Besetzung

Travis Fimmel als Anduin Lothar

Paula Patton als Garona

Ben Foster als Medivh

Dominic Cooper als Llane Wrynn

Toby Kebbell als Durotan

Ben Schnetzer als Khadgar

Inhalt

Der Wohnort der Orks steht kurz vor seinem Ende. Gul'dan, ein mächtiger Ork-Oberhaupt, lässt mit Hilfe von Fel-Magie ein Portal entstehen, durch dass die Orks flüchten können. Der Häuptling eines der Clans, Durotan, will seine schwangere Frau nicht zurück lassen und versucht sie ebenfalls mit durch das Portal zu schaffen. Mit Erfolg. Auf dem Weg in ein anderes Reich kommt das Ork-Kind zur Welt. Das erfreut den Ork-Oberhaupt allerdings nicht.

Doch tauchen andere Gefahren auf. Denn das Reich in dem sie gelandet sind gehört den Menschen. Dass nun Orks auftauchen missfällt den Bewohnern. Durotan merkt allerdings schnell, dass kämpfen nicht unbedingt eine der besten Lösungen ist.

Review

zu den Stars

Ich kannte keinen der Stars, was aber nicht schlimm ist. Denn ob ich sie gut fand oder nicht kann ich ja dennoch 'beurteilen'.

 

 

Travis Fimmel war wirklich klasse, ich war sehr überrascht wie gut er bei mir ankam. Er sieht recht gut aus, was ja immer hilft. zwinker Aber auch sein Schauspiel war wirklich gut, muss ich sagen. smile

 

Ich hab zuerst die ganze Zeit gedacht, dass die Rolle der Garona nicht von Paula Patton sondern von Jennifer Lopez gespielt wurde. Ich kenne Paula Patton nicht und daher wusste ich nicht, dass es jemanden gibt der J.Lo so ähnlich sieht. Ich finde das tut Paula sehr. Ich fand die Rolle sehr gut und auch sehr gut gespielt. daumenhoch

 

 

Ben Schnetzer war wirklich mit einer der besten Rollen. Also im Film. Der Schauspieler wirkt sehr authentisch und hat seine eher ruhige und fast schon 'unahnende' Rolle wahnsinnig gut rüber gebracht. smile

 

 

Im wahren Leben ist Toby Kebbell wahnsinnig attraktiv finde ich. Dass er ein Ork spielt ist fast Verschwendung. :D Aber egal, auch er war atemberaubend überzeugend und gut. Meiner Meinung. zunge2

 

 

Andere wie Ben Foster und Dominic Cooper waren in ihren Rollen richtig gut. Ganz besonders Erster hatte nicht nur eine große und wichtige Rolle sondern hat der Person sogar genau das anmerken lassen.

zum Inhalt

Ein gelungener, actionreicher und doch komplexer Film.

 

Ich war positiv überrascht vom Film, muss ich gestehen. Mein Freund hat mich mit in den Film geschleppt. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich freiwillig mit gekommen bin. Er hat gefragt und ich bin dann einfach mit. Und bereut hab ich es nicht.

 

Außerdem ist es immer gut, wenn ich mir Filme ansehe und vorher nichts von ihnen weiß. Ganz besonders wenn es Filme sind bei denen ich sonst sagen könnte, dass sie mich nicht interessieren. Wie bei Avatar. Ich hab den Film bisher immer noch nicht gesehen und er soll ja soooo toll sein, der Trailer aber sagt mir gar nicht zu. Sieht sau langweilig aus. tutmirleid

 

Ich hab zwar absolut keine Ahnung von der Warcraft-Welt, aber ich hatte nicht eine Minute das Gefühl, dass ich nicht mit gekommen bin. Oder dass ich dem Film nicht folgen konnte, weil mir ein gewisses Grundwissen fehlt. Das mag ja immer noch der Fall sein, aber während des Filmes erging es mir ganz und gar nicht so.

Das heißt, jeder der auch noch so wenig zu den Grundlagen der Warcraft-Welt hat kann diesen Film ohne Probleme sehen. zwinker

 

Der Inhalt wurde gut aufgebaut, man hatte nicht das Gefühl, dass zu viele Geschichten oder Clans, oder anderes aufeinander prallen und man überfordert ist. Ich hatte es das Gefühl, dass der Film einem gewissen Hauptthema entlang glitt und seinen roten Faden schön befolgte und entlang fuhr. Das hat mir gefallen.

 

Ich war auch sehr beeindruckt von der Gestaltung der Orks. Sie sahen beeindruckend aus. Wahrscheinlich sehen das Hiper-Nerds ganz anders. mundzu

Aber sie hatten echt etwas beeindruckendes, auch wenn sie eher unattraktiv im Gesamtbild waren. smilesmile

 

Ich bin am Ende des Filmes durchaus davon ausgegangen, dass es mehrere Teile geben wird. Wenn das der Fall sein wird muss ich wahrscheinlich wieder mitgeschleift werden, denn einfach so würde ich mir so was nicht ansehen. silberblick

 

Und dennoch… der Film ist vollends gelungen, meiner Meinung nach. smile

 

Mein Fazit: Gut


zur Musik

 

Ich hab mich vor und während des Filmes kaum mit dem Soundtrack beschäftigt, das müsst ihr mir bitte verzeihen. Ich musste überhaupt mit der Thematik klar kommen. smile

Aber an sich sind schon, beim Reinhören, einige Sounds die mir gefallen, oder eben cool sind. Darunter zählen The Beginning, Strong Bones, The Book und My Gift to You. Der Rest passt zum Film, aber berührt oder beeindruckt mich jetzt nicht so.