Autorin

Heike Abidi

Cover

Inhalt

(Spoilergefahr, dies ist der 2. Teil einer Buchreihe - bitte, zuerst zum 1. Teil übergehen, falls du den noch nicht kennst/gelesen hast.)

Die Dancing Girls haben sich gefunden und nach der Aufführung der Schulkurse sind sich die vier Mädchen (Ida, Charlotte, Yasmin und Emily) sehr nah. Sie verbindet das Tanzen und ihre unterschiedlichen Tanzstile können sie nun auch in den Sommerferien weiter zusammen bringen - dank Emilys Eltern. Jedoch geht es Ida nicht schnell genug, denn anstatt direkt mit Tanzen starten zu können müssen die Mädchen erst mal den neuen Tanzraum, den sie zu Verfügung gestellt bekommen, renovieren. Schließlich überlegt sie sogar die Dancing Girls zu verlassen...

Review

zu den Charakteren

Wieder sehr gut beschrieben, dieses Mal ist eine andere der Mädchen etwas in den Vordergrund gerückt, aber das ist ja Sinn der Sache!

 

 

Ida

Es geht im zweiten Band Hauptsächlich um Ida. Ich finde sie weiterhin recht unsympathisch, auch, wenn vieles gar nicht so sein soll - oder so rüber kommen soll. Ich konnte mich mit ihr bisher nicht wirklich anfreunden. Immer hat sie etwas worüber sie sich aufregen kann und was ihr nicht passt. Nicht mal zum Schluss konnte ich mich für sie freuen. tutmirleid

 

Yasmin

Wiederum kann ich sagen, dass mir Yasmin zum zweiten Teil hin wieder super gefällt, wenn nicht sogar etwas mehr. Ich identifiziere mich voll mit ihr. Sie ist klein, hat etwas mehr Gewicht als ihre Freundinnen und ist zu jedem und allen zuerst mal nett. Einfach ein toller Charakter, den man mögen muss. smile

 

Charlotte

Ich hatte das Gefühl, dass Charlotte hier etwas kurz kam, aber nicht nur sie - auch Emily. Oder mir kommt es nur so vor, weil ich finde das Ida so eine 'viel Raum einnehmende Person' ist. schulterzuck Mir gefällt Charlotte, sie ist süß, lieb und einfach ehrlich, außerdem sehr kreativ was ihre Tänze angeht.

 

Emily

Wie oben, bei Charlotte bereits gesagt, muss ich feststellen, dass sie eher weniger erwähnt wird. Auch wenn nochmal etwas mehr als Charlotte, denn es geht am Anfang um ihre Familie und deren Tanzstudio, daher hat sie etwas mehr Raum bekommen. Aber nicht super viel, also… tutmirleid Ich kann nicht sehr viel zu ihr sagen. Sie ist weiterhin öfters sehr direkt und manchmal auch etwas zu schnell mit ihren Argumenten.

 

Andere

Die Familie von Ida kommt hier etwas mehr in den Vordergrund. Vater und Mutter, beide Lehrer und immer darauf bedacht, dass ihr einziges Kind gut in der schule ist und natürlich dennoch alles bekommt was es will. Wahrscheinlich ist daher klar warum sie so ist wie sie ist. smilesmile Kleiner Scherz, so schlimm ist es gar nicht. kuss

Natürlich kommen aber nicht nur Idas Eltern vor, auch die Eltern der anderen kommen vor und Yasmins Familie. Vor allem ihr Bruder ist recht wichtig. mundzu

zum Inhalt

Es geht süß und interessant, aber auch voller zickiger Momente weiter. :D

 

Das Buch gefällt mir, es knüpft super passend an das andere an.

Es geht genau da weiter wo das andere aufhört und zwar in den Ferien der vier neu gewonnen Freunde. Was mir sehr gefällt, so hat man nicht das Gefühl, dass man was verpasst hat. Im Gegenteil, man hat das Gefühl, dass es eben genau so sein soll. Alles in einem Fluss! smile

 

Der Inhalt handelt hier wieder zum größten Teil vom Tanzen und von nur einer der vier Hauptcharaktere. Dieses Mal ist es (wie ich oben bereits gesagt habe) Ida.

Sie ist die größte der Freunde, recht schlank, vielleicht auch etwas zickig und ein Einzelkind. Im Großen und Ganzen passt da alles zusammen. Sie zieht mit ihrer Mutter und ihrem Vater aus ihrer alten Wohnung in ein Haus, wo sie nun anstatt ein Zimmer nun zwei Zimmer für sich allein hat. Diese muss sie in den Sommerferien so mit ihren Möbeln beschmücken, dass für das Tanzen und fürs Lernen reichlich Platz ist. Aber hinzu kommt noch, dass sie mit ihren Freunden einen Tanzraum in der Tanzschule von Emily bekommen, den sie renovieren und auf Vordermann bringen müssen. Darauf hat Ida wenig Lust, sie hätte die Ferien lieber gern einfach nur mit ihrem Zimmer und dem Tanzen zusammen mit ihren neuen Freunden verbracht. Alles also gar nicht so einfach. Hinzu kommt schließlich noch, dass ihre Eltern sie zwingen für Mathe zu lernen, da sie recht schlecht ist. Dafür fehlt ihr bester Freund, der in den Ferien mit seiner Familie weg gefahren ist. Und schließlich kommt es wie es kommen muss… Ida ist überfordert und weiß nicht so recht, was sie genau will.

 

Jetzt hab ich den Inhalt nochmal verfasst… Warum? kopfkratz

Hatte wirklich keinen Sinn. Aber naja, wer weiß vielleicht gibt es ja den ein oder anderen den das erneute auflisten des Inhaltes geholfen hat. lach2

Wenn nicht, tut es mir leid.

 

Ich muss sagen, dass mir der zweite Teil zwar nicht ganz genauso gut gefiel wie der erste Teil, aber da er gut anknüpfte und die anderen Mädchen auch ihren Platz fanden und dann doch der ein oder andere Punkt kam, der interessant und wirklich süß war kann ich das Buch nicht schlechter bewerten, als das andere. smile

 

Nun bin ich sehr gespannt ob die Autorin vor hat noch zu den anderen Charakteren einen Einzelband zu verfassen. Es wäre recht schade wenn nicht, denn auf den von Yasmin freue ich mich seit ich das erste Band fertig gelesen hab. :D

 

Während ich auf den 3. Band warte könnt ihr euch ja die anderen Bücher durchlesen um mir dann hier zu schreiben. Oder lasst es eure Kinder lesen und schreibt mir wie die es fanden. zwinker

 

Mein Fazit: Super