Besetzung

Ginnifer Goodwin als Rachel White

Kate Hudson als Darcy Rhone

John Krasinski als Ethan

Colin Egglesfield als Dexter "Dex" Thaler III

Steve Howey als Marcus

Inhalt

Rachel und Darcy sind die besten Freundinnen. An ihrem Geburtstag wird sofort klar, dass Darcy alles für Aufmerksamkeit macht und obwohl sie Rachel nur etwas gutes tun will hat jeder das Gefühl, dass hier Darcys Geburtstag gefeiert wird. Am Abend trinkt Rachel mit Darcys Verlobten Dex und veröffentlicht ihm, im angeheitertem Zustand, dass sie bereits seit sie zusammen studiert haben heimlich in ihn verliebt ist. Den nächsten Morgen wachen beide in Rachels Bett auf. Doch kommen sie nicht dazu über ihren 'Ausrutscher' zu sprechen, denn Darcy hat bereits einige Male versucht anzurufen.

Später kann Dex ihr endlich sagen, dass auch er damals schon Interesse an ihr hatte und Darcy die Situation einfach nur an sich gerissen hatte. Jedoch beendet er die Beziehung zu Darcy nicht und so beginnt eine wirklich schwierige Zeit für die beiden.

Review

zu den Stars

An der Besetzung gefiel mir nur eine Person, der Rest war nicht unpassend, aber es hätte auch jeder andere sein können. smilesmile

 

 

Ginnifer Goodwin ist und bleibt eine meiner liebsten Stars. Sie ist zuckersüß, talentiert und einfach genial. Seit dem Film He's Just Not Into You ist sie eine meiner Lieblinge. Und hier ist sie toll, einfach genial.

 

 

Eine Person an dessen Schauspiel ich immer noch nicht ran gekommen bin ist Kate Hudson. Es gibt da sicher jemanden unter euch, der sie mag. Aber bisher hat mich keiner ihrer Rollen je überzeugt, geschweige den berührt. So auch diese nicht. tutmirleid Ich finde sie nicht überzeugend, nicht tiefgehend gefühlvoll, nichts...

 

 

 

John Krasinski und Colin Egglesfield habe ich noch nicht vorher in Filmen gesehen. Jedenfalls nicht bewusst und so erschienen sie mir. Nett anzusehen, aber nicht wirklich greifbar schauspielerisch.

zum Inhalt

Ein sehr ergreifender, spannender und schnulziger Film.

 

Vorweg gesagt, auf den Film muss man sich einstellen. Er ist ein typischer romantisch angehauchter Film. Er ist Hollywood, aber er ist schon sehr emotional und eben kitschig finde ich.

 

Da die Besetzung mir gefallen hat, oder eben die eine Person, habe ich mich gezwungen gefühlt ihn zu sehen. Erst später habe ich erfahren, dass der Film auf einem Buch basiert. In den meisten Fällen misslingt das, aber da ich persönlich das Buch nicht gelesen habe - geschweige denn weiß, ob es das Buch auf deutsch gibt - habe ich den Film so genossen wie er war und ihn auch so als gut empfunden.

 

Ich würde lügen, wenn ich sage, dass diese Geschichte so noch nicht dagewesen ist. Denn das ist sie sicher, zu hundertsten. Aber das war mir egal, denn ich mochte die Umsetzung im Film sehr. Ich hatte nie das Gefühl, auf den Arm genommen zu werden oder, dass die Geschichte eben sau unrealistisch sei. Im Gegenteil, eigentlich hatte ich das Gefühl, dass sie sich in jeder Ecke der Welt abspielt. Und das mochte ich, das verlieh dem Film das gewisse Etwas.

 

Jeder von euch darf sich allerdings gern selber eine eigene Meinung zum Film bilden. Ich werde ihn deswegen empfehlen selber zu sehen.

 

Mein Fazit: Super


zur Musik

 

Ein ruhiger, aber dennoch gelungener Soundtrack. Ich mag nicht viele der Lieder, aber sie sind okay im Zusammenhang mit dem Film.

Ich werde wider nur ein paar wenige, die mir gefallen haben, auflisten. Alle anderen könnt ihr euch gern selber auf iTunes anhören, dafür werde ich euch links im Bild den Soundtrack verlinken.

 

 

How's It Going Be?

Ich mag die Stimme von PT Walkley. Er hat was und auch das Lied ist schön. Ganz besonders gefällt mir der Refrain.

 

Little Too Much

Ich mag Natasha Bedingfields Stimme sehr und auch hie in dem Lied benutzt sie sie wieder sehr gut. Ein sehr angenehmes und schönes Lied. Hat einfach was. daumenhoch

 

Poison & Wine

Irgendwie ist der Song richtig schön. Auch wenn ich solhe Schnulzen auch nicht immer hören kann, aber die Melodie is total schö und erinnert mich an mein Lieblingslied (You Gave Love A Face verliebt).

 

Push It

Ich mag das Lied irre gern, es ist irgendwie lustig. Und ganz besonders im Film. :D