alle anderen doof finden) ist das was mir die Filme echt schmackhaft machen. Ich finde so was total cool. Man taucht bei Filmen eh in eine andere Welt ein. Bei Bollywood nochmal weiter und dann mit Musik ist man auf einmal irgendwo im Nirgends wo man einfach schweben kann. :D

 

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein süßer Soundtrack, der zum Film passt. Es gibt ein paar Songs die mir sehr gefallen, aber keiner der so richtig in den Ohren bleibt und mich fesselt.

 

 

Eena Meena Deeka (Mikey McCleary Mix)

Ich liebe ja schon das Original, aber dass der Song dann auch hier im Film verwendet wird, zu kaufen ist und halt einfach auch als eines der Songs im Film gilt finde ich cool. Der Song ist klasse! Ein toller Klassiker! daumenhoch

 

 

Gulaabo

Ich finde den Sound des Liedes toootaal cool. Und dann die lang gezogenen Wörter. Die Stimme von Vishal Dadlani ist mega stark, richtig sexy irgendwie. Auch Anusha Mani's Stimme passt sehr gut. Einfach ein klasse Song. top

 

 

Nazdeekiyaan

Ein sehr ruhiger und irgendwie auch romantischer Song. Zwar ist er mir zu ruhig und zu einfach, aber mich berührt der Rhythmus im Song. Dieses stoppen der Sounds um etwas gefühlvolles zu bewirken geht voll unter die Haut.

 

Neend Na Mujhko Aaye (Mikey McCleary Mix)

Auch, dass es diesen Song (der ein alter TopSong ist - den ich nicht kannte mundzu), zum Kauf gibt und er als einer der Songs im Film gilt find ich spitze. Ich finde ihn fast besser als Eena Meena Deeka, einfach weil er einen coolen Sound hat. Er ist klasse! anbet

 

Shaam Shaandaar

Ganz klar einer der Besten Songs auf dem Album. Richtig stark. Vor allem ist der Sound und die Stimme von Amit Trivedi sehr ausschlaggebend für das Meistwerk und eben meine Meinung. lach2 Sowas müsste ich auf der Arbeit hören dürfen, das wäre klasse! smilesmile

 

Senti Wali Mental

Der Text ist mega klasse, der Song macht richtig gute Laune. Er dient aber gar nicht so richtig zum tanzen, finde ich. Ich finde eher, dass er einfach zum genieen dient und zum rein hören. Aber es ist dennoch kein Song, den ich mir öfters anhören würde. Versteht man, was ich damit sagen will? silberblick

 

 

Raitaa Phailgaya

Auch einer der eher schwachen Songs, auch wenn man sich ihn anhören kann. Je öfters man sich ihn anhört so gelungener wirkt er. Trotz, dass er nicht im Film vorkommt wird er doch mit mehrmaligem hören immer besser. smile