Besetzung

Chris Pratt als Peter Quill/Star-Lord

Zoe Saldana als Gamora

Dave Bautista als Drax the Destroyer

Vin Diesel als Groot (Stimme)

Bradley Cooper als Rocket (Stimme)

Lee Pace als Ronan the Accuser

Michael Rooker als Yondu Udonta

Karen Gillan als Nebula

Djimon Hounsou als Korath

John C. Reilly als Corpsman Rhomann Dey

Glenn Close als Nova Prime Irani Rael

Benicio del Toro als Taneleer Tivan/The Collector

Inhalt

Peter Quills Mutter stirbt, im Jahr 1988, an Krebs, zurück lässt sie einen verletzten kleinen Jungen und ein Geschenk für ihn. Als der junge Peter hinaus rennt und weinend auf einer Wiese zusammen sinkt wird er von einem Raumschiff eingefangen und mitgenommen.

26 Jahre später gehört er zu den sogenannten Ravager und stiehlt gerade eine Metallkugel, als er von Männern die zu Ronan dem Ankläger gehören angegriffen wird. Denn Ronan will diese Kugel ebenfalls besitzen und dessen Kraft die in ihr Steckt (in Form eines lila Kristalls). Gamora meldet sich freiwillig Peter diese Kugel abzunehmen und sie Ronan zu bringen, jedoch hegt sie einen ganz anderen Plan. Sie will die Kugel nicht für Ronan sondern für Collector Taneleer Tivan, der möglichst viele seltsame und seltensten Dinge sammelt. Peter und Gamora liefern sich einen kleinen Kampf um die Kugel und werden immer wieder von Rocket (einem kleinem, sarkastischem aber hochintelligentem Waschbär) und Croot (einem baumähnlichem Wesen) verfolgt. Alle vier werden daraufhin gefangen und ins Gefängnis gebracht. Aus diesem versuchen sie dann gemeinsam zu flüchten. Sie schaffen es, werden aber angegriffen und ihnen ihnen wird die Kugel von Ronan und seinen Leuten abgenommen. Zusammen, mit neuer Unterstützung von Drax (den sie bereits im Gefängnis kennen lernen und der Rache an Ronan geschworen hat, da dieser seine Frau und Tochter auf dem Gewissen hat) versuchen sie die Kugel zurück zu gewinnen und schließlich die gesamte Welt (oder das was von ihr übrig geblieben ist) zu retten.

Review

zu den Stars

Ich kannte keine der Schauspieler vorher, hab mich aber schnell mit ihnen angefreundet. Gelungene Besetzung.

 

 

Chris Pratt ist seeeehr attraktiv, regelrecht zum Abschlecken. Und sein wundervoller Humor war einfach köstlich. Genau das war es was mir an dem Film gefiel. Chris. Und sein Humor. zwinker Nein, ehrlich, er hat klasse gespielt.

 

Die Schauspielerin Zoe Saldana ist in Wirklichkeit eine wahre Schönheit. Kam im Film eher weniger rüber, mit der grünen Haut. Aber was solls. Ihre Rolle war genial, denn sie stand die ganze Zeit zwischen den komischsten Männern der Welt (im Film). Die Arme, das brachte sie sehr gut rüber.

 

 

 

Der gute Dave Bautista war einsame spitze. Ich kannte ihn zwar vorher ebenso wenig wie die anderen. Aber dennoch hat er sehr gut gespielt und der Charakter von Drax hat mich sehr berührt.

 

Leider waren Vin Diesel und Bradley Cooper nur im englischen zu genießen. Aber die Vorstellung allein, dass Bradleys Stimmer hinter Rocket steckte machte den Film sehr interessant. Und ich finde, dafür dass Vin Diesel echt eine menge Text hatte (IRONIE) hat er das gut gemacht. smilesmile

zum Inhalt

Jetzt kommt meine erste Meinung zu einem 'Superhelden'-Film. Ich habe ja vorgewarnt, dass ich kein an dieser Filme bin. Das werde ich hier nicht widerlegen. Aber es werden nach diesem Film sicher auch noch der ein oder andere Film kommen zu dem ich ein ähnliches Review wie hier geben werde.

Denn ich finde den Film hier sau genial.

 

Warum?

Ich sag es euch. Ja, er beinhaltete viiiiel Aktion und auch eben dieses ganze Superhelden-Drama-Feeling. Aber hier konnte man erkennen, dass es doch ein paar menschliche und realistische Züge zu sehen gab. Hier war ebenfalls seeeehr viel Humor dabei, was mir den Film durchaus angenehmer zu sehen machte. ← Gab der Satz gerade Sinn? Egal.

 

Die Besetzung war gut, obwohl ich vorher niemanden kannte (abgesehen vo Bradley, den man aber ja nicht sah) und nun auch ein wenig von Chris Pratt zu schwärmen beginne - seit ich ihn kenne. Er ist aber auch echt ein Schnittchen.

 

Ich konnte mir den Film ansehen, ohne, dass ich das Gefühl hatte irgendeinen Zusammenhang nicht zu verstehen. Obwohl es sicher besser gewesen wäre etwas mehr zu diesem ganzen Superhelden-Marvel-Filmen zu wissen um die ganzen Kontexte und all das zu verstehen. Aber was solls, ich habs hinbekommen.

Ich freue mich jetzt schon, wenn es eine zweiten Teil geben wird. Ich hoffe er wird genauso unterhaltsam wie dieser erste Teil.

 

Für Aktion-Fans ist der Film sicher ein Muss. Aber auch für jeden, der ebenso wie ich, eher weniger von all dem ganzen Superhelden-Kram verträgt oder sehen will kann ich den Film ebenfalls sehr ans Herz legen. Denn man fühlt sich unterhalten, trotz der ganzen Aktionszenen.

 

Mein Fazit: Top


zur Musik

Der Soundtrack des Filmes beinhaltet eigentlich nur ältere Stücke und das ist seeehr cool, weil es dem Film den gewisse Humor verleiht. Ich werde hier nur ein paar auflisten, um meine Meinung zu ihnen (im Film) zu sagen.

 

Come and get Your Love

Ich liebe die Anfangsszene des Filmes. Und dieser Song macht sie seeeeehr besonders. Chris tanzt da sehr gut, und es ist hammer seine Hüften zu sehen, als er zu tanzen sehen. (man merkt gar nicht, dass ich hier von ihm schwärme...) Der Song ist an sich aber auch echt klasse. Wundervoll.

 

 

Escape (The Piña Colada Song)

Ebenfalls ein wirklich geiler Song. Ich find er passt sehr gut zur Szene mit dem Gefängnis. Einfach sehr stark. Ahhhh, ich hab keine Worte für die Wahl des Liedes. Hammer.

 

 

O-o-h Child

Der Song den Chris Pratt selber singt um Ronan abzulenken, wären Rocket eine Waffe baut um ihn zu vernichten und ihm den Stein zu entlocken. Voll gut, wie die Szene einfach ankommt, sau komisch. Und der Song ist ebenfalls klasse.