Besetzung

Aftab Shivdasani als Krishnakant Mathur (Kittu)
Urmila Matondkar als Malika
Dalip Tahil als Mr. Mathur
Smita Jaykar als Sharda Mathur
Govind Namdeo als Toluram
Antara Mali als Nisha

Inhalt

Kittu ist großer Fan der bekannten Schauspielerin Malika. Sein Vater jedoch weist ihm eines Tages die Schranken und macht ihm klar, dass seine Hingabe gegenüber Malika ihn nicht weiterbringt. Darauf hin verlässt Kittu das Haus und reist nach Mumbai um seinem Star wenigstens einmal zu begegnen. Er schafft es und kann sogar mit ihr reden. Schnell merkt er, dass es um den Star gar nicht so gut steht privat und versucht Malika zu helfen.

Review

zu den Stars

Eine tolle und gute Besetzung. Ich fand die gut und gelungen.

 

 

Urmila Matondkar ist einfach sooo toll. Die hat einfach was, was man mögen muss. Ihre Art zu Schauspielern find ich total genial. Es macht wie voll aus. Und auch hier war sie super, einfach toll.

 

 

Ich wusste gar nicht, dass Aftab Shivdasani die männliche Hauptrolle spielt. Ich dachte, dass Farden Khan diese Rolle spielt - keine Ahnung warum. smilesmile

 

 

Andere wie Antara Mali und Dalip Tahil waren sehr gut und ansprechend. Ich hab einige bekannte Gesichter gesehen und mich drüber gefreut. Ich mochte aber auch die Rolle von Antara Mali besonders. smile

zum Inhalt

Ein guter, gelungener, wenn auch etwas fragwürdiger und dich unterhaltsamer Film zum Genießen. smile

Besonders bei den Stars fällt mir noch einiges auf. Ich finde man erkennt Aftab Shivdasani kaum, der sieht ganz anders aus hier. Er macht fast einen netten und professionellen Eindruck - nicht wie in zum Beispiel Bin Bulaye Baraati, wo ich ihn echt grottig mundzu fand. Er ist hier gar süß. Vielleicht liegt das auch an seiner Rolle, die ehrlich ist und nicht voller Ironie und falschem Sinn steckt.
Zu Urmila muss ich nichts sagen. Ich liebe diese Frau, sie hat einfach was, was ich nicht in Worte fassen kann. Sie kann einfach so genial spielen und wirkt zwar oft etwas aufgesetzt, aber dann doch gleich wieder so als seie es gewollt. Schwer in Worte zu fassen. Sie ist einfach klasse.
Sagt ihr mir mal, was ihr von der Besetzung haltet. Würde mich echt interessieren.:D

Der Inhalt ist leider etwas weit her geholt, finde ich.
Es ist schwer zu glauben, dass ein Fan seinem Star wirklich trifft und sich diese zwei dann näher kommen können.
Natürlich ist dies ein Film und in Filmen ist immer alles möglich - mal davon ab, dass das ja wirklich auch nur alles fiktiv ist und eben aussteht, dass so etwas passieren könne. Niemand will mit dem Film sagen, dass so etwas passieren kann oder vorkommt.
Eher, will der Film sagen, dass man seinen Träumen nach gehen soll und auch mal Dinge ausprobieren sollte. Außerdem sollte man sich nicht alles gefallen lassen und Dinge riskieren.
Das find ich schon mal sehr positiv.

Im gesamten finde ich, dass der Film ganz viel zeigt. Freundschaft, Liebe und den dünnen Draht der Beziehungen schwer macht.
Besonders die Freundschaft zwischen Kittu und Nisha war sehr besonders. Wurde aber gegen Ende sehr dramatisch, womit ich in der Tar gerechnet hab. Daher bin ich gar nicht ganz so zufrieden, wie der Film endet. Aber das ist eine andere Sache. Denn neben der Freundschaft gibt es da noch die Liebe die erzählt werden muss. Ach, und sie Familie hat hier auch ganz großen Stellenwert, beziehungsweise kommt sehr groß weg. Es läuft nämlich nicht wirklich super in den Familien der Hauptdarsteller.

Dass ein Fan uns sein Lieblingsstar aufeinander treffen und sich dadurch eine Geschichte entwickelt ist schon verrückt genug. Dass dadurch aber auch noch heraus kommt wie es in deren Familien abläuft ist ja eigentlich nicht weg zudenken. Dass es dem Star aber dreckiger geht als den Fan, damit rechnet man eher nicht. Dass der Star sich nicht alles gefallen lässt ist eigentlich eher eine Reaktion die man erwartet, anstatt dass er alles tut was der Onkel sagt. Nicht, dass ich mir das nicht vorstellen kann. Aber... naja! schulterzuck

Dennoch ist an dem Film nichts auszusetzen, denn er wird schön erzählt und lässt einen nicht fragend zurück. Alles wirkt plausibel, bis auf, dass gefühlt nach jeden 10 Minuten ein Lied kommt. Dramatisch ist der Film auch, was ist toll finde, denn gegen Ende geschieht etwas, dass mich sehr berührt hat. Da musste ich sogar etwas (seeeehr) weinen! wasserfall

Ich kann demnach nur sagen, dass der Film mir wirklich gefällt und man sich ihn ohne bedenken ansehen kann. Es ist ein schöner Popcorn-Film, den man mal nebenbei sehen kann. Er ist gelungen und unterhält. Ist nicht aufgesetzt und nicht zu theatralisch. Natürlich dennoch klassischer Bollywood-Style, der aber eben genau zeigt aus welchem Jahr er stammt. Ich mag sowas ja.

Sagt mir doch gern auch mal wie ihr den Film gesehen habt. Und auch gern, ob ihr kn (wie ich) bei Zee.One gesehen habt oder ihn schon vorher auf anderen Weg gesehen habt. smile

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein ganz okayer Soundtrack, der sehr nett ist und auch gut zum Anhören ist. Gefällt mir gut, ist aber jetzt auch nicht Meisterklasse! smile (je öfter man sich die Lieder anhört, um so besser werdn sie!)

 


Aasman Kehta Hai Rab Se
Eigentlich ist der Song gar nicht so schön. Aber ich mag ihn doch irgendwie, dank Sonu Nigam. Der Mann singt den Song do ansprechend, dass man tatsächlich mit fühlt. Bin begeistert von seiner Stimme hier! smile

 

 

Hey Rama Krishan
Ein ziemlich süßer und unterhaltsamer Song, der im Film ganz nett wirkt, aber mir ansonsten nicht wirklich zu sagt, kommt nicht ganz an. tutmirleid

 

 

Main Mast
Der Song klingt ziemlich gut. Aber er kann mich jetzt auch nicht komplett überzeugen. Er hat etwas dramatisches, was ich nicht so ansprechend finde. schulterzuck

 

Main Tere Dil Ki Malika
Wow, eines der besseren Songs. Wenn nicht sogar der angenehmste und gelungenste. Der Sound klingt richtig gut. Ich mag auch Asha Bhosles Stimme, die hat einfach was angenehmes. Und auch Sonu Nigam konnte mich hier begeistern. daumenhoch Nur leider kam der Song nicht im Film vor.

 

Mast
Offensichtlich scheint dies die „Male Version“ des Songs ‚Main Mast‘ zu sein. Ich sagte ja schonmal, dass ich es mag, wenn ein Soundtrack den Titel des Filmes wenigstens in einem Song gut deutlich verarbeitet. Das tun sie hier in zwei. Eben in der von einem Mann und dann von einer Frau gesungenen Version. Klingt halt dennoch gleich. smilesmile

 

Na Govinda
Ich find den Song ziemlich gelungen. Er ist zu Beginn zwar nicht ganz sooo gut und ich dachte so „Ohhhkaaaay, was soll das!?“ Aber dann nimmt er etwas Fährt auf und ist ganz gelungen. Außerdem tanzt Urmila im Video - was will man mehr? :D

 

 

Pucho Na Yaar
Phuuu! Der Song sagt mir, trotz dass ihn Sonu Nigam singt, leider gar nicht zu. Er ist zu langsam und bringt kaum Stimmung. Klingt wirklich anstrengend und das Vodeo ist definitiv Zeit verzögert. oerx

 

 

Ruki Ruki
Der Song hat was ganz nettes und süßes an sich, das mir gefällt. Die Betonung auf die ersten zwei Wörter des Refrains „Ruki Ruki“ find ich irgendwie schön und ansprechend. Toller Song. smile

 

Suna Tha
Mich erinnert der Song ein klitzekleines bisschen von der ersten Melodue her an „Mastana Albela“ von Shararat. Ich weiß, dass dann Shararat geklaut hätte. Aber ich sage ja auch nur, dass ich Parallelen sehe und es keine kompletten identischen Stücke sind. Ich find den Song hier ganz nett, aber jetzt auch nicht toootal gut. zwinker