like.to.like.NEWSletter | März 24

Groß-Version der Ausgabe 'März 24' Einblenden

und wieder ist ein Mont rum. Manchmal geht es schneller als man gucken kann. So erginng es mir tazsächlich mt dem Februar. Er ist auch der kürzeste Monat des Jahres... dass er nur 2-3 Tage weniger hat als die anderen und einem das auffällt ist so merkwürdig, besonders wenn es einen so überrascht, 'dass der Monat schon vorbei ist'!

Aber was ich euch berichten kann:
Ich hab einige Filme gesehen. Das schaff ich kurioser Weise immer. :D
Es sind insgesamt 6 Stück, darunter 2 Filme mit (und wegen) Florian David Fitz (<3), ein anderer deutscher Film (dessen Buchvorlage ich zu einen meiner Lieblinge zähle), einer der mir empfohlen wurde und den 2. Teil einer Reihe -die ich angefangen habe weil er mir vor 1 oder 2 Jahren ebenfalls auf Netflix empfohlen wurde.

 

Ich hab auserdem auf Netflix eine Serie angefangen, eine koreanische wohlbemerkt, dessen WebToon (also Comic-Vorlage) ich angefangen hab. Die Folgen der Serie sind allerdings immer 1,5 Stunden lang und daher hab ich die meisten Filme diesen Monat dazwischen gesehen, wenn ich mal etwas 'lese'-Pause brauchte.

 

Was mich selber sehr freut ist, dass ich ein Buch fertig gelesen hab, dass ich im Novembet 2022 angefangen hab. :DD Keine Ahnung warum ich es mir zu Aufgabe gemacht hab dieses irgendwie immer wieder zu verschieben. Ich fand es nie langweilig oder nervig. Ich kam einfach nicht dazu, anderes wurde wichtiger und interessanter... Aber jetzt hab ich es geschafft.

 

Und ich hab mir dann mal schnell zu zwei Stars etwas 'einfallen' lassen. Ich denke, wenn ich keine Stars-Spezielles mache, dann kommt es häufiger vor, dass ich eindach zu den Stars etwas sage von denen ich derzeit etwas sehe. Es ist nämlich auch nie irgendwie soooo viel interessantes in der Star-Welt, dass es bei mir ankommt und ich darüber berichten möchte. Ich möchte ja auch nicht nur von meinen Lieblingen berichten. :DD Das wird ja auf Dauer eher langweilig. ;)

 

In dem Sinne:

Habt einen schönen März, hoffen wir auf baldigen guten Frühlingsanfang und auf baldigen kommenden Review-Schub! *daumendrück*


Filme

Ich hatte recht bald nach Das perfekte Gehemnis Lust auf ein weiteren Florian David Fitz-Film, allerdings wird mir bei Netflix angezeigt, dass ich auch True Beauty ansehen kann -eine koreanische Serie, dessen Web-Toon ich angefangen hatte und den ich sehr mochte vom Inhakt her. Ich hab dann doch erst Eingeschlossene Gesellschaft angesehen. Ich war nicht unbeeindruckt, aber auch sicher nicht total gefesselt. Es war ein ganz solider Film, den man ansehen kann -eher dank Florian als dank irgendwem oder irgendwas anderem -aber man muss ihn auch nicht sehen. Verpassen tut man nichts...

 

Fazit: Ein ganz netter Film, der aber sicher für den ein oder anderen als Zeitvertreib eingestuft werden könnte. Ich selber fand ihn ganz nett.

 

Gut gegen Nordwind hab ich gesehen zwischen Intervall-Pausen von True Beauty, die ich einlegen musste weil die Serie 1.5 Stundige Folgen hat... Und ich bin froh, dass ich den Film, den ich seit er 2019 raus kam sehen wollte endlich gesehen hab. Ich hab es nicht bereut und viel wichtiger: ich wurde nicht enttäuscht. Gut gegen Nordwind ist die Verfilmung eines Buch. Der deutsche Autor Daniel Glattauer hat für mich mit diesem Buch eine absolut geniale Welt für mich geschaffen. Denn das Buch handelt einzug und allrin von E-Mails und ist absolut genial. Dass der Film entsprechend gut umgesetzt wurde hilft mir nur, mich in dem Film neu und gleich zu verfangen wie ich es damals mit dem Buxh getan hab. Oder wenigstens ein wenig so.

 

Fazit: Der Film hat mich so gut unterhalten, dass ich noch heute (Tage später) ein absolut wohliges Gefühl in mir habe - schön umgesetzt vom Buxh, was mir sehr viel bedeutet.

 

Wieder bei einer True Beauty-Pause angekommen hab ich mich dazu entschieden den Film Willkommen bei den Hartmanns zu sehen. Ich war schwer begeistert. So ciele überraschende Szenen, so ein schöner Anfang -so schlicht und einfach und so unabhängig von detschen Filmen, auch wenn es einfach nur Szenen ohne Text waren... Aber auch wie es weiter ging. Lustig, interessant, oft ernst... eine Sache störte mich (aber das wird noch im großen Film-Review geschrieben (so lange müsst ihr halt warten!). Gesehen hab ich den Film natürlich allen vora wegen Florian David Fitz - der hervorragend verrückt war und dabei gut aussah. Aber tatsächlich fand ich hier mit am besten Elyas M'Barek (und verdammt gutaussehend. ;)) und Palina Rojinski. Einfach sehr cool, auch obwohl ich mit Palina zuerst warm werden musste wegen dem wie sie rüber kam...

 

Fazit: Ein wirklich gelungwner, deutscher Film, der sich sehen lassen kann. Eine absolut hübsche Besetzung (ja, muss gesagt werden), wegen der der Film ein hingucker ist. :DD Und auch sonst schaffte es der Film mich wirklich mit zu nehmen.

 

Players musste ich einfach sehen. Aus so vielen und keinen Gründen. Ein Grund war Gina Rodriguez, die ich seit Jane the Virgin kenne, aber auch Stars wie Liza Koshy (die ich seit ihren Vine-Videos kenne!), Joel Courntey (den ich in The Lissing Booth bereits gesehen hab) oder auch Damon Wayans (den ich das erste Mal in Love, Guaranteed gesehen hab und der echt gutaussehend ist!) und Tom Ellis (besser bekannt als Lucifer)... das sind mehrere Star-Gründe. Es gibt noch den grund, dass der Film mich dank dem Trailer ansprach, dass er derzeit auf Platz 1 der Netflix-Charts ist, dass absolut mein Genre trifft... Also hab ich ihn ungelogen direkt im Anschluss von Willkommen bei den Hartmanns gesehen - und habe noch nicht bei True Beauty weiter gesehen (nur um hier auch die Serie zu erwähnen). Und ich hab es nicht bereut. Ich musste den Film an 2 Tagen sehen, weil *siehe oben*, ich eben am späten Abend anfing und nicht unbedingt an einem Arbeitstag erst um 2 ins Bett wollte - bin dan um 3 ins Bett gekommen, wegen meinem Sohn (andere Geschichte!!!).
Zurück zum Film: Diesen hab ich von der ersten Sekunde an genossen. Er war frisch, er war gut, er war witzig, er war unterhaltsam, interessant und trotz srine gefühlten absoluten Durchschaubarkeit war er atemberaubend schön.

 

Fazit: Ein Traum von einem Film. Die Stars tun ihr Bestes um den Film genau das an den Mann zu bringen was er soll: Das man an die Liebe glaubt. Er ist zwar soooo 0815, aber er ist einfach nur ein absoluter Gaumenschmaus, er ist für die Seele, für das Herz und für den Verstand. Absolut sehenswert!

 

Direkt im Anschluss hab ich Through my Window 2 - Über das Meer (im Original:  A través del mar) gesehen. Den ersten Teil hab ich recht früh gesehen, als er raus kam, weil er dort gehypt wurde und ich interessiert war. Der erste Teil gefiel mir, hatte aber an manchen Dingen ein paar Sachen die mich störten. Diese holten mich jetzt im zweiten allerdings sehr ab und ich war durchaus angetan. Bis so recht zum Ende hin war ich eigentlich ganz gut unterhalten und fühlte mich sich in der Story aufgehoben. Allerdings schockte mich eine Sache sehr, ich rechnete nicht mit ihr. Und auch, obwohl ich weiter gesehen hab und inzwischen den 3. Teil begonnen hab war ich irgendwie ein wenig Streif und eingenommen nach dieser einen Sache. Und sauer auf die Hauptcharakterin. Keine Ahnung warum… wobei, doch Ich weiß warum, weil ich ihre Reaktion so unsensibel und falsch fand. Vielleicht kommt das im Buch anders herüber, aber hier fand ich sie naiv und uneinsichtig… 

Egal, ich werd mich sicher noch im richtigen Recoew dazu auslassen - und wenn nicht, dann hab ich ja jetzt dennoch genug gesagt. :*

 

Fazit: Ein durchweg gelungener Film, der überraschende Wendungen und Geschehnisse hatte… würde ihn jetzt nicht als super bezeichnen, aber schon als ganz gut. ;)

 


Serien

Irgedwann Anfang Februar hab ich die Serie True Beauty angefangen. Die koreanische Serie umfasst (nur!) 16 Folgen. Allerdings gegen die Folgen fast alle 1,5 Stunden und somit war mir von Anfang an klar, dass sich das ziehen würde. Gesehen hab ich die Serie, weil ich den Web-Toon vor ei8nigen Jahren anfing zu lesen und ihn als wiiiirklich interessant und unterhaltsam abgespeichert habe. Ich bin nur nicht zum Ende des Web-Toons gekommen. Aber das störte mich jetzt nicht. Ich hab die Serie dennoch angefangen. Ab einer gewissen Zeit war mir klar, dass ich den Falschen Typ begonnen hab zu mögen. Aber ich glaub ich werd nicht so wie ein heufchen Elend enden wie bei der Serie Love Alarm.

 

Fazit: Eine wirklich süße, unterhaltende, witzige, interessante Serie, die absolut sehenswert ist. Es ist für jeden Fan was dabei.

 


Bücher

Ich hab es jetzt endlich geschafft Zimt und ewig fertig zu lesen. Es hat ja auch nur über en Jahr gedauert. Ich hab mir aber jezzt einfach vorgenommen ihn zu lesen, das Buch daher in meine Tasche gemacht und es morgebs vor der Arbeit gelesen. Das ha geholfen. Denn als es zum Ende spannend wurde war es wirklich freudig was zu lesen zu haben.

Das letzte Buch war wirklich klasse. Ich weiß jetzt schon, dass ich mich auf das Sequel und auf die 2. Staffel freue. Ich weiß zwar nicht, wann ich die 2. Staffel lesen werde (ich besitze die Reihe noch nicht - hab auch noch reichlich anderes zu lesen!!!), aber das Sequel ist bereits in meiner Arbeitstasche. 

Ich hab mich jetzt wirklich ran gesetzt und mit Freude das letzte Buch der 1. Staffel-Reihe gelesen. Und ich konnte nochmal richtig mit den Charakteren mitleiden und mich zu ihnen gesellen um mit zu fiebern und rätseln....

 

Fazit: Ein absolut angenehmes, spannendes und wirklich gelungenes Buch, das besonders für jugendliche ein Abenteuer ist!

 


Stars

Ich hab nach Jane the Virgin nun bereits mit Players den zweiten Film gesehen in dem Gina Rodriguez vorkommt - und die tasächlich der Grund war warum ich die Filme gesehen hab. Someone Great hab ich irgendwann nachdem er raus kam gesehen. Aber nicht 2019, da war ich anderweitig beschäftigt. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich mich sehr mit ihr beschäftigt habe und sie verfolgt hab, dafür ist sie mir jetzt nicht so krass als 'weiter sehenswert' in Erinnerung geblieben. Dabei liebte ich sie in Jane the Virgin. Aber ihr Co-Star (Justin Baldoni) ist mir da eher in Erinnerung und in 'ich muss mehr von ihm sehen!' hängen geblieben.

Was nicht heißt, dass ich Gina uninterssant finde. Gar nicht. Ich hätte Someone Great und Players nicht gesehen, wenn nicht eben sie mit einer der gründe war die Filme zu sehen. Bei neusten Film war aber auch tazsächlich der restliche Gast Grund den Film zu sehen. :)

Kleiner Fan-Fakt: Anscheinend ist Gina auch in einer Folge der Serie 10 Dinge, die ich an dir hasse zu sehen. Ich könnte mich allerdings nicht dran erinnen. Aber es ist auch ewig her, als ich die Serie das letzte Mal gesehen hab.

 

Darunter Liza Koshy. Ich kenne Liza seit ihren Vine-Videos. Kennt hier jemand Vine überhaupt noch? Das war vor musical.ly eine Platform auf der man witzige Videos hochladen konnte von sich. Und tatsächlich war es dort sogar eher genau das 'Witzige-Kurzvideos'. Durch musical.ly kam erst der Trend auch eben Musik-Videos hochzuladen. Es war fast so, dass der der witzige Videos machte auf Vine hochlud und wer wer Tanz-Videos mache der lud sie bei musical.ly hoch. Ich hatte damals beides, hab aber auf beidem nicht wirklich viel gemacht, sondern nur Videos gesehen. Und ich kam mehr oder weniger dank Liza Koshys Videos auf die App. Mit ihr hab ich dann zu "Prinzess Lauren" (die jetzt auf YouTube Videos hoch läd und sogar erst Mutter geworden ist!) und "Eh Bee Family" gefunden. Ich hab diese Vine-videosauch zueerst auf YouTube gesehen und nicht wirklich gewusst, dass Vine eine App/Platform ist. :)

Egal. Liza Koshy hab ich sehr lange weiter verfolgt, weil sie immer aktuelles raus brachte. Ich hab ihre Videos schließlich weiter verfolgt, weil ich ihren Humor s feierte. Irgendwann hattre sie eine YouTube-Serie, die ich mal begonnan hab - aber irgendwann nicht weiter verfolgte. Und dann hab ich 2020 den film Work It gesehen - allerdings war sie da nicht mein Grund Nummer 1. Allerdings Grund Nummer 2. ;) Und jetzt kam halt Players raus und auch hier hatte sie ene Rolle und ich freute mich sie wieder zu sehen.

Ich liebe diese Frau. Sie ist wirklich einer der witzigsten, sympatischten und einflussreichsten Personen des öffentlichen Leben. <3

 


Reviews

Ihr werdet es vermutlich schon erahnen. Ich werde auch diesen Monat kein Review hoch laden. Das hat mehrere Gründe unter anderen den, dass ich zu viel gesehen hab und kaum am Rechner war. Ich bin froh, dass ich es geschafft hab ein paar Reviews zu schreiben. Aber hier zum Hochladen und Aktualisieren komme ich gerade einfach nicht...


.JPGs in .PNGs

 

kein Update


Aktualisiert...

 

kein Update


Anderes

 

Hier wird Platz sein für alles andere.

  • Ankündigungen:
    • der nächste NEWSletter erscheint am 07.April 2024

 

  • neue Kapitel meiner eigenen Geschichten (wenn ich dazu komme):

 

  • neu geöffnete Seiten auf meiner HomePage:

 

  • neue Creationen:
    • dieses Cover! :D

 

  • ect:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0