Besetzung

Anil Kapoor als Kartar Singh Bajwa
Arjun Kapoor als Karan und Charan Singh Bajwa
Ileana D'Cruz als Supreet 'Sweety' Gill
Athiya Shetty als Binkle Sandhu
Neha Sharma als Nafisa Qureshi
Rahul Dev als Akalpreet Sandhu
Karan Kundra als Manpreet Sandhu

Ratna Pathak als Jeeto Kaur Bajwa
Pavan Malhotra als Baldev Singh Bajwa

Inhalt

Karan und Charans Eltern verunglücken bei einem Autounfall. Ihr Onkel, Katar, bei dem sie ursprünglich aufwachsen sollten merkt schnell, dass er mit der Rolle als Erziehungsberechtigter nich gut klar kommt. Somit werden sie Kinder getrennt und kommen einmal zu Katars Bruder Baldev und seiner Schwester Jetto die sich liebevoll um die zei kümmern. Die eine Familie lebt in London und die andere im Punjab. Sie besuchen sich regelmäßig und verschweigen auch nicht, dass Karan und Charan Zwillinge sind. Kompliziert jedoch wird es, als ihre Ehen arrangiert werden, beide eigentlich vergeben sind und das Chaos damit immer noch nicht komplett ist.

Review

zu den Stars

Die Besetzung ist ziemlich gelungen. Ich geb auch zu, dass ich den Film nur wegen eines Stars gesehen hab.

 

Ileana D‘Cruz ist seit einiger Zeit (sehr kurzer Zeit, vielleicht ein Jahr) zu meinen Lieblingen geworden und ich sehe sie sehr gern. Ich muss sagen, dass ich es toll fand, dass sie hier ganz anders war als zum Beispiel in Barfi! oder in Main Tera Hero. verliebt Ich mag sie sooo sehr, sie war toll hier! anbet

 

 

Dieser Film hier ist der zweite Film den ich mit Arjun Kapoor sehe. Der erste war Ki & Ka, da fand ich ihn sehr schwer einzuschätzen und eher schwach. Hier fand ich ihn aber sehr gut, vor allem hat er beide Rollen gut gemeistert.

 

 

Anil Kapoor ist einfach einsame Spitze. Der Mann ist für mich nah an ‚einer Legende‘. Ich find ihn so talentiert und gut, auch wenn er hier in einer eher ‚sich fast selber aufs Korn nehm‘-Rolle war.

 

Es wirkt nun komisch, aber ich werde Athiya Shetty und Neha Sharma zusammen bewerten. Nicht unbedingt, weil ich sie gleich gut/schlecht fand, eher weil ich zu faul bin sie einzeln zu benennen. Sie waren beide ganz nett, mir gefiel Athiya Shetty etwas mehr, obwohl ich Neha Sharma schon kenne aber in Jayantabhai Ki Luv Story fand ich sie besser!

 

 

Andere wie Ratna Pathak und Pavan Malhotra waren ziemlich gut und hatten klasse Rollen, die ich sehr süß initiiert fand. Sie wirkten zwar hin und wieder theatralisch, aber dennoch irgendwie authentisch. smile

zum Inhalt

Ein interessanter, unterhaltsamer, gut besetzter und wirklich gelungener Film.

Ich hätte den Film vermutlich gar nicht gesehen, wenn ich nicht gesehen hätte, dass ein Star mit macht den ich mag und wenn ich nicht einfach mal wieder einen Film gucken wollte ohne mir vorher Gedanken über ihn gemacht zu haben. Dass Ileana D‘Cruz mit gemacht hat, hat für mich sooo viel ausgemacht - alles um es genau zu nehmen. Ich hätte dem Film sonst wirklich nicht gesehen.
Da sieht man mal, dass ich überhaupt nicht mit Vorurteilen bestickt bin oder keine Vorlieben habe! augenroll Hab ich und da steh ich zu!

Der zweite Film, im indischen Bereich, der um Zwillinge ging. Aber ich muss gestehen, dass mir die Umsetzung hier richtig gut gefiel. Sie war wirklich mal etwas anders. In Jeans hab ich ja gesagt, dass der Inhalt sich relativ ähnlich wie andere Filme aufbaut. Es gibt Zwillinge und es wird auch Tausch-Aktionen gestartet - zwar dort nicht in ganz normalen Regeln (aber seht Jeans einfach, dann wisst ihr was ich meine smilesmile).
Hier ist es ein bisschen anders. Hier werden die Zwillinge zwar auch getrennt, wissen aber Bescheid, dass sie Zwillinge sind und kommen in andere Konflikte. In welche die mehr nach Bollywood schreien. Richtig, es geht um Liebe.

Die Zwilling sind verliebt und haben ihre Partner, von denen ihre Eltern nichts wissen (der eine wohnt in Lobdon, der andere im Punjab - sehen sich aber viel). Classic Bollywood. Aber warum wissen die Eltern nicht Bescheid von den Beziehungen fragt man sich da - zu recht! Es werden dann Sachen genannt oder präsentiert, dass zum Beispiel die Religionen nicht die selbe sind und dass dem Vater missfällt, oder aber (so hier auf jeden Fall), dass ein blöder Zwischenfall die Freundin in eine blöde Situation bringt die die Mutter vom Freund dazu bringt sie nicht zu mögen. Auch Classic Bollywood.
Und dann kommt da noch hinzu, dass die Zwillinge verheiratet werden sollen, es nicht wollen und irgendwer helfen will, aber sich doof anstellt oder seine Pläne nach hinten los gehen.

Was ich wirklich gut fand war einfach, dass in den ersten Szenen nicht einmal von Tausch der Rollen sie Sprache ist. Das machte mit den Film sehr schmackhaft und hatte einfach dich irgendwie etwas fesselndes. Er ist dadurch einzigartig geblieben und zum Schluss wurde auch nochmal kurz aufgeklärt, warum das gut war - denn dort wurde es einmal gemacht für sehr kurz nur. 

Allerdings soll der Film witzig und amüsant sein. Das ist er auch. Hin und wieder. Leider jedoch kommt einfach nicht jeder Witz immer an. Es war manchmal einfach zu viel des Guten und konnte von mir nicht für voll oder eben für lustig empfunden den werden.
Auch bei Anil ist mir das stark aufgefallen. Er hatte eine Rolle die sehr stark als Witz-Macher abgetan wurde. Das war schade. Nicht, dass er das nicht super hätte gemeistert. Er war gut. Aber leider konnte man auch nicht immer sagen, dass es authentisch und wirklich ehrlich witzig initiiert war. tutmirleid Denn eigentlich kann Anil das ohne groß auf die Kacke zu hauen. Allein im Outro hat er mir das ganz klar bewiesen. Da kamen sogenannte Outtakes und da war auch eine Szene in der er gelacht hat. Dieses Lachen war einfach episch! lach2

Ich hab eine Sache noch nicht ganz begriffen. Angeblich lebt Sweety (Ileana) im Punjab. Aber warum ist sie zu Beginn des Filmes in London? Ich hab noch nicht ganz verstanden, ob sie Karan nur besucht gar oder sie da auch lebte. schulterzuck. Und trotz, dass mir das auffiel ist es für mich kein Kritik-Punkt. Denn wer weiß, vielleicht wurde es zu Beginn gesagt und ich ganzes nur überhört!? schulterzuck

Für mich gilt nur, dass ich noch ehrlich sagen kann, dass ich den Film sehr schön, unterhaltsam und toll fand. Und nur wenige Sachen mich gegen ihn bringen. Aber da ich auch sehe, dass sich dennoch kurz ganz gut nur vielen Punkten hab ich mich für die goldene Mitte entscheiden. kuss

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ganz guter Soundtrack, der ein bis zwei richtig gute Songs hat und die anderen ziemlich anhörest sind. zwinker

 

Dil Dhadke Louder Louder
Der Song gehört leider zu einen der Songs, die mir nicht so zusagen hier im Film. Ich finde er passt mir nicht ganz rein. Nicht unbedingt waren des Textes oder des Inhaltes, sondern einfach, weil ich weder Sound noch die Stimmung mag die er macht. tutmirleid

 

Haathon Mein Thhe Haath
Papon hat eine sau interessante Stimme, die wie ich fand sogar gut passte hier. Außerdem mochte ich, wenn die ersten Zeilen des Refrains gesungen werden. Das klingt winde voll und dramatisch. Leider mochte ich die zweite Hälfte des Liedes nicht so, keine Ahnung ob es an dem weiblichen Part lag oder an etwas anderem! schulterzuck

 

 

Hawa Hawa
Da ich den Song hier mit am längsten kenne ist er einer der Besten. Ich mag halt ganz besonders den Anfang des Refrains, dieses „Hawa Hawa“! verliebt Außerdem finde ich die Tanzschritte voll gut im Video. :D

 


Jatt Jaguar
Ich finde den Song hat nett. Er überzeugt mich jetzt nicht wirklich. Er hat etwas. Aber reizt mich jetzt nicht komplett. Er hat zwar etwas Energie, lässt mich aber nicht mal mitwippen- könnt ihr mir folgen? smile

 

Mubarakan
Der zweite Song der mir mit am Besten gefällt. Das hat zwei Gründe. Einmal mag ich es wenn der Name des Filmes auch ein Song ist oder mit in einem Song verarbeite wird. Abwechslung muss stimmig sein. Hier passt die Melodie und die etwas mehr powervollen Beats. top

 

 

The Goggle Song
Mhhh, auch nur ganz nett. Auch er hat etwas mehr Power und Energie. Aber er spricht nicht leider nicht an. Ich find ihn fast sogar etwas zu viel des Guten. tutmirleid