Stimmen

englisch/deutsch

Ryan Potter/Amadeus Strobl für Hiro Hamada

Scott Adsit/Bastian Pastewka für Baymax

T. J. Miller/Andreas Bourani für Fred

Jamie Chung/Nora Hütz für GoGo Tamago

Damon Wayans, Jr./Daniel Zillmann für Wasabi

Génesis Rodriguez/Maria Hönig für Honey Lemon

James Cromwell/Ronald Nitschke für Robert Callaghan

Daniel Henney/Daniel Fehlow für Tadashi Hamada

Maya Rudolph/Vera Teltz für Cass Hamada

Alan Tudyk/Peter Flechtner für Alistair Krei

Katie Lowes/Christina Ann Zalamea für Abigail Callaghan

Inhalt

Tadashi ist gerade mit einem Projekt fertig und zeigt es sofort seinem jüngerem Brüder Hiro. Er hat einen Gesundheitsgehilfen (Baymax) entwickelt, der aktiviert wird wenn man verletzt ist, um einem Hilfe leistend zur Seite zu stehen bis es einem wieder gut geht. Hiro ist so von der Arbeit seines Bruders und der Arbeit dessen Mitstudenten begeistert, dass er sich auch auf der technischen Universität bewirbt. Das Einstiegsprojekt um angenommen zu werden ist nach kurzen überlegen schnell gefunden. Professor Callaghan ist begeistert von Hiros Idee, aber nicht nur er. Der Chef, Alistair Krei, der Firma Krei Tech ist ebenfalls begeistert und will ihn für ein großes Projekt überreden, aber Hiro lehnt ab. Nur wenige Stunden später steht die Universität in Flammen und Tadashi läuft in das Gebäude um Professor Callaghan zu retten, der noch dort ist. Kurz darauf gibt es eine Explosion.

Nach dem Tod seines Bruders verkriecht sich Hiro in seinem Zimmer. Erst nachdem er Baymax aktiviert schafft er es wieder weiter zu machen. Tadashis Mitstudenten helfen ihm dabei sein altes Projekt (die Microbots die mit einem Transmitter gesteuert werden) zu retten, was er zuerst für zerstört glaubte, da es in der Universität geblieben ist.

Review

zu den Figuren

Ich finde ganz besonders die ganzen Figuren sehr beeindruckend. Es wirkt irgendwie sehr real, auch wenn ich weiß, dass es das ja eben nicht ist.

 

 

 

Ganz besonders gut getroffen finde ich Baymax. Er ist knuffig, man will sofort sein Freund sein. Und er ist einfach zu süß und lustig.

 

 

 

Der Rest ist eben die Menschheit und relativ gut animmiert.  Mehr wollte ich nicht sagen. So!

zum Inhalt

Allgemein wirkt der Film wie jeder andere. Aber das ist nicht was ihn so faszinierend macht. Es ist viel mehr der kleine Humor der in ihm steckt der vor allem mich begeistert hat. Ich hatte vor dem Schauen keine große Meinung zum Film und es war mir egal ob ich ihn sehe oder nicht. Hab ihn mit mehreren Personen gesehen - keine Sorge, nicht im Kino, da sind ja immer viele Leute. *als ob ich das nicht wüsste*

 

Es gab sehr süße Szenen, abgesehen von denen die im Trailer bereits gezeigt werden, wie sich Baymax mit Tessastreifen Löcher zu klebt - die er sich selber macht.

Es gibt noch eine Szene in der er und Hiro 'einschlagen', also sich eher mit den Fäusten 'einschlagen?' (wie nennt man das, wenn das die Jungen machen?). Hiro lässt die Hand dann zurück gehen, die Finger bewegen dabei als wolle er Feuer darstellen und macht dann einen typischen Ton dabei, den Jungens manchmal machen. Baymax macht das zwar nach, aber macht ein ganz anderes Geräusch dabei. Und allein das ist der Lacher schlechthin, über den ganzen Film hinweg (er macht es glaub noch einmal, oder zweimal). Es ist einfach zu cool.

 

Das war noch nicht alles gute und tolle an dem Film. Denn Hiro entwickelt Heldenkostüme für die anderen Freunde und damit entsteht dann ein weiterer (je nachdem wie man es sieht) Twist im Film - ich muss ja nicht alles in den Inhalt rein packen (ich will ja keine komplette Inhaltsangabe ala Wikipedia machen, sondern eben auch noch etas Spannung und Überraschung lassen [hab ich hiermit auch fast versaut]).

Ich gebe allerdings zu, dass mir DIESER Twist eher weniger zu gesagt hat. Irgendwie sind alle solcher Disney/Pixar und Co. Filme entweder Prinzessinnen Filme oder aber Zeichen-Helden Filme. Und das ist wahrscheinlich das Klischee das ich immer bei ihnen gesucht habe. So wie es das bei Bollywood-Filmen und Hollywood-Filmen ebenfalls gibt. Aber sch*** drauf, die Filme sind unterhaltsam. Filme sind immer unterhaltsam. Naja, mit Ausnahmen.

 

Ich bin voll abgeschweift.

Fazit: Ich finde den Film seeeehr gelungen, kann ihn nochmal sehen - muss aber nicht sofort sein. Man kann ihn sich sehr gut ansehen.

 

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ich mag die Lieder im Film. Würde aber keines, wenn ich es höre, zum Film zuordnen können. Außer eines und zu dem will ich was sagen. :D

 

Immortals musik

Der Song kommt, wenn die freunde ihre Kostüme ausprobieren und versuchen mit ihnen klar zu kommen. Bereits als der Sound und die Stimme des Frontmannes anfing zu singen wusste ich, dass der Song von Fall Out Boy ist. Ich liebe diese Band, dank meinem Freund. Und der Song ist haaaaammer geil.