Besetzung

 

Elizabeth „Lizzie“ Brooke McGuire

Die Schülerin Lizzie durchlebt so einige spannende Dinge. Ihre chaotische Familie hält sie auf Trapp und in der Schule ist auch immer was los. Da wäre zum einen ihr Schwarm Ethan Craft, in den sie bereits seit einiger Zeit verliebt ist. Doch funkt ihr Kate Sanders immer wieder dazwischen. Alles Dings gibt es keine Hürden die sie nicht mit ihren Freunden David Gorden und Miranda Sánchez überwinden könnte.

 

 

David „Gordo“ Gorden

Lizzies bester Freund, seit sie klein ist, ist David Gorden. Jedoch wird er nur ‚Gordo‘ genannt. Er ist immer zur Stelle, wenn Lizzie Hilfe braucht, er tut eine ganze Menge für sich und ist in vielen Situationen der, der den kühlen Kopf bewahrt und sie und Miranda wieder runter bringt.

 

 

Miranda Isabella Sanchez

Die dritte im Bunde ist Miranda. Seit langer Zeit ebenfalls eine von Lizzies besten Freunden. Mit ihr geht Lizzie durch Dick und Dünn. Auf sie kann sie sich gelassen und mit ihr erlebt sie eine ganze Menge. Außerdem ist Miranda eine Person die kein Blatt vor den Mund nimmt.

 

Kate Sanders

Seit geraumer Zeit ist Kate Sanders die (sogenannte) Erzfeindin von Lizzie. Angeblich gab es aber mal eine Zeit in der sich Lizzie mit Kate sehr gut verstanden hat. Doch seit dem neuen Schulwechsel ist nichts wie es war. Kate hat sich verändert und spielt sich ziemlich auf. Kein Schultag vergeht an dem auch Lizzie nicht über sie ärgern muss.

 

 

Matthew „Matt“ McGuire

Matthew, genannt Matt, ist Lizzies jüngerer Bruder. Er hat immer neue verrückte Ideen und ist für jeden Spaß zu haben. Mit seinen kleinen Streichen hält er alle in der Familie auf Trapp.

 

Jo und Sam McGuire

Lizzies Eltern sind so wohl liebenswert als auch etwas schusselig. Manchmal hat Lizzie das Gefühl sie ist erwachsener als die zwei. Und dann gibt es wieder Momente wo sie sich wünscht, dass ihre Eltern weniger erwachsen wären um die Probleme ihrer Tochter zu verstehen. Somit hat Lizzie nicht nur mit ihren jüngeren Bruder eine Menge zu tun, sondern auch mit ihren Eltern.

 

Ethan Craft

Ethan Craft ist der Mädchenschwarm der Schule. Auch Lizzie findet Gefallen an ihm und lässt nichts unversucht um ihn anzusprechen oder mit ihm zu flirten - oder es jedenfalls zu versuchen. Jedoch ist das nicht so einfach, denn abgesehen davon, dass viele der anderen Mädchen auf auf ihn stehen scheint Ethan ziemlich mit sich selbst beschäftigt zu sein - und auch nicht der aller schlauste zu sein.

Inhalt

Begleitet Lizzie (eigentlich Elizabeth) McGuire wie sie ihr Leben mit ihren zwei besten Freunde und ihrer leicht verrückten Familie meistert. Jeder Tag ist ein Erlebnis, jede Geschichte eine wirklich beeindruckende Realität. Und doch ist es das Leben einer Schülerin, die es nicht immer leicht hat.

Review

zu den Stars

Ich finde die Besetzung echt gut. Ich hab zwar früher nie wirklich darauf geachtet um wen es geht und wer mit spielt - nicht so wie heute. Jedoch war es bei Serien ja immer schon et as anderes. Denn auch damals, denke ich, mussten mich die Stars und vor allem ihr Zusammenspiel überzeugen. Dass ich diese Serie lag sicher nicht nur an den Stars (zum anderem komme ich später), aber ich denke es war eine große Beeinflussung. smile

 

 

Hilary Duff ist ganz klar der Hauptstar der Serie - oder? smilesmile

Ich mag die sehr, ich hab schon einige Filme mit ihr gesehen (A Cinderella Story, Raise Your Voice, Beauty and The Briefcase) und daher sagen, dass ich sie schon in mehreren Rollen gesehen habe. Ich finde, dass sie sehr gut ist, vor allem hier. Ich mag sie als Lizzie. Sie hat den gewissen Touch den man braucht. Mich hat sie jedenfalls komplett überzeugen können.

 

 

Nach ihr werde ich nun über Adam Lamberg sprechen. Warum erst über ihn und nicht über die folgende Person? Weil ich hier die Regeln mache und ich ihn lieber habe als die Nächste. zunge2

Er ist sehr überzeugend, sehr süß und witzig. Er scheint wirklich den Anschein zu machen, der nette Junge von nebenan zu sein. Das find ich irgendwie cool. Jedenfalls passt es hier echt gut. Adam macht seinen Job richtig gut, ist überzeugend und auch sehr talentiert. smile

 

 

Lalaine Vergara-Paras, die die Freundin von Hilary spielt fand ich sowohl cool als auch manchmal unsympathisch. Keine Ahnung warum. Irgendwie bin ich nicht ganz warm mit ihr geworden. Ich kann kaum beschreiben warum. Irgendwie hat es nicht zwischen ihr und mir gefunkt. smilesmile Sie ist gut, witzig und eine tolle Freundin, aber irgendwas störte mich hin und wieder. Vielleicht ihre rabiate Art an und an? schulterzuck

 

 

Zwar wäre mit den oberen drei alle wichtigen Stars benannt, aber da die folgenden Stars auch oft vor kommen, nehme ich sie noch mit rein. Alle drei, Jake Thomas, Hallie Todd und Robert Carradine, gehören noch zu Erwähnen. zwinker

Die drei spielen Lizzies Familie. Diese ist sehr chaotisch und et as verrückt, aber dich sehr liebenswert. Und genau so spielen die drei auch. Sie schaffen es, dass man die Augen verdreht, lacht oder gar vor Rührung zu schmunzeln beginnt. smile

 

Ashlie Brillault und Clayton Snyder sollte ich eigentlich nicht auflisten, weil ihre Rollen zu klein sind. Aber ich tue es doch, denn sie kommen vor und sind daher für mich doch recht wichtiger Bestandteil der Besetzung. Und das reicht glaub ich als Grund, oder? zwinker

Ich mag beide jedoch nicht besonders. Wahrscheinlich weil ihre Rollen so unsympathisch sind. Man braucht sie in einer Serie, doch man mag sie einfach nicht. Deswegen finde ich es schwer sie zu beurteilen, davon ab hab ich sie auch in sonst keinem Film oder Serie nochmal gesehen. Von daher... tut mir leid. Ich kann nichts mit ihnen anfangen. tutmirleid

zum Inhalt

Eine sehr gute und unterhaltsame Serie. smile

 

Ich mag die Serie total. Sie ist sehr interessant, beschäftigt sich gut mit dem Problemen der Teenis - oder allgemein mit Themen die im Teeni-Alter kommen. Finde es super, wie einfach und leicht alles rüber kommt. Nicht die Probleme, sondern einfach die Serie, die Szenen. Es wirkt realistisch, mit einem Hauch an Unterhaltung und Spannung.

 

Ich muss dazu sagen, dass ich die Serie gesehen hab, da war ich im perfekten Alter. Ich war zu der Zeit ein Teeni. Ich kann die Serie aber nun, Jahre später, immer noch sehen. Ich finde sie trifft auch heute noch viele Dinge, die ich heute bei fast Teenis sehe - sie sind halt schneller als wir damals. smilesmile

 

Besonders genial an der Serie fand ich persönlich die Figur die Lizzie als Comic darstellt. Sie ist immer wieder erfrischend und witzig. Und sie war immer dann da, wenn Lizzie am liebsten etwas anderes gesagt hätte, sich dann aber doch zusammen gerissen hat und so geantwortet hat, dass es niemanden verletzt hat oder eben nicht gekränkt hat. Ich fand das perfekt. Es hat die Serie aufgefrischt, spaßig gemacht und einfach gelungen. daumenhoch

 

Ich will gar nicht zu viel vom Inhalt ausplaudern. Aber ich muss schon sagen, dass viele Themen manchmal nicht auf mich zu tragen. Jedoch denke ich, dass es manchen anderen genau so ging. Das denke ich, ist das gute an einer Serie. Jeder hat in der Phase der Pubertät einen anderen Charakter und ich finde, dass wird hier schon aufgezeigt.

 

Ich finde die Serie klasse. Wer sie nicht kennt hat was verpasst und sollte mal rein schauen. Denn wie gesagt, die Serie kann man glaub in jedem jungen Alter sehen. Vielleicht nicht unbedingt als erwachsener, wenn man es nicht kennt. Aber ansonsten... einfach mal rein sehen. smile

 

Dass ich der Serie keine volle Punktzahl gebe liegt nicht an den Stars oder der Serie selber, sondern einfach daran, dass sie nicht zu meinen absoluten Lieblingsserien gilt und ich nicht alles mit sprechen kann.

Lasst euch aber gesagt sein, dass es eine schwere Entscheidung war der Serie schlussendlich nur ein ‚Super‘ zu geben. zwinker

 

Mein Fazit: Super


zur Musik

 

Der Titelsong ist der eingängig und klingt nach Freude. Wenn ich ihn höre nach Erinnerungen und zwei Versionen. Denn es gibt den Titelsong in der original Fassung, mit der ich quasi Erinnerungen verknüpfe. Aber kenne ich auch die deutsche Version, die mir ebenfalls im Gedächtnis geblieben ist. smile

Beide sehr gut und passend. zwinker