Autorin

Makino

Cover


Inhalt

In der Mittelschule hatte es Yu Akabane gar nicht leicht und somit hat sie sich geschworen in der High School aus sich raus zu kommen und nicht mehr die graue Maus zu sein, die sie war. Denn somit würde sie es schaffen Takumi Shirakawa, den alle weißer Prinz nennen, ihre Liebe zu gesteht. Jedoch ist der nie ohne Kurosaki Kawashima, bekannt unter schwarzer Teufel, zu sichten - und mit dem macht Yu bereits beim ersten Treffen keine so gute Bekanntschaft.

Review

zu den Zeichnungen

Ganz zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten in den Zeichenstil zu kommen. Er wirkte so schwammig, weder kantig, noch weich. Es sah aus, als ob die Figuren einfach ohne jeglichen Gefühl gezeichnet wurde.

Dich dann änderte sich meine Sicht. Um so ziemlich 180 Grad und ich kann nicht mal genau sagen woran das lag. Ob ich mich erst dran gewöhnen musste, ob die Charaktere mich begeisterten oder ob es gar etwas ganz anderes war. Jedenfalls war ich plötzlich hin und weg, ganz besonders von einem Charakter! rotwerd

Ich fand es zu Anfang sogar fast erschreckend sexistischeren. Ich hatte das Gefühl Ich würde einen sexistischeren angehauchten Anime sehen. Mega weird (eng.: merkwürdig zwinker)
Aber wie gesagt, es änderte sich schlagartig. Jett liebe ich es. Alles am Manga!

zu den Charakteren

Yu Akabane ist mir direkt sympathisch gewesen. Sie ist irgendwie richtig süß und interessant. Außerdem mag ich ihre Paranoia, was ihr Aussehen angeht. Und auch cool, wie die Zeichnerin das versucht zu unterscheiden in gewissen Einzelheiten im Gesicht. Ich mag sie total, sie ist sehr temperamentvoll was das Genre wieder etwas aufwertet. Nicht immer die gleichen Charaktere, sondern mal alle etwas anders angehaucht.

Der erste Junge in der Geschichte. Takumi Shirakawa, genannt „der weiße Prinz“, ist seeeeehr, seeehr, seeeeeeehr hübsch. Muss man schon gestehen, jedoch muss ich auch gestehen, dass ich ihn jetzt nicht seeehr attraktiv fand - wie alle Mäddels im Manga. Jedoch zu Beginn mehr als den „schwarzen Teufel“, aber dann geschah ein Wunder... Zu Takumi muss ich aber sagen, dass ich ihn auch mag und er mir richtig gut gefällt, besonders dann wenn er bei Yu steht und die zwei vom anderen Herren beobachtet werden. hehe

Haruto Kurosaki (der schwarze Teufel) hat lange Haare! wasserfall Warum? Das will ich nicht. Das sieht nicht aus! Aber juhu, ihm werden direkt die Haare geschnitten! Juhu! verliebt Wie er dann aussieht! Ich bin mehrere Male fast in Ohnmacht gefallen. Er ist soooo hübsch. Ich glaub ich hab mich verliebt! rotwerd Ich mein... wenn man liest und ihn dann sieht, einem plötzlich dank seiner Schönheit ganz anders wird, dann kann einer ja nur gut aussehen, oder? Ich muss halt auch sagen, dass mir seine Art einfach mega gefällt. Dieses kühle und ehrliche, dieses rebellische und direkte! anbet Ich liebe ihn!

zum Inhalt

Ein wirklich gut geschriebener, wirklich toller und witziger Manga. verliebt

Er gehört zu einer meiner eigenen Errungenschaften (die aber im Regal meiner Schwester platziert werden, da ich mit meinen eigenen Büchern schon zu viel Platz im Regal verbrauche) und ich bereue den Lauf keineswegs. Im Gegenteil, ich bin männlich mehr als hin und weg (eher bitter enttäuscht, dass ich jetzt warten muss bis es weiter geht).
Meine andere Errungenschaft: Deine teuflischen Küsse 1

Vom Inhalt her muss ich echt gestehen, dass ich ihn einfach nur als „Bis her Besten Manga den ich gelesen hab“ bezeichnen kann.

Ich versuche zu erklären, warum ich das so sehe.
1. Der Inhalt ist meeeega cool, fesselnd und irgendwie auf seine Weise einzigartig (nicht weil es noch nie eine Geschichte hab in der eine weibliche Hauptperson mit zwei Männern „anbandele“, der netten und dem ‚bösen‘, sondern weil das WIE einfach mega fesselnd und gut ist!)
2. man verliert sich total in der Geschichte und mag alle Charaktere, abgesehen von Nebencharakteren die man nicht mögen soll!
3. Die Zeichnung begleitet einen so gut, dass man das Gefühl hat man wird ernst genommen, man kann die Charaktere ernst nehmen und ein jeder hat seinen eigenen Charakter!
4. Man will immer wissen wie es weitergeht, man kann das Manga nicht weg legen (hab ich bis her mit nur seeehr wenigen gemacht - die lesen sich ja eh super schnell).
5. Man verliebt sich einfach in alles vom Manga gleichzeitig!

Diese 5 Punkte sind hier meine Top-Liste der Gründe warum ich dieses Manga einfach liebe.
Vielleicht hype ich es jetzt zu sehr und jeder der es von euch lesen sollte (nachdem ich es gelesen hab und es euch empfehle - was ich 100% tue!!!) denkt euch nachher: „Ähm, na war nett, aber das wars!“ Daher: lasst es auf eure eigene Art auf euch wirken, erwartet vorher besser nichts (auch nicht obwohl ich euch sage, dass ich es liebe), denn jeder Geschmack ist anders. Ich mag Bücher/Mangas auch nicht, wenn jemand sie hypt bis ins unermessliche.
Das will ich hier auch gar nicht. Nur finde ich, dass mich das Manga wirklich begeistert hat. mundzu

Hab jetzt auch gelesen (ist nur eine Randinfo, die man überlesen kann), dass es schon 10 Bände im Original gibt. Bei uns bis her gibt es nur Band eins und wahrscheinlich muss ich jetzt bis zum 2. auch bis zu zwei Monate warten. furchtbartraurig
Ob ich das aushalte?

Ich hab noch gar nicht viel zum Inhalt gesagt, außer um was es grob geht (bei meiner Top-5 Gründe Aufzählung). Aber ich weiß auch. Ich was ich noch groß sagen soll, denn eigentlich will ich nichts verraten. Das würde viel zu viel verraten. Von daher... einfach selber lesen! zunge2

Nun will ich euch nicht zu sehr nerven mit meinem übertriebenen Lobgesang zum Manga und werde das Review beenden, mit den Worten:
Dies ist der erste Manga der es schafft ohne ein schlechtes Gewissen bei mir auszulösen ihm eine best-Maus(Zahl) zu vergeben. :D

Mein Fazit: Top