Besetzung

Jennifer Garner als Laura Pickler

Yara Shahidi als Destiny

Ty Burrell als Bob Pickler

Olivia Wilde als Brooke

Rob Corddry als Ethan Emmet

Ashley Greene als Kaitlin Pickler

Alicia Silverstone als Jill Emmet

Hugh Jackman als Boyd Bolton

Inhalt

Bob Pickler ist der Weltbeste Butter-Skulpturen schnitzer. Jedoch wird ihm ans Herz gelegt zurück zu treten, damit andere auch mal eine Chance zu gewinnen bekommen. Ass sieht seine 2. Frau Laura Pickler allerdings ganz anders. Sie entscheidet sich somit anstelle ihres Mannes anzutreten und den Pokal wieder für ihre Familie einzuräumen.

Ihr stellen sich drei Frauen als Konkurrentinnen. Zum einem Carol Ann, die ein großer Fan von Laura und Bob Pickler ist. Zum anderem Brooke, eine Prostituierte, die noch 600 Dollar von Bob Pickler bekommt, da er mit ihr geschlafen hat und sie es seiner Frau heimzahlen will. Außerdem noch eine 10jährige Weise, namens Destiny. Sie ist die einzige die es mit Larua aufnehmen kann.

Review

zu den Stars

Eine interessante, aber durchaus gute Besetzung.

 

 

Jennifer Garner ist und bleibt für mich ein Naturtalent. Ich sehe sie immer wieder gern, weil sie echt einfach gut schauspielert. Immer wieder in soooo unterschiedliche Rollen schlüpft und es meistert, als wolle sie zeigen, dass sie jetzt eben wirklich XY (in diesem Fall Laura Pickler) ist. anbet

 

 

Die junge Schauspielerin Yara Shahidi habe ich bis her in noch keinem Film gesehen. Aber auch ihr konnte ich die Rolle der Destiny voll und ganz abkaufen. Sie ist sehr talentiert.

Andere Schauspieler wie Hugh Jackman, Ty Burrell, Olivia Wilde und Ashley Greene waren ebenfalls gut und konnten überzeugen. Ty Burrell hab ich hier zum ersten Mal gesehen, fand sie aber sehr gut besetzt. Olivia Wilde hab ich bis her in nur einem anderem Film gesehen und empfinde sie hier als eher schwach, auch wenn ihrer Rolle viel abverlangt wird. Und Hugh Jackman ist einfach... ja, Hugh Jackman eben. hehe Ashley Greene habe ich zuvor in Twillight gesehen, finde sie hier aber besser.

zum Inhalt

Ein sehr... ähm ja... verrückter Film. Ich glaube man sollte sich einstellen, dass man den Film einfach nicht gaaanz zu ernst nehmen sollte. So wegen dieser Butter-Skulpturen. Wer wohl auf solch eine komische Idee gekommen ist? Oder gibt es das echt?

 

Und dennoch gefällt mir der Film wirklich sehr.

Er lässt einen Lachen und unterhält einen. Es gibt hier und da auch wirklich ernste Themen/Szenen, die einen durchaus berühren - ganz besonders die von Destiny fand ich einfach klasse. Auch dass die kleine einfach wirklich zuckersüß war und die Schauspielerin eben einfach zeigt, was sie kann.

 

Ich will eigentlich eher weniger auf die Stars eingehen. Aber ich muss.

Ich kann nämlich nie genug sagen, wie ein Film von seinem Cast begleitet wird oder eben abhängig ist. Wenn die es nicht drauf haben, dann wird der Film eher ein Desaster, als ein Erfolg. Aber der Film zeigt ja hier, dass er eine gute Besetzung hat und ganz besonders Jennifer Garner mit ihrem (immer wieder für mich unerklärlichem) sau gutem Talent, dass sie zeigt ist einfach ein Schauen wert. Ich liebe es wie verschieden sie spielt, wie unglaublich gut und glaubwürdig sie ist.

 

Wenn jemand auf Ablenkung, Unterhaltung und Humor steht. Und das selbstverständlich auch gern in einem Film zu sehen bekommt, dann ist der Film sicher was ihn.

Ich könnte jetzt aber auch nicht sagen, für wen der Film nichts ist. Denn ich empfinde ihn als reinen Unterhaltungsfilm und denke, dass somit für jeden etwas dabei ist.

Auch mein Freund hat ihn gesehen und er hat ihm gefallen. Also kann ein normaler Mensch (ich gehe ganz klar davon aus, dass ich nicht normal bin - ich mein: hallo? Ich schaue Bollywood Filme. smilesmile) den Film sich anschauen ohne jegliche Bedenken zu haben, dass er hinterher irgendwelche Schäden nachträgt.

zur Musik

Ich mache es jetzt hier, dass ich mir den Soundtrack anhöre und einfach meine Meinung zu den Songs hier lasse. Aber auch nur zu denen, die mir gefallen, was auf der einen Seite blöd ist aber was mir gerade eher egal ist. Ich mag es nicht zu Hollywood-Film-Musik meine Meinung zu geben. Denn die Lieder sind meist so kurz, dass sie eigentlich nur ein bisschen die Szenen unterstützen sollen. Ja, klar, das macht Sinn. Aber bei Bollywood-Filmen läuft das etwas anders ab. Außerdem wird es je mehr Lieder es werden schwieriger Bilder zu entweder der Szene oder aber zum Film zu finden. Ich könnte die DVD ja auch auf dem Rechner schneiden um die passende Szene zu bekommen, aber ich hab auch noch ein Leben. Bitte, verzeiht mir.

 

 

 

Butter (The Greatest Gift in Life)

Ein sehr witziges Lied und nur aus dem Grund finde ich es gut. Eigentlich ist es kein Knüller, aber es ist einfach witzig.

 

 

 

Dancing In the Moonlight

Ein wirklich toller Song, er ist alt und einfach kult. Er hat was, was andere neuere Songs nicht haben. Echt toll.

 

 

Go Do

Ich weiß nicht genau, was mich an dem Song so beeindruckt, wahrscheinlich die Melodie und einfach das Ganze um den Song herum. Jònsis Stimme ist interessant und wirklich süß.

 

 

Little Secrets

Einfach der Sound und alles was den Song umgibt ist klasse. Es klingt am Anfang ein wenig als würde er zum Film 'Wreck It Ralph' gehören. Klingt nach einem Spiel. Ich mag den Song, vor allem das 'Higher and Higher...'

 

 

 

Pickin' Up the Pieces

Ahhh, so unglaublich toll. Mir gefällt die Stimme der Band (Fitz & The Tantrums) und dann die Melodie die einem eine kleine Vorstadt zeigen will. Ahhh, herrlich.