*Abhinetri

*nicht Wundern! Identisch (außer dem Song-Review) mit Devi, da selber Film.

Prabhu Deva als Krishna Kumar
Tamannaah als Devi Krishna Kumar/Ruby
Sonu Sood als Raj Khanna
Murali Sharma als Dilip
Raj Arjun als Sanjay Kumar
Amy Jackson als Jennifer
Farah Khan als sie selber

Womanizer Krishna Kumar flirtet mit jeder modernen Frau die ihm begegnet. Ob auf der Arbeit oder auf den Straßen von Mumbai. Eines Tages reist er in sein Heimatsdorf, wo seine Oma im Sterben liegt und seine Familie nichts anderes im Sinn hat als ihn unter die Haube zubekommen. Und offensichtlich gelingt es ihnen dieses Mal. Zurück in Mumbai ist er verheiratet mit Devi und er zieht mit ihr in eine neue Wohnung. Die Ehe steht unter keinem guten Stern. Nicht nur, dass Krishna Devi nicht wirklich leiden kann, auch beginnt sie sich nach und nach anders zu verhalten. Doch was ist mit ihr passiert?

Review

zu den Stars

Eine wirklich unglaublich gute Besetzung, der ich wahnsinnig gern zugesehen hab.top

 

 

Tamannah war wirklich interessant und ziemlich gut. Ich möchte ihr Spiel in zwei verschiedenen Rollen. Trotz grottiger Synchronstimme fand ich sie sehr überzeugend und super! zwinker

 

Ich glaub ich hab den Film aber wegen Prabhu Deva gesehen. Warum? Weil er in jedem Film tanzt - und ich es liebe wie er tanzt! bigeyes Leider hat er eine schlimme Synchronstimme bekommen, die sogar zu Beginn ab und an etwas ‚schwul‘ klang, was gaaar nicht zur Rolle passte. Dennoch konnte er mich vollends überzeugen.

 

Sonu Sood fand ich in seiner, endlich mal wieder positiven Rolle, wirklich gut. Ich mochte es, wie man immer mal wieder dachte, er sei ein Angeber und Egoist. Er war richtig gut und sah sehr gut aus, auch wenn nicht so gut wie in Aagadu (da bin ich ja fast zerflossen). daumenhoch

 

Andere wie Amy Jackson, Nassar und auch Farah Khan, die zwar alle nur kleine Gastrollen hatten, aber direkt auffielen fand ich ehrlich erfrischend und gut. Besonders letztere zwei brachten mich dazu freudig zu schmunzeln. Zweiter, weil ich jemanden im Tamil-Bereich kannte und Letzte weil ich ihre Szene zu gut fand! :D

zum Inhalt

Ein gelungener und interessanter Film, der hin und wieder etwas ‚nervenkitzelig‘ (lustiges Wort!) war! smile

Muss ich zu den Stars noch was sagen? smilesmile
Ich denk, ich hab oben schon deutlich gemacht, dass ich sehr begeistert bin. Liegt halt auch daran, dass ich alle drei Hauptdarsteller sehr mag. Und das trägt sehr zur Unterhaltung und zum Gefühl beim Sehen bei. zwinker

Der Aufbau des Filmes ist eigentlich recht einfach. Und dann doch wieder nicht. Es wirkt auf den ersten Blick zu simpel, jedoch ist gar nicht alles so leicht und schnell erzählt wie gedacht.

Die Hauptperson ist auf der Suche nach einer Frau. Aber nicht traditionell soll sie sein, sondern modern und aufgeschlossen. Wie es nun mal kommen muss, muss er in seine kleine Heimatsstadt in der seine Ehe für ihn arrangiert wird. Natürlich mit einer sehr traditionellen Frau.
Die Geschichte endet hier allerdings mal nicht. Sondern ist das nur der Anfang.
Denn zurück in der Großstadt, verheiratet, muss er aus seiner Single-Wohnung. Die neue scheint jedoch verflucht und dann erst beginnt der Spaß. smilesmile

Im Großen und Ganzen war ich ziemlich begeistert, hab gern zu gesehen und fand auch den Verlauf sehr gut und realistisch.

Erster negativer Punkt: Die Synchronisation!
Das jedoch kann ich ja dem Film nicht zu Schulden kommen lassen, sondern den Leuten bei Zee.One, die Firmen beauftragen die wiederum ungeeignete und unüberzeugende Menschen vor das Mikro stellen. tutmirleid

Punkt zwei: Hin und wieder war der Film etwas unglaubwürdig.
Übernatürliches glaubwürdig zu präsentieren ist nie leicht, aber dennoch denke ich, dass bei manchen (wenigen) Szenen doch etwas besseres bei rum kommen können.

Punkt drei: Verschiedene Enden.
Ich finde es seeeehr schade und ärgerlich, dass es zwei unterschiedliche Enden gibt. Die der Hindi-Version und die der Tamil- und Telugu-Version. Ich musste leider die Hindi-Version sehen - hätte aber logischer Weise gern das Original gesehen - und bin daher enttäuscht, dass ich nicht das wahrscheinlich spannender Ende gesehen habe. tutmirleid

Wie gesagt, war der Film an sich allerdings sehr gelungen, unterhaltsam und wirklich gut. smile
Ich kann ihn nur empfehlen und werde natürlich eine Hindi-Version und Telugu-Version hochladen, da sie der Songs wegen wieder etwas abweichend sind.

Schaut gern selber mal in den Film und sagt mir dann wie ihr ihn findet. smile

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein ganz okayer Soundtrack, der seine Höhen und Tiefen hat. Letztendlich landet er auf dem unteren Mittelfeld, aber nicht weil mehr schlechte als gute Songs dabei sind, sondern einfach weil die Guten nicht super sind. zwinker

 

 

Aakasham Lo Rangulanni
Wow, der Song ist voll schön in der Telugu-Version. Hätte ich nicht gedacht, nachdem ich die anderen Versionen zuerst gehört hab. smilesmile Sehr angenehm und schön! smile

 

 

Chal Maar
Der Song ist sooo cool, allein der Sound bringt mich fast um. Zwar gefällt er mir in der Original-Version viiiiiel besser. Aber es reicht der Sound, der mir zusagt. daumenhoch Und natürlich Prabhu der tanzt! anbet fress

 

 

Dance Chey Mazaga
Der Sound ist ziemlich gut. Allerdings gefällt mir hier nur der Refrain und das Video. Ansonsten sagt mir der Rest vom Text eher weniger zu. tutmirleid

 

 

Rang Rang Rangare
Ich mag den Sound vom Lied sehr, es ist sehr emotional und ergreifend. Und auch hier ist er sehr schön gesungen. Ich mag zwar die Tamil-Version etwas lieber, aber auch hier ist der Refrain klasse. smile

 

 

Tutak Tutak
Leider einer der schwächeren Lieder. Ich kann eigentlich das gleiche sagen wie in der Tamil-Version. Ich mag das Video und den Sound, aber der Rest vom Lied berührt mich nicht. schulterzuck