Besetzung

Mark Hamill als Luke Skywalker

Harrison Ford als Han Solo

Carrie Fisher als Leia Organa

Peter Cushing als Wilhuff Tarkin

Sir Alec Guinness als Obi-Wan Kenobi

David Prowse als Darth Vader

Anthony Daniels als C-3PO

Kenny Baker als R2-D2

Peter Mayhew als Chewbacca

Frank Oz als Yoda

Inhalt

Prinzessin Leia möchte Han Solo aus den Fängen von Jabba befreien, wird allerdings von ihm gefangen genommen. Erst als auch Luke zur Rettung eilt gelingt es den beiden Han Solo zu befreien. Während Luke sich dann auf dem Weg zu Yoda macht, um die Ausbildung zum endgültigen Jedi-Ritter zu absolvieren, bereiten ich Leia, Han Solo und der Rest der Rebellen auf die große Schlacht gegen Darth Vader und des Imperators vor. Luke erfährt, dass er nur Jedi-Ritter werden kann, wenn er Darth Vader tötet. Er lässt sich also freiwillig von diesem auf den Todesstern mitnehmen um gegen ihn zu kämpfen. Auf dem großen Schiff muss er zu sehen, wie die Rebellen nach und nach ausgelöst werden und gegen seinen Hass ankämpfen, den der Imperator wiederum heraufbeschwören will um ihn auf seine Seite zu ziehen.

Review

zu den Stars

Oh, auch hier ändert sich der Cast nicht? Was? o.o Nein, kleiner Scherz, nicht, dass er es doch tut, sondern nur weil ich nicht lustig sein möchte. Oder so.

 

 

Wie unschwer zu erwarten gefiel mir Harrison Ford hier wieder am Besten. Hätte sicher keiner erwartet. Doch, ich. :D Er war wie immer, authentisch, attraktiv, lustig, anziehend... Was will Frau mehr? zwinker

 

 

Mark Hamill war ebenfalls wie in den letzten Teilen, allerdings etwas überzeugender und erträglicher. Wenn auch sein Blick weiterhin wirkte als sei er auf Droge. tutmirleid

 

 

Das gleiche gilt für/bei Carrie Fisher, sie war hier zwar sehr authentisch und erträglich. Nicht, dass sie mir auf Droge erschien, sie erschien mir als Frau würde ich mal sagen, aber mehr eben nicht.

zum Inhalt

Wer hätte es gedacht, aber von den dreien hat der letzte (dieser) Teil mir am besten gefallen. :D

 

Jetzt wollt ihr wissen warum, oder? smilesmile Verrate ich euch aber nicht... naja, okay, dann halt doch. Ich muss ja irgendwie auch.

 

Ja, einer der Gründe warum ich den letzten Teil so mag ist natürlich Han Solo. verliebt

Was, es nervt euch, dass ich ihn immer als Grund nenne? Ach seit doch froh, dass ich den Filmen wenigstens ETWAS gutes abfinden kann. schmoll

 

Und es war halt gut, dass es endlich zum Eingemachten ging. Endlich wurde aufs Ganze gespielt, die Leute hatten eine Mission und sind ihr nachgegangen. Ja, es gab wieder viel Kampf, aber dieses Mal hat es fast Sinn gemacht (ahhh, also gab es doch etwas Sinn? Jetzt gibst du es doch zu? - NÖ!), was nicht heißt, dass der ganze Kampf in den anderen Teilen Sinn machte oder eben im großen Ganzen. zunge2

 

Außerdem fand ich die Wendung die im Film aufkam meeeega cool. Ich wusste zwei der Dinge nicht, ich werde sie jetzt auch nicht sagen, denn wer weiß vielleicht gibt es ja jemanden der die Teile auch noch nicht gesehen hat und mir das jetzt übel nehmen könnte (zu recht!), wenn ich es einfach sage. Ich wusste es echt nicht und fand es auch genau dem Grund mega genial. Weil ich auch absolut nicht damit gerechnet hab.

 

Mhhh, joar, mehr gibt es da nicht mehr zu sagen. Die Trilogie war im großen und Ganzen schon erträglich, werde sie nicht weiterempfehlen (weil sie eh jeder besser findet und seine eigene Meinung zu den Filmen hat).

Meine anderen Reviews zu den Teilen zu lesen (Star Wars IV, Star Wars V, Star Wars VII)

 

Mein Fazit: Gut


zur Musik

Mhhh, ein gewöhnlicher Star Wars Soundtrack. Etwas mega spezilliges hab ich nicht erwartet, aber mir gefallen Main Titel/Approaching the Death Star/Tatooine Rendezvous, Seeder Bike Case/Land of the Ewoks, Jabba's Baroque Recital, Brother and Sister/Father and Son, Victory Celeration/End Title, Ewok Feast/Part of the Tribe ganz gut. Kann man sich anhören.

Für die die Lust haben sich den Soundtrack jetzt anzuhören werde ich ins Bild links einfach den Link zum Soundtrack verlinken.