Besetzung

Anna Kendrick als Beca Mitchell

Anna Camp als Aubrey Posen

Brittany Snow als Chloe Beale

Rebel Wilson als Patricia "Fat Amy"

Ester Dean als Cynthia-Rose Adams

Skylar Astin als Jesse Swanson

Ben Platt als Benji Applebaum

Adam DeVine als Bumper Allen

Inhalt

Beca Mitchell soll, dank ihrem Vater, für mindestens ein Jahr aufs College. Dies tut sie nur, weil er ihr versprochen hat sie anschließend für ihr Musikerkarriere finanziell zu unterstützen. Auf dem College begegnet sie auf Aubrey und Chloe, die für neue Mitglieder ihrer A-Cappella-Gruppe neue Mitglieder suchen. Beca lehnt sofort ab. Unter der Dusche erwischt Chloe sie dann beim Singen und fleht sie an beim Vorsingen teil zu nehmen. Sie wird nach dem Vorsingen bei den Barden Bellas aufgenommen und merkt sehr schnell, dass ihre Strategie zum Gewinnen alles andere als sinnvoll ist.

Review

zu den Stars

Eine sehr gute Besetzung, die ich allerdings vor dem Film weder richtig kannte noch rictig gut fand. Bis auf eine Person.

 

 

Obwohl ich sie zwar erkannte muss ich sagen, dass mir besonders Anna Kendrick sehr gefallen hat. Ich kannte sie aus Twilight, wo sie ja eher unscheinlich war. Und hier hat sie gezeigt was in ihr Steckt, dass sie kein kleines graues Mäuschen ist.

 

 

Rebel Wilson kannte ich aus anderen Filmen, aber auch da war sie für mich jetzt nicht besonders nennenswert. Aber seit diesem Film mag ich sie richtig gern, sie ist einfach unglaublich toll und talentiert.

 

 

Mit Skylar Astin werde ich über den ersten Star reden, den ich vorher nicht bewusst irgendwo anders wahr genommen habe. Er hat hier aber eine unglaublich gute Rolle gespielt und sie dementsprechend verkörpert.

 

 

Brittany Snow war ebenfalls eine Kandidatin die ic vorher noch nicht bewusst wahr genommen habe, die aber hier einfach unglaublich gut rüber kam. Ich mochte sie, wenn ihre Art im Film auch etwas unnormal und verrückt wirkte.

 

 

Anna Camp und Adam DeVine waren eher Anti-Charaktere für mich, die aber jeder Film braucht und die zwei haben ihre Rolle zu gut gespielt. Ich fand sie richtig gut, denn ich hab sie echt nicht leiden können.

zum Inhalt

Ein genialer Film. Unterhaltsam, Lustig, für jeden etwas dabei.

 

Ei Musical, das man gar nicht richtig als dieses betiteln kann, aber es ist eines. Oder? smile

Ich bin echt beim ersten Mal sehen hin und weg gewesen, ich hab mich zur Musik mitbewegt, habe gelacht, habe geschmunzelt, habe getrauert und habe tatsächlich auch mich richtig skeptisch drein geblickt.

 

Ich bin aber selber ein totaler Musik-Junkie. Ich liebe es wenn in Filmen Lieder vorkommen, also so richtig bewusst. Ja, genau, deswegen bin ich Fan von Bollywood. zungeraus

Und hier kamen ja auch wirklich einige vor, einige richtig gute und aktuelle (zu der Zeit). Aber auch so richtige Kultlieder, die einfach gut passten. Und dass die Stars selber gesungen haben fand ich ganz besonders ansprechend und klasse. Ich habe sogar mal gelesen, dass die Stars früher alle singen können mussten um Schauspieler zu werden, weil es wahrscheinlich früher Filme gab in denen sie selber gesungen haben.

 

Aber hier zum Film...

Den Inhalt des Filmes brauche ich ja nicht mehr zu schreiben, den gibt es ja oben zu lesen. Aber genau diese Idee finde ich total cool, dass die Leute A-Cappella-Gruppen bilden und das sie gegeneinander singen. Anstatt halt zu tanzen, wie in anderen Filmen - was ich auch mag.

 

Aber das Highligt ist einfach Rebel Wilson als Fat Amy, die sich selber auf die Schippe nimmt. Sie nennt sich schließlich selber so, eh die ausgehungerten Tussis sie so hinter ihrem Rücken so nennen. lach2

 

Aber nichts kommt zu kurz. Verrückte, creazy Szenen oder aber die Liebe. Alles hat seinen perfekten Platz, nichts kommt zu stark rüber, nichts wirkt abgestumpft.

 

Doch kann ich mir durchaus gut vorstellen, dass es da draußen Leute gibt die an den Film nicht ran kommen. Ich kenne zwar eher nur Menschen die ihn lieben und toll finden. Aber unter meinen Arbeitskolleginnen gibt es auch eine die den ersten Film absolut nicht mag, und daher Pitch Perfect 2 auch noch nicht gesehen hat.

 

Wenn ihr in anderen Reviews hier nach meiner Meinung geht und meine Meinung teilt, dann wird der Film sicher was für euch sein, wenn ihr aber bei einigen andere Meinung habt, dann kann es natürlich auch passieren, dass ihr den Film nicht mögt.

Und dennoch sage ich: Der Film ist ein Schauen wert!

 

Mein Fazit: Top


zu den Songs

Ein genialer Soundtrack. Der erste und bisher einzige Hollywood-Film Soundtrack den ich zu Hause auf CD habe. hehe Er ist genial.

 

 

Bellas Finals

Man erwartet nichts außergewöhnliches, im Gegenteil. Doch dann... dann geht’s voll ab und es wird von neuem hinzugefügtem Lied immer besser. Einfach perfekt.

 

 

Bellas Regionals

Leider hat der Sound und die Lieder im Film ja so einen schlechten Ruf im Film. Ber ich mag ihn dennoch total gern, weil er einfach schön ist und die Songs wirklich Klassiker sind.

 

Cups

Das Lied kannte ich tatsächlich vor dem Film. zwinker Und ich liebte es da bereits. Zuerst war mir gar nicht klar, dass Anna das Lied gesungen hat, also im Film, aber es berührte mich sofort und als ich es dann erneut googlete da war ich überrascht, dass das Lied genommen wurde. Ich liiiiebe dieses Lied.

 

 

Don't Stop The Music

Das Lied gehört bereits im Original zu eines meiner Lieblinge und dann die Stimmen der Jungs der Treblemaker. anbet Auch wenn ich den Charakter hinter Adam DeVine nicht mag, seine Stimme ist einfach zum Sabbern.

 

 

Let It Whip

Der Song macht soooo gute Laune und ich kann nur wieder sagen: Adam DeVine. sabber2 Er ist genial, ich mag seine Stimme unglaublich gern.

 

 

Party In the U.S.A.

Ein Song der mir eigentlich absolut nicht gefällt und ich erst so wirklich hören konnte, als ich ich in diesem Film gehört hab. Er gefällt mir inzwischen richtig gut.

 

 

Pool Mashup: Just the Way You Are/Just A Dream

WUNDERVOLL. Allein der Song von Bruno Mars den ich absolut vergöttere ist genial und dann das erste Mal im Film, dass sie die Ideen von Beca/Anna umsetzen ist zu gut. Gefaällt mir total.

 

 

 

Right Round

Ebenfalls ein Lied, dass ich im Original damals gesuchtet hab. Ein genialer Song, der hier einfach perfekt rein passt und einfach genial ist.

 

 

Riff Off

Ich mag den Riff Off in Film sooo sehr, der macht richtig fun. Ich liebe so was in Filmen immer sehr, wenn mehrere Songs hintereinander folgen. GENIAL!

 

 

Since U Been Gone

Ester Deans Stimme ist wundervoll dunkel und dann die von Skylar Astin die so schön klar und hell ist. Einfach atemberaubend. Wundervoll.

 

 

 

Toner (Instrumenatal)

Ein sehr beruhigender Sound, der aber auch sehr ins Blut geht und zum Bewegen animiert. Ist sehr cool.

 

 

Trebles Finals

Wenn man bedenkt, dass der Song/die Songs tatsächlich die Finals ist finde ich es total schwach, wenn man es allein hört. Man muss natürlich de Performance dazu sehen, aber dennoch, ganz kommt es nicht an mich ran. Was aber nicht heißt, dass es mir nicht gefällt. silberblick