Besetzung

Ian Ziering als Fin Shepard

Tara Reid als April Wexler

Vivica A. Fox als Skye

Mark McGrath als Martin Brody

Kari Wührer als Ellen Brody

Inhalt

Fin und seine Ex-Frau, April, mit der er sich inzwischen wieder versteht und bereit ist über das Thema Scheidung nochmal zu reden sind auf dem Weg von Los Angeles nach New York um dort seine Schwester und seinen Schwager zu treffen. Im Flugzeug jedoch wird Fin mit Schrecken klar, dass das Phänomen des Sharknados nun auch in New York sein Unwesen treiben wird. Und wieder beginnt eine Jagd gegen die fliegenden Haie.

Review

zu den Stars

An der Besetzung hätte ich eigentlich nichts auszusetzen, wenn doch nur nicht so (anscheinend) schlechter Text vorhanden ist.

 

 

Ja, Ian Ziering ist der Star des Filmes. Und er hat das Glück, dass er auch als dieser erscheint. Aber das ist ja fast schon traurig. Ich fand ihn aber jetzt nicht grottig schlecht, denn er kann ja wahrscheinlich nichts für seine Texte. angst3

 

Tara Reid war eigentlich ganz... okay. Nur leider viel mir gegen Mitte sehr stark die Ähnlichkeit zu meiner Chefin auf. Diese ist zwar nicht krass hoch, aber schon irgendwie da, bei manchen Blicken und Profil Einsichten. Ich glaub dennoch, dass sie die erträglichste hier im Film war. mundzu

 

Ich hatte die gesamte Zeit des Filmes das Gefühl, dass ich Vivica A. Fox vorher schonmal irgendwo gesehen hab. Das hab ich auch bestimmt. Aber mir fällt gerade nicht ein, wo ich sie schon mal gesehen hab. Für ihre Rolle konnte sie nichts. Aber diese hat sie doch irgendwie sehr überzeugend gespielt. eek

 

Mark McGrath und Kari Wührer waren Gastauftritte die ich eigentlich ziemlich cool fand uss ich gestehen. Ich hatte auch bei ihnen das Gefühl, dass ich sie kenne. Dass Er ein Sänger ist hätte ich aber nicht gedacht. schulterzuck Vom Hocker gehauen haben sie mich mit ihrem 'Können' jetzt auch nicht, also alles im normalen, kranken, Bereich. :D

zum Inhalt

Er übertrifft den Ersten um Meilen, war unglaublich nicht unterhaltsam und beweist zu recht, warum er zu den schlechtesten Filmen aller Zeit zählt. oerx

 

Ich liebe ja Hai-Filme. Das weiß hier inzwischen jeder. Und wenn nicht: Herzlichen Glückwunsch, jetzt weißt du es!

Aber ehrlich, ich kann jeden Hai-Film sehen und auch diesen hier! Mit Leidenschaft. Und mit richtig angepissten Kommentaren. Man sollte also nicht jeden Film mit mir sehen wollen. Aber ihr könnt beruhigt sein, wir kennen uns ja nicht. Also werdet ihr nicht in das Vergnügen kommen mit mir einen Film zu sehen. zwinker

 

Okay, beginnen wir ganz am Anfang.

Der Film beginnt… schlecht. Seine Handlung ist… schlecht. Seine Schauspieler sind… schlecht. Und, oh ja die Dialoge sind… SCHLECHT!

 

Wobei ich zugeben muss, dass ein Dialog mich seeehr zum Lachen gebracht hatte.

Dieser kommt recht am Anfang, in der ersten halben Stunde (wenn ich mich nicht täusche). Dort wo Fin gerade auf dem Weg in das Stadion ist wo er seinen besten Freund und Schwager 'retten' will. Der Taxifahrer, dank dem Fin am Stadion ankommt, hält ihn nochmal kurz an und reicht ihm seine Karte um Fin anzubieten sich bei ihm zu melden.

Naja, ich werde es jetzt nicht komplett erzählen.

Wer weiß vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der sich den Film noch ansehen möchte und da möchte ich euch diese tolle Szene nicht schon vorweg nehmen. lach2

 

SPOILER> Natürlich muss Fin wieder durch einen Hai hindurch. Hier jedoch schafft er es komplett hindurch, ohne Pause! Ohne Kaffeekränzchen im Inneren des Haies.

Er wird auch irgendwann am Anfang (ich mein sogar vom oben benannten Taxifahrer) gefragt wie es in einem Hai riecht. Was zum Guckuck ist das denn für eine Frage? Bei dem ganzen 'Vielleicht das, oder das?' bin ich fast ausgetickt und dachte dann irgendwann (ich hab beim Film laut gedacht…) „Ein Hai riecht nach Sushi. Nach was denn sonst? augenroll<SPOILER ENDE

 

Ich frag mich echt oft, wenn ich solch kranke Filme sehe, welcher Mensch hinter diesen Filmen steckt. Und wer bitte solche kranken Gedanken hat.

Nicht, dass ich das sooo schlimm finde. Nur etwas merkwürdig vielleicht. Denn ich muss die Leute in Schutz nehmen. Meine Gedanken wollt ihr nicht hören. mundzu

 

Dass Fin aber auch echt in jedem Teil was mit seiner Frau hat und dann aber noch eine andere an der Backe hat die auf ihn steht. oerx

Fragt mich nicht warum mich das sooo sehr aufgeregt hat. Aber das hat es echt. Tierisch!

 

So, ich denke ich beende meine Kritik. Ja, sorry es ist eine schlechte Kritik geworden. Keine Lobeshymne. Aber was soll ich machen? Der Film lies nichts Gutes aus sich rausholen - oder jedenfalls nicht viel.

Dabei muss ich gestehen, dass ich nicht gestorben bin beim Film. Im Gegenteil. Ich hab mich sogar recht gut unterhalten. Nein da fehlt nicht das Wort 'gefühlt'. Ich hab mich echt gut mit dem Film unterhalten. Ich hab zu jeder Szene meinen Senf dazugegeben und mich aufgeregt.

Das ist eigentlich kein schlechtes Zeichen. smile

 

Der Film ist definitiv ein Trash-Film erster Klasse und sollte auch so gesehen werden.

Ich hab ihn recht lustig gefunden, nicht unterhaltsam oder Geistreich. Halt eben… ja lustig.

 

Mein Fazit: Schlecht


zur Musik

 

Ganz ehrlich, ich brauchte nicht in den Soundtrack rein hören, oder besser mir mehr anhören als nötig. Denn ich fand ihn schlecht. Klar, eigentlich trägt der Soundtrack noch das Beste zum Film hinzu, aber wenn ich daran denke, wie grottig alles nicht passte konnte mich nicht mal die Musik retten. tutmirleid