Besetzung

Aimee Teegarden als Nova Prescott

Thomas McDonell als Jesse Richter

Cameron Monaghan als Corey Doyle

Nicholas Braun als Lloyd Taylor

Yin Chang als Mei Kwan

Janelle Ortiz als Ali Gomez

Afam Okeke als Phillip

Nolan Sotillo als Lucas Arnaz

Danielle Campbell als Simone Daniel

Inhalt

Der alljährliche Abschlussball besteht bevor und dieses Jahr ist es das Abschlussjahr von Nova Prescott. Sie möchte den Schülern und sich ein unvergesslichen Abschluss bescheren und mit ihrem Team des Abschlusskomitees die Schulturnhalle mit unschlagbaren Dekorationen schmücken. Kurz vor dem Ball jedoch zerstört ein Feuer all die Arbeit die Nova und ihr Team in die Dekoration hinein gesteckt haben. Und wegen seinen Witzen am nächsten Tag, als er das Schlachtfeld mit allen anderen entdeckt, muss Jesse Richter sich nun Nova anschließen um neue Dekoration zu basteln und gestalten. Die beiden Scüler haben aber kein Interesse daran zusammen zuarbeiten, können sich aber nicht ihrem Schulleiter widersetzen. Und während alle anderen Schüler auf er suche nach ihrem perfekten Schulballpartner sind schlagen sich Nova und Jesse die stressige Zeit um die Ohren, in denen sie sich schließlich näher kommen als zuerst gewollt.

Review

zu den Stars

Ein angenehme Besetzung, bei der ich niemanden besonders herausragend fand, aber auch keinen unangenehm schlecht.

 

 

Aimee Teegarden in der Hauptrolle war völlig angenehm, man konnte sich mit ihrer Rolle sehr gut identifizieren, das gefiel mir. Sie wirkte sympathisch und auch, als konnte sie sich gut verkaufen, als Schauspielerin. zwinker

 

 

Der mir vorher nicht bekannte (wie kaum einer der anderen) Thomas McDonell wirkte auch sehr passend. Er hatte die längeren Haare um seinem Image als Draufgänger und Schulschwänzer all Ehre zu machen. Ich fand ihn gut. smile

 

Nicholas Braun war der einzige unter den Stars den ich vorher schon mal gesehen ab. In der Serie 10 Dinge, die ich an dir hasse. Er ist hier wirklich reifer aufgetreten, war mir sehr gefällt. Allgemein gefiel mir seine Rolle und sein Schauspiel.

 

 

Andere Schauspieler wie Nolan Sotillo und Danielle Campbell bekamen ihre goldenen Auftritte und konnten sich von ihrer tollen Seite zeigen. Ich mochte ihre Rollen und ich mochte ihre 'Performance'. smile

zum Inhalt

Witzig, interessant, romantisch und dennoch klischeehaft - aber dadurch nicht gleicht schlecht. smile

 

Ich fand die Idee hinter dem Film sehr süß. Und ich bin ein kleiner Fan von HighSchool-Storys oder eben Teeni-Filmen. Wie man es nennen mag.

Aus dem Grund mag ich den Film auch.

 

Die Stars spielen ihre Rolle gut, sie wirken nicht steif, unsympathisch oder unprofessionell. Sie wirken authentisch. Sie machen nicht den Eindruck als wollen sie dich dazu animieren das Programm zu wechseln oder es zu lassen die DVD weiter anzusehen - sie stattdessen zu verbrennen und höhnisch dabei zu lachen (fragt nicht wie ich darauf komme oerx).

 

Die Kulissen waren völlig gut angepasst, zur Story. Was ich selber sehr toll fand. Sie wirkten dann übertrieben, wenn sie es sollten und sie erschienen wunderschön und 'tiefsinnig' (ist eigentlich ein falsches Wort wenn man von Teeni-Filmen redet) wenn sie es eben sollten. smile

 

Ich hatte auch nicht, nach meiner Erinnerung zu urteilen, nie das Gefühl, dass die Dialoge überspitzt oder gar einfach aufgesetzt wirkten. Manchmal macht das einen guten Film echt schlecht. Hier war alles stimmig.

 

Natürlich gab es einige klischeehafte Eingriffe (z.B. dass etwas geschehen muss, sodass die gute Schülerin und der 'Draufgänger' und 'Schulschwänzer' zusammen etwas machen müssen), aber ich finde so was macht eine Geschichte aus. Auch, wenn die Geschichte dann vorhersehbar ist wie der eigene Alltagsplan. Es macht solche Storys einfach aus und sie eben zu dem was sie sind. Und das finde ich völlig okay.

 

Ein sehr gelungener Film für Jugendliche und jeden der sich einfach noch nicht erwachsen fühlt. Natürlich aber auch für jeden anderen. Ein toller Fernseh-Abend-Film. daumenhoch

 

Mein Fazit: Gut


zu den Songs

Ein eher unangenehmer Soundtrack, mit weniger guten Songs. Ich kannte auch keinen unter ihnen. Jedoch gibt es ein paar die beim Hören jetzt sehr angenehm waren. Diese werde ich mal auflisten (die Bilder dazu sind nicht die die im Film zu den Song-Szenen gehören).

 

 

 

Please Speak Well of Me

Ein sehr schönes Lied. Ich würde es zwar so nicht unbedingt immer hören wollen, aber jetzt beim Reinhören klingt es sehr interessant und schön. smile

 

 

 

Prettiest Thing

Die Stimme von Oh Darling klingt sehr süß und angenehm, was mir den Song sehr schmackhaft macht. Klingt wirklich gut.

 

 

We Could Be Anything

Der Song gefällt mir gar nicht so sehr, aber ich mag die Stimme von Nolan Sotillo. Auch in kenne ich nicht, aber hier klingt seine Stimme sehr angenehm.

 

 

We'll Be Alright

Der Sound klingt sehr interessant, zu Beginn fast etwas älter was ich sehr mag. Aber dann erkennt an das er zu aktuellen Songs gehört. Aber auch da gefällt er mir. Der Refrain ist toll. daumenhoch