Besetzung

Robin Williams als Alan Parrish

Bonnie Hunt als Sarah Whittle

Kirsten Dunst als Judy Shepherd

Bradley Pierce als Peter Shepherd

David Alan Grier als Carl Bentley

Jonathan Hyde als Sam Parris/Van Pelt

Inhalt

Alan Parrish findet auf einer Baustelle ein Spiel, auf das er durch dessen Trommelschläge aufmerksam wird. Zu Hause will er das Spiel direkt anschauen, wird aber von seinen Eltern unterbrochen. Sein Vater, der in einer Schuhfabrik arbeitet, will von ihm, dass er sich mit der Tatsache anfreundet in dessen Fußstapfen zu treten. Alan hat aber anderes vor und durch einen Streit kündigt er an, dass er verwindet und nie wieder kommt. Am Abend, als seine Eltern weg gehen und er ebenfalls das Haus verlassen will steht plötzlich sein heimlicher Scwarm Sarah Whittle vor der Tür, die sich für ihren Freund entschuldigen will - der ihm am Vormittag verletzt hat. Die zwei hören das Spiel und Alan erinnert sich daran es mit genommen zu haben. Er und Sarah beginnen das Spiel zu spielen. Durch einen Wurf seiner Würfel wird er in das Spiel gezogen und Sarah flüchtet vor aufkommenden Fledermäusen.

Jahre später ziehen Judy und Peter Shepherd, die kurz vorher durch einen Autounfall ihre Eltern verloren haben, mit ihrer Tante in das leerstehende Haus. Auf dem Dachboden finden sie das Spiel und spielen es weiter. Viele merkwürdige Dinge passieren. Affen tauchen auf, riesige Moskitos greifen sie an. Alan Parrish kommt mit einem Löwen zusammen, durch einen Wurf von Peter, aus dem Spiel und ist um einige Jahre gealtert. Schnell wird ihnen klar, dass sie das Spiel beenden müssen, sodass die ganzen Dinge wieder verschwinden. Um weiter spielen zu können brauchen sie jedoch Sarah Whittle, de sich allerdings weigert nochmal dieses Spiel zu spielen.

Review

zu den Stars

Eine angenehme, heute überraschende und dennoch sehr gelungen Besetzung.

 

 

 

Robin Williams war schon immer eine Legende. Und dank diesem Film war er ein Held für mich. Ich liebe diesen Film und ich finde die Rolle von Williams als Alan einfach genial. anbet

 

 

Es ist echt irre, dass Kirsten Dunst einfach noch soooo jung war im Film. Ich mochte ihre Rolle sehr und auch schon damals hat man gesehen, was für ein tolles und ansprechendes Talent diese Frau hat.

 

 

Stars wie Bonnie Hunt, Bradley Pierce, David Alan Grier und Jonathan Hyde finde ich ebenfalls sehr gut besetzt. Vor allem Letzterer, der gleich mal Vater und Feind spielte. Genial. top

zum Inhalt

Wow. Kult! Atemberaubend und ein Muss!

 

Ich weiß gar nicht ob ich noch was anderes sagen soll, denn eigentlich muss ich nichts anderes sagen, denn der Film ist einfach unglaublich gut.

 

Warum?

Weil er für mich etwas faszinierendes hat, etwas zuvor noch nicht dagewesenes. Nach dem Film ab es ja mehrere ähnliche Konzept-Ideen in Filmen oder Filme die darauf passieren. Aber niemand kommt an das Original. Auch, wenn es womöglich gar nicht das original ist - für mich ist es das. zungeraus

 

Ein Spiel zu haben, dass Dinge entstehen lässt die man sehen kann, Dinge geschehen lässt die man spüren kann und die einem selbst passieren können ist einfach unglaublich... unglaublich genial. anbet

 

Der Film beginnt ruhig und lässt dennoch von Anfang an Spannung entstehen. Und dann, wenn das Spiel auftaucht löst sich die Spannung in einem drin nicht einmal. Ich finde sie ist immer da und begleitet einen den Film durch, mal ruhig mal aufreibend. Genial.

Und dann passieren so coole Dinge, so fantastische Dinge. Dinge die man nur glaubt oder eben akzeptiert, wenn man dem Film eine Chance gibt und man sich drauf einstellt.

 

Und dann die Schauspieler, wie Robin Williams oder eben die junge Kirsten Dunst zu sehen ist einfach unglaublich toll. Ich empfinde besonders Ersten als eine Legende - jetzt ja eh tutmirleid - und er bleibt wegen solchen Filmen immer im Gedächtnis. verliebt

 

Also ihr Lieben da draußen, schaut ihn euch an. Ich kann ihn nur wärmstens empfehlen.

 

Mein Fazit: Top


zur Musik

 

 

Der Soundtrack besteht allein aus selbstgemachten Sounds, was ich toll finde. Denn der Film allgemein ist spannend und auch die Sounds sind es. Ich habe meine Lieblinge mal aufgelistet. Werde aber natürlich, im Bild links, einen Link zum Soundtrack (auf I-Tunes) verlinken, sodass ihr euch den Soundtrack selber ansehen könnt, wenn ihr möchtet.

 

 

A New World

Ich liebe diesen Sound, er ist unglaublich toll. Vielversrechend, ruhig, angenehm, aber dennoch aufregend und spannend. Genial.

 

A Pelican Steals the Game

Interessant, spannend. Und das nicht nur im Film. Auch der Sound klinkt vielversprechend. Ich find ihn schön.

 

End Titels

Ebenfalls sehr schön, ähnelt sehr dem A New World. verliebt Finde ich echt richtig, richtig schön.

 

First Move

Einfach nur spannend.

 

Jumanji

Der Titeltrack, wenn man es so will. :D Er klingt toll und interessant, aber ebenfalls spannend. Finde ihn echt klasse.

 

The Monsoon

Auf eine creazy Art gefällt mir der Sound sehr, kann aber nicht genau sagen auf welche Art und Weise. smile